Skip to main content

Klassische Kvæfjordkake

Kvæfjordkake ist vor allem bei festlichen Anlässen beliebt, etwa bei Hochzeiten, am norwegischen Nationalfeiertag und bei Jubiläen.

Zutaten

Vanillecreme:

600 ml Milch

8 Eigelb

80 g Zucker

2 EL Maisstärke

1 Vanilleschote

5 Blatt Gelatine

Biskuitboden:

100 g Butter

120 g Zucker

4 Eigelb

3 EL Milch

150 g Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Vanillezucker

Für die Baisermasse:

4 Eiweiß

200 g Zucker

50 g Mandelblättchen

200 ml Doppelrahm


Quelle: Matprat.no

Rezept

1. Zuerst die Vanillecreme zubereiten. Milch, Eigelb, Zucker und Maisstärke in einen Topf geben. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und beides hinzufügen. Die Gelatineblätter werden in kleine Stücke geschnitten und kommen ebenfalls in den Topf.

2. Die Vanillecreme unter Rühren erhitzen, bis sie eindickt. Wenn die Vanillecreme die Konsistenz eines dicken Puddings hat, vom Herd nehmen und in eine Schüssel gießen. Abkühlen lassen. Danach die Vanillecreme leicht aufschlagen, bis sie glatt und klumpenfrei ist.

Tipp: Falls die Masse zu schnell eindickt, stellen Sie den Topf beiseite, damit sie sich nicht trennt. Sie können den Topf jederzeit wieder auf den Herd stellen, wenn die Masse noch dicker werden soll.

3. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.

4. Butter und Zucker zu einer fluffig-cremigen Masse schlagen. Ein Eigelb nach dem anderen hinzufügen und die Masse dazwischen immer gut verrühren. Mehl, Backpulver und Vanillezucker sieben. Etwas von der Mehlmischung unter den Teig heben und nach und nach die Milch dazugeben. Den Teig gut durchrühren. Dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen.

5. Das Eiweiß in eine Stahl- oder Glasschüssel geben. Langsam mit einer Prise Salz aufschlagen, bis es zu schäumen beginnt. Dann schneller weiterschlagen, bis das Eiweiß steif wird. Nach und nach Zucker zugeben. Wenn sich der gesamte Zucker aufgelöst hat, soll die Mischung wie glänzender Rasierschaum aussehen. Die Masse nicht zu stark schlagen, da sie sonst körnig wird. Nun die Baisermasse auf dem Biskuitteig verteilen. Die Mandelblättchen darüber streuen und die Torte auf der untersten Schiene 30 bis 35 Minuten backen, bis die Baisermasse goldbraun ist.

6. Das Backpapier mit dem Kuchen zum Auskühlen vorsichtig auf ein Gitter ziehen.

7. Die Sahne steif schlagen und leicht unter die Vanillecreme heben.

Tipp: Die Sahne kann auch mit Rum verfeinert werden (optional).

8. Die Torte in der Mitte durchschneiden. Eine Hälfte auf eine Servierplatte legen. Die Cremefüllung auf dem Tortenboden verteilen und die andere Tortenhälfte darauf legen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Die Torte lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und schmeckt auch noch einige Tage später – zumindest rein theoretisch, denn meistens bleibt nichts über!

Rezepte für Naschkatzen

Erleben Sie das typisch norwegische Kos mit traditionellen Waffeln, Desserts, süßen Brötchen und anderem Gebäck.

Das Norwegische Kochbuch

Vor kurzem angesehene Seiten