Skip to main content

Weihnachten in Norwegen

Bringen Sie sich in Weihnachtsstimmung

Weihnachten dauert in Norwegen mehr als nur ein paar Tage: Es ist eine eigene Jahreszeit mit speziellen Bräuchen und Vorbereitungen, ein Fest der Lichter und Veranstaltungen. Schnee und Weihnachtsdeko verleihen der festlichen Stimmung einen magischen Glanz.

Die Wärme des offenen Kamins. Der Duft von Klementinenschalen und von Tannenzweigen. Und natürlich die handgemachten Besonderheiten auf den kleinen und großen Weihnachtsmärkten in Norwegen.

Die Vorbereitungen für die Festzeit beginnen schon früh. Es werden Weihnachtsplätzchen gebacken (mindestens sieben verschiedene Sorten), Geschenke gekauft und – mit weitaus geringerem Spaßfaktor – das Haus geputzt.

Eine magische Saison

Kaum eine Nation frönt der Festzeit so ausgiebig wie es die Norweger tun. Das Weihnachtsgeschäft in der Stadt Drøbak in Südnorwegen hat sogar das ganze Jahr über geöffnet und viele andere Städte in Norwegen haben ihre eigenen weihnachtlichen Veranstaltungen. Lernen Sie jetzt die schönsten Reiseziele zu Weihnachten in Norwegen kennen.

Weihnachten – genannt „jul“ – hat seine Wurzeln in vorchristlichen Zeiten. Wie unsere heidnischen Vorfahren das Fest nun genau begangen haben, wissen wir zwar nicht. Nur dass sie Tiere geopfert und Bier getrunken haben, das steht fest. In anderen Worten: Die Rituale der alten Nordvölker waren unseren nicht unähnlich.

Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Gemütlichkeit. Viele Restaurants bieten spezielle Weihnachtsgerichte aus heimischen Zutaten an. Auf der Speisekarte stehen Ribbe (Schweinerippen) oder Pinnekjøtt (Lammrippen) und in manchen Teilen Norwegens auch Kabeljau. Wenn Sie mal Lust auf norwegische Weihnachtsplätzchen haben, halten Sie in den Bäckereien Ausschau nach Goro, Krumkaker oder Berlinekrans. In den Supermärkten können Sie ein Lebkuchenhaus-Set kaufen und selbst zusammen bauen.

Am Heiligabend (24. Dezember) kommen die meisten Familien zu einem ausgiebigen Festmahl und zum Geschenkeöffnen zusammen – und bei manchen kommt auch „Julenisse“ (der Weihnachtsmann) vorbei.

Im ganzen Land findet ein lichterfrohes Fest statt, das auch Wochen nach Silvester eine märchenhafte Stimmung verbreitet.

In vielen Kirchen und Konzerthallen finden unterschiedliche Weihnachtskonzerte statt. Einige Hotels und Restaurants sind vom 24. bis zum 26. Dezember geschlossen. Doch Sie werden immer noch zahlreiche Lokale finden, die geöffnet haben. Und wenn Sie während Ihres Urlaubs auf die Piste wollen, wählen Sie ein Hotel in den Bergen oder in der Nähe eines Skigebiets. Freuen Sie sich auf ein verschneites Winterabenteuer!

Lasset die Kronen rollen! Weihnachtseinkauf in Norwegen

Wie in vielen europäischen Ländern finden auch in den meisten norwegischen Städten Weihnachtsmärkte statt.

Die meisten Orte schmücken ihre Straßen mit Lichtern und weihnachtlichem Dekor. Andere gehen sogar noch weiter: In Bergen zum Beispiel tragen seit Weihnachten 1991 Kindergärten, Schulen, Unternehmen und unzählige Privatpersonen Jahr für Jahr dazu bei, eine riesige Lebkuchenstadt aufzubauen.

Ein Besuch in der hölzernen Stadt Røros wird Sie in Stimmung bringen. Das beliebte Tregaardener Weihnachtshaus in Drøbak ist das einzige Weihnachtsgeschäft in Skandinavien, das ganzjährig geöffnet hat. Außerhalb von Oslo finden Sie das Hadeland Glassverk, wo Sie handgemachte Kunstwerke aus Glas bestaunen und erwerben können.

Weihnachtsveranstaltungen

Wählen Sie Termine im Dezember und finden Sie Konzerte, Feste und Restaurants mit Weihnachtsgerichten.

Mehr entdecken

Vor kurzem angesehene Seiten