Skip to main content

Die Vega-Inseln

Welterbe in dramatischer Natur

Die Vega-Inseln gelten als eine der am wenigsten erforschten Inselschätze der Welt.

Faszinierende Ausstellungen und Aktivitäten im Vega-Welterbezentrum zeigen, wie die Eiderentenzucht zum Welterbe wurde.

Seit Hunderten von Jahren errichten die Insel-Bauern gemütliche „Häuser“ für die Eiderenten.

Im Gegenzug liefern die Enten herrlich warme und weiche Daunen, die in den besten Bettdecken der Welt verarbeitet werden!

Im Sommer können Sie an einer Führung durch die Eiderentenhöfe teilnehmen.

Erkunden Sie die einzigartige Atmosphäre des Inselreichs auf zwei Rädern und genießen Sie atemberaubende Panoramablicke.

Der Vegatrappa-Pfad führt vom Strand zum Gipfel des Berges Ravnfloget und bietet spektakuläre Ausblicke auf das Meer und die Inseln entlang der Helgelandküste – dank den 2000 Stufen bekommen Sie ein gutes Workout gratis dazu.

Haben Sie Lust auf eine Herausforderung? Dann schnallen Sie sich einen Klettergurt an und nehmen Sie an einer geführten Tour über den Klettersteig teil.

Verbringen Sie die Nacht im Vega Havhotell und genießen Sie die ruhige Umgebung sowie ein ausgezeichnetes Abendessen.

Möchten Sie die schöne Landschaft in Ihrem eigenen Tempo erkunden?

Scrollen Sie nach unten und planen Sie jetzt Ihre Reise!

Der Vega-Archipel ist eine Inselgruppe in der Provinz Nordland, südlich des Polarkreises. Mieten Sie ein Kajak und entdecken Sie Strände sowie große und kleine Buchten. Mehr als 6500 Inseln, Schären und Riffe können Sie hier erkunden.

Seit 2004 steht der Vega-Archipel (einschließlich der Lånan-Inseln) auf der prestigeträchtigen Liste des UNESCO-Welterbes. Dies war auch ein Tribut an die Generationen von Inselbewohnern, deren nachhaltige Lebensweise die einzigartige Praxis der Eiderdaunenernte aufrechterhält.

Besuchen Sie auf jeden Fall die Vega-Kirche in Gladstad, eine Holzkirche aus dem Jahr 1864, sowie das Kriegerdenkmal bei Ylvingen, wo man die Überreste von Bunkern und Tunneln aus dem Zweiten Weltkrieg erkunden kann.

Für Feinschmecker bietet Vega Lebensmittel aus dem Inselreich und anderen Regionen Helgelands. Probieren Sie lokale Köstlichkeiten wie Vegagomme (ein lokales Porridge-Dessert aus gekochter Milch) und andere Spezialitäten aus der Region.

Lassen Sie sich auf der offiziellen Internetseite Helgelands inspirieren.

Unterkünfte

Anreise und Mobilität vor Ort

Detaillierte Reiseinformationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite Helgelands.

Planen Sie Ihre Reise mit Entur und holen Sie sich Vorschläge für den gesamten öffentlichen Verkehr in Norwegen.

Jahreszeiten und Klima

Dank des Golfstroms ist das Klima auf Vega viel milderer als in anderen Orten auf dem gleichen Breitengrad, wie etwa Alaska und Grönland.

Aufgrund des Küstenklimas sind die Winter mild und die Sommer relativ kühl.

Januar und Februar sind die kältesten Monate, mit einer durchschnittlichen Temperatur von -1 Grad. Juli und August sind mit einer durchschnittlichen Temperatur von 13 Grad die wärmsten Monate. Mai und Juni sind die trockensten Monate (durchschnittlich 57 Millimeter Niederschlag). Der Oktober ist der regenreichste Monat.

Sie können in Vega weiße Nächte und das Nordlicht erleben, obwohl die Inseln südlich des Polarkreises liegen.

Werfen Sie einen Blick auf die aktuelle Wettervorhersage auf yr.no.

Entdecken Sie mehr von Nordnorwegen

Profitieren Sie von Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Auch das haben die Vega-Inseln zu bieten ...

Und es gibt noch viel mehr zu erkunden – warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte?

Ideen für die nächste Reise

Vor kurzem angesehene Seiten