Skip to main content

REZEPT:
Pinnekjøtt

In Salz gepökelte Lammrippen mit einem Püree aus Wurzelgemüse

Für viele Norweger gibt es kein Weihnachten ohne Pinnekjøtt!

Dieses Lammgericht steht für Familie, gute Stunden und die besondere Stimmung zur Weihnachtszeit …

… vor allem für die Menschen in Fjord Norwegen!

Hier ist Pinnekjøtt als Weihnachtsgericht stark verankert. Tatsächlich servieren drei von vier Haushalten an Heiligabend genau dieses Gericht.

Kein Wunder, denn die wunderschönen Täler und Fjorde dieser Region sind wie gemacht für die Schafzucht.

Der einzigartige Geschmack von Pinnekjøtt entsteht durch die alte Konservierungsmethode des Salzens und Trocknens.

Der Name Pinnekjøtt (wortwörtlich: Stäbchenfleisch) bezieht sich entweder auf die Birkenstäbchen, die beim Dämpfen verwendet werden, oder auf die Ähnlichkeit des Fleisches mit Stäbchen.

In Norwegen wird Pinnekjøtt traditionell mit Salz gepökelt und manchmal auch geräuchert – die Norweger diskutieren gerne darüber, welche Sorte am besten schmeckt!

Probieren Sie das traditionelle Rezept zu Hause aus:

Pinnekjøtt mit Wurzelgemüsepüree

Zutaten

(5 Portionen)

2 kg gepökelte Lammrippen

Püree aus Wurzelgemüse:

1,25 kg Steckrüben (auch Kohlrüben genannt)

2 Karotten

1 Kartoffel

3 EL Butter

100 ml Sahne

2 TL Salz

1/2 TL Pfeffer

Methode

1. Sie benötigen ungefähr 400 g Lammrippen pro Person. Das Fleisch muss zuerst geschnitten und dann in kaltem Wasser eingeweicht werden. Tauchen Sie das Fleisch vollständig in reichlich kaltes Wasser und lassen Sie die Rippchen dann etwa 30 Stunden bei Raumtemperatur ruhen. Wechseln Sie das Wasser etwa nach der Hälfte dieser Zeit.

2. Legen Sie ein Dampfgarer-Gestell aus Metall oder Birkenstäbchen (ohne Rinde) auf den Boden eines sehr großen Topfes. Fügen Sie Wasser hinzu, bis es den Rost oder die Sticks erreicht. Legen Sie die Lammrippen darauf und geben Sie den Deckel auf Topf. Bringen Sie das Wasser zum Kochen. Reduzieren Sie dann die Hitze und lassen Sie die Lammrippen bei 85–95 Grad Celsius etwa 3 Stunden dämpfen – oder bis das Fleisch vom Knochen fällt. Achten Sie darauf, ob das Wasser verdunstet. Es sollte immer Wasser im Topf sein.

3. Kartoffeln, Karotten und Steckrüben schälen. In Stücke schneiden und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Das Wasser abgießen und das Gemüse pürieren.

4. Butter und Sahne zum Püree geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Extra pfiffig wird es mit etwas geriebener Muskatnuss.

Frohe Weihnachten!

Quelle: Matprat.no

Pinnekjøtt hat eine lange Tradition – aber alles ist erlaubt! Sie können das Rezept abwandeln, kombinieren oder als Basis für andere Rezepte verwenden.

Probieren Sie es als Burger, mit BBQ-Sauce oder mit Reis. So gut!

Das Norwegische Kochbuch

Vor kurzem angesehene Seiten