Skip to main content

Erleben Sie ein Skrei-Abenteuer

Eine Reise nach Nordnorwegen im Winter ist ein Muss für Angler. Feinschmecker kommen aber auch ohne selbst zu angeln auf ihre Kosten: Die Kabeljau-Fischerei auf den Lofoten ist die größte der Welt.

Kabeljau ist eines der besten und nachhaltigsten Güter Norwegens. Zwischen Januar und April schwimmt der Kabeljau von der Barentssee bis zur norwegischen Küste, um dort zu laichen. Er heißt dann „Skrei“ und man findet ihn zwischen Haugesund im Süden bis zur Finnmark im Norden.

Rund die Hälfte der Skreis kehrt in die Gebiete rund um die Lofoten zurück, wo sie vor mindestens drei oder vier Jahren geschlüpft sind. Dies hat die lokale Fischerei, „Lofotfisket“ genannt, zur weltweit größten saisonalen Kabeljaufischerei gemacht. In den letzten Jahren ist jedoch ein Großteil des Kabeljaus noch weiter nach Norden gezogen, bis zu den Vesterålen und Senja.

Der Winter ist in ganz Nordnorwegen Hochsaison zum Angeln. Nehmen Sie an einer geführten Angeltour teil, mieten Sie Ihr eigenes Boot oder angeln Sie umgeben von weißen, mächtigen Bergen an Land.

Neben Angeln bietet der Winter auch fantastische Möglichkeiten zum Skifahren und Skitourengehen. Oder Sie besuchen eines der vielen Museen und charmanten Fischerdörfer. Vielleicht sehen Sie sogar das Nordlicht!

In den vielen ausgezeichneten Fischrestaurants im Norden können Sie sich über fangfrischen Kabeljau freuen. Keine Sorge, wenn Sie es nicht bis in den hohen Norden schaffen: Auch in Großstädten wie Oslo, Trondheim, Bergen, Stavanger und Ålesund werden Sie im Winter herrlich zubereiteten Kabeljau finden.

Den Rest des Jahres können Sie unzählige Sorten Stockfisch (getrockneter Kabeljau) probieren – ein Muss auf Ihrer Norwegen-Reise.

Angelangebote auf den Lofoten

Überzeugen Sie sich selbst

Planen Sie Ihr Skrei-Abenteuer

Lassen Sie sich inspirieren

Die besten Angebote unserer Partner

Buchen Sie hier Ihr nächstes Norwegen-Abenteuer.

Vor kurzem angesehene Seiten