Skip to main content

Die reichen Gewässer von Trøndelag

Zwar gibt es in ganz Norwegen eine große Auswahl an unglaublich köstlichen Meeresfrüchten, doch vor der einzigartigen Trøndelag-Küste tummeln sich die leckersten Meeresschätze.

Hier trifft der Golfstrom aus dem Süden auf die kalte Strömung aus dem Norden und bietet optimale Bedingungen für Fische und Meeresfrüchte.

Die Jakobsmuscheln der besten skandinavischen Restaurants stammen von der Trøndelag-Küste. Die Gewässer sind auch sehr reich an Kaisergranaten. Laut Ola, dem Chefkoch im Ansnes Brygger – einem der legendärsten Fischrestaurants Norwegens – ist das in Norwegen eher ungewöhnlich.

Er begann seine Karriere im ersten Gourmetrestaurant Trondheims. Seitdem kocht er leidenschaftlich gerne exquisite Gerichte mit außergewöhnlichen Zutaten aus der Region.

„Wenn man nach Ansnes kommt, fühlt man sich wie in einer fantastischen Speisekammer“, sagt Ola.

Ola und sein Team haben die köstlichen Meeresfrüchte auch in die Stadt gebracht: in das einzigartige neue Fischrestaurant „The Crab“ in Trondheim.

Harte Schale, weicher Kern

Doch warum sind die Schalentiere in Trøndelag so lecker? Die Antwort findet man im Inselreich Hitra und Frøya an der Mündung des Trondheimfjords.

Nicht umsonst landen Jakobsmuscheln aus Frøya in den besten Restaurants Asiens, während Krabben aus Hitra (auch als Hitra-Krabbe bekannt) in Frankreich schon lange eine Delikatesse sind. Diese Küstengebiete sind für Kaisergranaten und Krabben (und andere Meeresfrüchte) die vielleicht besten Lebensräume der Welt.

„Der Kaisergranat gedeiht bei niedrigen Temperaturen in einer Tiefe von 150 bis 200 Metern auf schlammigen, flachen Meeresböden. Das Gebiet hat zudem eine hohe Wasserqualität und den richtigen Temperaturbereich“, erklärt Ola.

Der Taschenkrebs – einzigartig im Geschmack

Die Taskekrabbe – Taschenkrebs – können Sie in vielen Orten probieren, doch die berühmteste kommt aus Hitra in Trøndelag. Die exquisite Krabbe von der Küste Trøndelags ist zum Synonym für den Ort geworden.

Die Hitra-Krabbe ist groß, fleischig und voller Nährstoffe“, schwärmt Ola.

Wenn Sie nach Hitra und Trøndelag reisen, können Sie sie frisch aus dem Meer probieren. Ein Muss ist das berühmte Meeresfrüchte-Buffet von Ola und seinem Team im Ansnes Brygger, wo unter anderem die berühmten Taschenkrebse und Kaisergranaten aufgetischt werden.

Oder werden Sie gleich selbst zum Koch – vielleicht zu Hause bei einem Abendessen mit guten Freunden? Im Norwegischen Kochbuch finden Sie Olas eigene Variante der Hitra-Krabbe in Pfeffersauce und viele andere leckere Gerichte.

Die Wiege der Lachszucht

Trøndelag ist auch für erstklassigen Lachs bekannt, der Angler aus der ganzen Welt anzieht. Der einzigartige Trondheimsfjord wird von vielen lachsreichen Flüssen gespeist. In ganz Trøndelag entdecken Sie einige der besten Wildlachs-Flüsse, darunter Namsen, Gaula und Orkla.

Hitra gilt in Norwegen als Wiege der Lachszucht. Hier wurde 1970 die weltweit erste Aquakulturanlage für Atlantischen Lachs errichtet. Heute genießen Millionen von Menschen weltweit jeden Tag Lachs aus den Gewässern vor der norwegischen Küste! Die gesundheitlichen Vorteile von Lachs sind bekannt. Norwegischer Lachs ist zudem frei von Antibiotika und nicht gentechnisch verändert. Norwegische Lachszüchter tüfteln ständig an nachhaltigeren Technologien und der Kreislaufwirtschaft.

Den besten und frischesten Lachs bekommen Sie in den Gourmetrestaurants in Trondheim und in den Restaurants der Küstendörfer.

Die Hauptstadt des Klippfisches

Fahren Sie von Trøndelag in den Süden nach Kristiansund im Nordwesten: Hier ist der Heimat dieser getrockneten und gesalzenen Spezialität, die hauptsächlich aus Kabeljau hergestellt wird. Die Stadt verdankt ihr Bestehen vor allem dem Fischfang und der Produktion von Klippfisch. Dieser wurde traditionell auf Felsen am Meer getrocknet. Seit der Mitte des 17. Jahrhunderts wird er in südeuropäische Länder exportiert. Im Gegenzug erhielten die Händler Gewürze und importierten auch gleich ein Rezept für Bacalao – abgeleitet vom spanischen und portugiesischen Wort für Kabeljau!

Im Norwegischen Klippfischmuseum erfahren Sie mehr über die einzigartige Klippfisch-Geschichte der Stadt. Sie können jeden Juni auch am Klippfisch-Festival (Klippfiskfestivalen) teilnehmen.

Wenn Sie in der Stadt sind, müssen Sie auch Kristiansunds frische Fischspezialität kosten – Fishan, auch bekannt als Fish and Chips! Probieren Sie es im beliebten Fishanbua am Hafen oder in einem der Restaurants der Stadt.

Möchten Sie norwegische Klassiker zu Hause selbst kochen? Dann probieren Sie ein traditionelles Bacalao-Rezept aus Klippfisch von der Westküste Norwegens.

Die Europäische Region der Gastronomie 2022

Doch die Region Trøndelag hat mehr zu bieten als nur hervorragende Meeresfrüchte. Trøndelag und Trondheim gehören derzeit zu den kulinarischen Top-Regionen für Feinschmecker in Europa. Nicht ohne Grund bilden sie die Europäischen Region der Gastronomie 2022.

Entdecken Sie die besten regionalen Spezialitäten mit diesem tollen Guide für Feinschmecker in Trondheim und Trøndelag!

Der einzigartige Geschmack der Natur

Besser essen heißt besser leben. Das gilt auch für die wilden Schafe und Hirsche, die an der norwegischen Küste leben. Die Bewegungsfreiheit, das Küstenklima und die Pflanzenwelt auf Inseln wie Smøla im Nordwesten und Hitra und Frøya in Trøndelag verleihen dem äußerst zarten Fleisch die einzigartigen Aromen der wilden Natur.

Das Fleisch der Wildschafe von der norwegischen Küste ist ein einzigartiges Qualitätsprodukt und hat den Status einer geschützten geografischen Angabe (g.g.A.). Die Schafe sind zudem ausgezeichnete Landschaftspfleger. Dank des Küstenklimas mit kühlen Sommern und milden Wintern grasen sie das ganze Jahr über im Freien. Sie fressen Kräuter und Wacholdersprossen – die übrigens auch ausgezeichnete Gewürze für Gerichte aus der Region sind. Nach einem Spaziergang zum Meer stehen bei den fluffigen Vierbeinern auch Seetang und Seegras auf dem Speiseplan!

Auf dem Bauernhof Villsaugården in Smøla können Sie die schöne Umgebung genießen und im Hofladen und im Restaurant köstliche regionale Spezialitäten aus Wildschafen probieren.

In Trøndelag gilt Wild als Delikatesse und wird oft in den Restaurants serviert. Man sagt, dassauf der Insel Hitra mehr Hirsche als Menschen leben! Auf der Insel gibt es sogar das Hjorten Hotell – zu Deutsch das „Hirschhotel“. Probieren Sie regionale Leckereien im Hotelrestaurant oder besuchen Sie DalPro Gårdsmat: In diesem Hofladen können Sie verschiedenste Produkte aus Hirschen und Wildschafen kaufen.

Haben Sie jetzt Lust auf einen kulinarischen Ausflug nach Trøndelag und den Nordwesten? Dann machen Sie eine Seereise von Trondheim nach Kristiansund mit dem Schnellboot oder entdecken Sie Norwegen auf einer kulinarischen Radtour!

Top-Angebote unserer Partner

Buchen Sie hier Ihr nächstes Norwegen-Abenteuer.

Vor kurzem angesehene Seiten