Skip to main content

Brathähnchen nach Art des Bauernhofs Hovelsrud

Marianne empfiehlt die Methode von Meisterkoch Heston Blumenthal. So wird das Huhn saftig und aromatisch. Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte.

Zutaten

1 ganzes Bio-Huhn

Salz zum Pökeln

1 Zitrone

2–3 gehackte Knoblauchzehen

Einige Zeige Rosmarin und Thymian

100 Gramm Butter von guter Qualität

Salz und Pfeffer

Quelle​: Hovelsrud Gård

Es müssen drei Schritte befolgt werden: Pökeln, Braten und Bräunen.

1. Bedecken Sie das Huhn fast vollständig mit einer Lösung aus kaltem Wasser und Salz. Verwenden Sie 60 g Salz pro Liter Wasser. Dann mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht kühl stellen. Nun das Huhn aus der Flüssigkeit nehmen und trocken tupfen. Die Haut mit guter Butter bestreichen. Füllen Sie es mit Zitrone, Knoblauch und Kräutern. Wir haben 2 Zweige Thymian und 2 Zweige Rosmarin verwendet.

2. Braten Sie das Huhn bei 90 Grad Celsius für mindestens 90 Minuten, 120 Minuten für große Hühner. Durch die niedrige Temperatur bleibt das Fleisch saftig. Verwenden Sie ein Kochthermometer. Die Kerntemperatur sollte 75 Grad Celsius betragen. Lassen Sie das Huhn anschließend für 45 Minuten unbedeckt ruhen. Durch diese Ruhezeit bleibt der Saft im Fleisch.

3. Das Hähnchen mit Butter bestreichen, salzen und pfeffern. Stellen Sie den Backofen auf 300 Grad Celsius und braten Sie das Hähnchen etwa 10 bis 15 Minuten, bis die Haut eine goldene Farbe bekommt.

Tranchieren Sie jetzt das Huhn und servieren Sie es mit Ihrem Lieblingsgemüse. Guten Appetit!

Rezepte für leckere Fleischgerichte

Probieren Sie das einzigartige Rentierfleisch und andere traditionelle norwegische Spezialitäten.

Das Norwegische Kochbuch

Profitieren Sie von Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Vor kurzem angesehene Seiten