Skip to main content

Lustige Aktivitäten ohne Ski

Keine Skier dabei? Kein Problem! In Norwegen gibt es noch viele weitere lustige Winteraktivitäten, wie Hundeschlittenfahren, Safaris, rodeln oder relaxen in der Sauna. Hier erhalten Sie die besten Tipps.

Im Winter verwandeln sich weite Teile Norwegens in eine Schneeoase – sehr zum Wohlwollen von Wintersportlern, die gerne Abenteuer in der freien Natur erleben.

Vor allem der Skisport ist tief mit den Traditionen und dem Lebensstil in Norwegen verwurzelt. Es gibt jedoch auch viele andere lustige Aktivitäten, die man nicht auf Ski bewältigen muss, egal ob Sie in den Bergen, in der Stadt oder entlang der Küste unterwegs sind.

Wenn Sie Ihren Winterurlaub in Norwegen verbringen, werfen Sie einen Blick auf die Highlights der Saison:

Führen Sie einen Hundeschlitten

Machen Sie eine Tour mit dem Hundeschlitten und lernen Sie die Huskies kennen, die Ihnen gerne die weiße Wildnis zeigen möchten. Versuchen Sie sich als Hundeschlittenführer und steuern Sie Ihr eigenes Husky-Rudel für mehrere Tage, oder genießen Sie die Aussicht als Passagier auf einer eintägigen Hundeschlittenfahrt.

Dabei werden Sie die Huskies selbst füttern und sich um sie kümmern – eine Aufgabe, die Hundeliebhaber gerne übernehmen werden. Im Folgenden finden Sie einige der beliebtesten Hundeschlitten-Angebote auf TripAdvisor.

Wecken Sie beim Rodeln Ihr inneres Kind

Es ist sinnlos zu leugnen: Für Erwachsene ist es genauso eine Freude, schneebedeckte Hänge auf Schlitten hinunterzujagen, wie für Kinder. In Norwegen finden Sie ein großes Angebot an verschiedenen Rodelbahnen für Groß und Klein.

Von Nord nach Süd – in Norwegen rodelt das ganze Land. Neben den untenstehenden Angeboten haben auch viele Skigebiete eigene, perfekt präparierte Pisten für Schlitten. Sind Sie bereit?

Erleben Sie den Winter auf Schneeschuhen

Haben Sie sich schon einmal vorgestellt, auf Wolken zu gehen? Auf Schneeschuhen zu gehen kommt diesem Gefühl wohl am nähesten. Wie tief der Schnee ist, spielt dabei keine Rolle – auf Schneeschuhen können Sie sich immer problemlos durch die Landschaft bewegen.

Nehmen Sie an einer geführten Wanderung teil und genießen Sie die frische Luft und die schneebedeckten Berggipfel und Bäume.

Denken Sie aber daran, genügend Pausen einzulegen. Zur norwegischen Wanderausrüstung gehören Schokoriegel, Orangen und warme Getränke.

Machen Sie eine Wintersafari

Wie bitte? Safari im Winter? Ja, na klar! Die norwegische Tierwelt ist in vielerlei Hinsicht einzigartig und viele Aktivitäten sind bei niedrigen Temperaturen noch cooler.

Über dem Polarkreis können Sie eine Walsafari machen und Buckelwale und Orcas sehen. Oder sind Sie vielleicht ein Fan von Schalentieren? Dann ist eine Königskrabben-Safari genau das Richtige für Sie! Hierbei haben Sie unter anderem die Möglichkeit, die majestätischen Tiere zu beobachten. Einige Reiseanbieter veranstalten im Anschluss an die Safari ein köstliches Abendessen. Sie erahnen wohl schon, was die Hauptzutat sein wird, oder?

In den Bergen können Sie die mächtigen Moschusochsen beobachten. Man findet sie im Dovrefjell-Gebirge in Ostnorwegen – wirklich ein unvergesslicher Anblick. Aber lassen Sie sich nicht von ihrer Größe täuschen. Diese robusten Tiere sind superschnell, daher ist es am sichersten, sie aus der Ferne auf einer geführten Tour zu beobachten.

Eisangeln: Fangen Sie die Fische unterm Eis

Norwegens unzählige Seen und Flüsse sowie die beeindruckende Küstenlinie bieten hervorragende Möglichkeiten zum Angeln. Im Winter sind die meisten Seen und Fjorde zugefroren, aber das sollte Sie nicht davon abhalten, einen Fisch zu fangen.

Schnell ist ein Loch ins Eis gebohrt. Dann gilt es, die Angelschnur hinein zu werfen und abzuwarten. Nichts geht über das aufregende Gefühl, wenn man darauf wartet, dass ein Fisch anbeißt.

So einfach sich das anhört, dennoch ist Vorsicht geboten. Hören Sie den Reiseleitern gut zu und bleiben Sie weg vom Eis, wenn Sie nicht genau wissen, ob es sicher ist.

Entspannen Sie sich bei einer Pferdeschlittenfahrt

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Pferdeschlitten unter einer Lammfelldecke. Das Pferd zieht Sie in gemächlicher Geschwindigkeit durch ein idyllisches Dorf und Sie hören nur den Klang der Schlittenglocken und den Rhythmus der Pferdehufe. Hört sich gut an, oder?

Viele Betreiber in Norwegen bieten Kutschenfahrten an, und wenn Sie in den Norden reisen, können Sie sich sogar von Rentieren durch die weißen Ebenen der Finnmark ziehen lassen. Es ist nicht nur eine aufregende Aktivität, es ist eine großartige Möglichkeit, einen Eindruck davon zu bekommen, wie das Leben in alten Zeiten war, als Pferde und Rentiere den Menschen im Alltag dienten.

Der Tanz des Nordlichts

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen draußen im Dunkeln und kuscheln sich ans Feuer, während sich am Himmel die faszinierendste Lichtshow der Welt abspielt.

Jeden Winter kommen Menschen von weit her, um das Nordlicht zu erleben und Nordnorwegen ist ein erstklassiger Ort dafür. Sie können alleine reisen, wir empfehlen jedoch, an einer geführten Tour teilzunehmen. Die lokalen Guides können die Wetterbedingungen am besten einschätzen und Sie zu den Orten bringen, um Auroras Tanzeinlage zu genießen.

Ein heißer Tipp: Nehmen Sie an einer Foto-Tour teil und lassen Sie sich von Experten zeigen, wie man das Nordlicht fotografiert.

Rein in die Schlittschuhe, rauf aufs Eis

Norwegen hat eine lange Eislauftradition und hat über die Jahre viele Weltmeister hervorgebracht. Egal, ob Sie so elegant wie Sonja Henie oder so schnell wie Johan Olav Koss sind, oder ob Sie einfach nur das Gleichgewicht halten wollen: Beim Eislaufen geht es darum, Spaß zu haben.

Im Winter können Sie auf mehreren gefrorenen Seen, Flüssen und Fjorden eislaufen. Kommerzielle Eisbahnen im Freien gibt es sogar in den meisten Städten Norwegens. Beim Eislaufen auf eigener Achse erkundigen Sie sich genau, ob das Eis sicher ist, bevor Sie sich hinauf wagen. Am Besten fragen Sie Einheimische oder halten Ausschau nach Schildern.

Bei kommerziellen Eislaufbahnen können Sie meistens Schlittschuhe ausleihen. Wenn Sie wo anders eislaufen möchten, müssen Sie Ihre eigene Ausrüstung mitbringen.

Relaxen in der Sauna

Norwegische Winter können sehr kalt sein. Aber es gibt auch fantastische Möglichkeiten, die kalten Hände wieder aufzuwärmen und neue Energie zu tanken.

Neue, stylische Saunen tun sich im ganzen Land auf, eine Location spektakulärer als die andere! Genießen Sie die Wärme mit Blick auf das Nordlicht, in der Nähe der Fjorde oder sogar mitten in der Hauptstadt.

Entdecken Sie den Wikinger in sich und heizen Sie sich richtig auf, bevor Sie ein Bad im Fjord oder im Schnee nehmen! Dies ist eine belebende Erfahrung, nach der Sie sich garantiert erfrischt und wach fühlen.

Tretschlittenfahren mit einem traditionellen Spark

Tretschlitten – in Norwegen Sparks genannt – gleiten genial über Schnee und Eis. Man lernt zudem sehr schnell wie es funktioniert. Man tritt einfach nach hinten und gleitet sofort los!

Tretschlitten sind in Norwegen besonders bei Kindern beliebt und werden in Gebieten mit stabilen Schneeverhältnissen gerne genutzt. In den Dörfern Geilo und Hurdal in Ostnorwegen gibt es sogar Meisterschaften im Tretschlittenfahrten – ein Spaß für die ganze Familie.

Sie können Tretschlitten bei vielen Tourismusbüros und Reiseveranstaltern mieten.

Biken auf Schnee und Eis

Fatbikes sind wie geschaffen für Radtouren auf Schnee und Eis! Der Name bezieht sich auf die großen Räder des Fahrrads, dank derer man durch die verschneite Winterlandschaft radeln kann.

Im ganzen Land können Sie in zahlreichen Orten Fatbikes mieten und finden fantastische geführte Fatbike-Touren.

Geilo, Lillehammer, Trysil und Nesbyen in Ostnorwegen sowie Alta in Nordnorwegen sind für Fatbike-Touren besonders beliebt.

Finden Sie Winteraktivitäten in ganz Norwegen

Erfahren Sie mehr über einige der besten Plätze für Winteraktivitäten.

Entdecken Sie Aktivitäten ohne Ski

Warum bis zum Urlaub warten, um herauszufinden, was Sie unternehmen möchten? Filtern Sie Ihre Suche und schauen Sie sich die Angebote unten an.

Vor kurzem angesehene Seiten