Skip to main content

REZEPT:
Lakserull
Räucherlachs-Röllchen

So einfach zu machen – und sooo lecker!

Räucherlachs-Röllchen sind Tapas auf Norwegisch und aus dem kulinarischen Alltag kaum mehr wegzudenken.

Ein Lefse (auch Lompe genannt) ist ein magisches norwegisches Fladenbrot. Es kann dank einer Vielzahl köstlicher Füllungen wie Rohschinken, Eiersalat oder Lamm-Rote-Bete-Salat (hier zu sehen) verschiedenste Geschmacksrichtungen annehmen. Auch süße Sorten sind sehr beliebt.

Räucherlachs-Röllchen

Zutaten

(2 Portionen)

4 EL normaler Frischkäse

2 Lefse

4 Scheiben Räucherlachs

2 EL frischer Dill

1/4 rote Zwiebel

20 g Rucola

Quelle: Matprat.no

Zubereitung

1. Streichen Sie eine dünne, gleichmäßige Schicht Frischkäse über das Lefse. Geben Sie dann den Lachs darüber.

2. Dill und rote Zwiebel fein hacken.

3. Etwas Rucola auf den Lachs geben und fein gehackten Dill und rote Zwiebel darüber streuen. Rollen Sie nun das Lefse und schneiden Sie es in 3 bis 4 cm lange Stücke. Servieren und genießen!

Gute Mahlzeit!

Weitere leckere Sorten

Einfacher Frischkäse, Gurken, Paprika, Pinienkerne – oder wählen Sie Ihre eigenen Lieblingszutaten!

Die Zubereitung von Lefse ist tief in den kulinarischen Traditionen Norwegens verwurzelt. Angeblich hat jede Region, jedes Fjorddorf und jede Kleinstadt in Norwegen ein eigenes Rezept.

Die meisten Rezepte sind sehr einfach zuzubereiten. Wie wäre es mit einer süßen und fluffigen Variante zum Nachtisch?

Selbstgemachtes Kartoffel-Fladenbrot

Sie können Potetlompe (Kartoffelfladen, auch Lompe genannt) fertig in jedem norwegischen Lebensmittelgeschäft und in einigen kleinen Bäckereien kaufen. Probieren Sie dieses traditionelle Rezept für zu Hause:

Zutaten

(Rezept für 12 bis 14 Fladenbrote)

1 kg Kartoffeln

1 TL Salz

80 g Weizenmehl

45 g gesiebtes Roggenmehl

Quelle: Matprat.no

Zubereitung

1. Kartoffeln mit Schale kochen. Vom Herd nehmen, abkühlen und die Kartoffeln schälen.

2. Die Kartoffeln mit 1 TL Salz pürieren oder stampfen.

3. Weizenmehl und Roggenmehl untermischen. Fügen Sie nicht zu viel Mehl hinzu, da das Fladenbrot sonst zu hart werden kann.

4. Den Teig in 12 bis 14 Kugeln teilen und die Kugeln mit einem Nudelholz zu runden Scheiben von ca. 20 cm Durchmesser plätten.

Das Fladenbrot in einer trockenen Pfanne oder auf einem Rost erhitzen, bis es eine helle Farbe mit einigen goldbraunen Flecken aufweist. Stapeln Sie dann die Fladenbrote übereinander und decken Sie sie mit einem Geschirrtuch (oder ähnlichem) ab, damit sie weich bleiben.

Das Norwegische Kochbuch

Vor kurzem angesehene Seiten