Skip to main content

REZEPT:

Lutefisk

Traditionell eingelegter Stockfisch mit Speck

Was ist das für ein köstlicher Geruch?

Es ist die Jahreszeit des Lutefisk!

Eine unserer ältesten und beliebtesten Weihnachtstraditionen.

Im Dezember servieren viele Restaurants Lutefisk. Jetzt ist die richtige Zeit für einen Lutefisklag – der norwegische Begriff beschreibt ein geselliges Lutefisk-Mahl mit guten Freunden.

Zu dem Gericht wird oft Bier oder norwegischer Aquavit getrunken, aber einige bevorzugen ein Glas Sekt oder frischen Eplemost (Apfelsaft aus Norwegen).

Viele Menschen lieben auch die traditionellen Beilagen.

Lernen Sie, Lutefisk wie ein echter Norweger zu machen!

Probieren Sie dieses Rezept:

Lutefisk mit Speck

Zutaten

(für 4 Portionen)

2 kg Lutefisk (Sie können den Stockfisch auch selbst zubereiten und ihn in einer Laugenlösung einweichen. Wir empfehlen jedoch, das fertige Produkt zu kaufen)

1,5 TL Salz

800 g Mandelkartoffeln, Ringerike-Kartoffeln oder Gulløye-Kartoffeln (oder andere Kartoffeln nach Belieben)

400 g gewürfelten Speck

Quelle: Matprat.no

Methode

Zeit: ca. 40 min
Schwierigkeitsgrad: Einfach

1. Den Lutefisk mit der Hautseite nach unten auf ein Backblech oder in eine große Auflaufform legen. Großzügig salzen und 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Spülen Sie das Salz vom Lutefisk und der Auflaufform ab und legen Sie den Fisch dann zurück in die Auflaufform. Mit Salz und etwas gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Form mit Alufolie abdecken und je nach Größe und Festigkeit des Lutefisks für 30 bis 40 Minuten in den auf 225 °C vorgeheizten Backofen stellen.

2. Die Kartoffeln waschen und schälen. Dann etwa 20 Minuten kochen, bis sie weich sind.

3. Speck in einer Pfanne knusprig braten.

Servieren Sie den Lutefisk mit Kartoffeln, Speck und Erbsenpüree oder anderen Beilagen Ihrer Wahl – experimentieren Sie einfach drauflos!

Lutefisk ist nicht nur köstlich. Der Stockfisch, aus dem er hergestellt wird, ist seit mehr als tausend Jahren auch eine wesentliche Lebensgrundlage für die Menschen in Norwegen.

Dank des Skrei (wandernder Atlantischer Kabeljau) wurde der Fischexport schnell zu einer wichtigen Einnahmequelle für die Norweger, insbesondere in Nordnorwegen.

Erleben Sie rund um die Lofoten-Inseln zwischen Januar und April ein authentisches Skrei-Abenteuer und fangen Sie Ihren eigenen Fisch – der wandernde Kabeljau kommt dann vom Laichen von der Barentssee genau dorthin.

Auf den Vesterålen können Sie zudem auf Walsafari gehen und die Giganten der Meere sehen! Diesen Anblick werden Sie nie vergessen!

Entdecken Sie eine norwegische Tradition!

Rezepte für Fisch und Meeresfrüchte

Bereiten Sie Bacalao, Lachs in Lefse und andere leckere Fischgerichte aus Norwegen zu.

Das Norwegische Kochbuch

Vor kurzem angesehene Seiten