Skip to main content

Die Weihnachtsstadt

OSLO

Ein verliebtes Pärchen hier, eine lustige Gruppe beim Glühwein trinken dort, und im Hintergrund drehen die Leute auf dem Riesenrad ihre Runden.

Es ist eine wundervolle, magische Zeit – ideal für einen Besuch in der pulsierenden Hauptstadt Norwegens!

Die Leute kommen von weit her, um Oslo in der Weihnachtszeit zu erleben. Auf dem Weihnachtsmarkt in Spikersuppa in der Hauptstraße Karl Johan erleben Sie die einzigartige Weihnachtsstimmung.

Drehen Sie ein paar Runden auf der Eisbahn! Diese ist kostenlos und im Winter täglich geöffnet.

Bringen Sie Ihre eigenen Schlittschuhe mit oder leihen Sie sich einfach ein Paar aus.

Genießen Sie eine Fahrt mit dem Riesenrad, schauen Sie bei den Marktständen vorbei und gönnen Sie sich frische Donuts!

Neben dem Riesenrad finden Sie das beeindruckende Nationaltheater.

Hier können Sie fantastische Weihnachtsvorführungen sehen. Ein Konzert ist eine großartige Alternative für diejenigen, die kein Norwegisch sprechen …

… dazu gehören auch Konzerte des Knabenchors Sølvguttene (Die silbernen Knaben), der unsere geliebten Weihnachtslieder in der Kathedrale von Oslo singt – so spüren Sie garantiert die nostalgische Weihnachtsstimmung.

In der Stadt stehen viele weitere Konzerte zur Auswahl.

Mit seiner großen Auswahl an Geschäften ist Oslo wohl die beste Stadt für Weihnachtseinkäufe in Norwegen.

Besuchen Sie unbedingt die Hauptstraße Karl Johan, die Straße Bogstadveien, die ausgezeichneten Nischengeschäfte im Viertel Grünerløkka und das trendige neue Viertel Oslobukta.

Ein weiteres großartiges Einkaufsviertel ist Aker Brygge. Machen Sie einen Spaziergang entlang der charmanten Hafenpromenade …

… und Sie erreichen Oslos Supermarked, einen alternativen und ausgefallenen – aber gemütlichen – Weihnachtsmarkt in der Kulturarena SALT gegenüber der Oper.

Er findet an den ersten drei Adventswochenenden statt. Stöbern Sie nach einzigartiger Keramik, Accessoires, Kleidung, Second-Hand-Geschenken und …

… wärmen Sie sich in einer Sauna wieder auf! Entlang der Uferpromenade gibt es mehrere Fjordsaunen.

Sie können im Voraus buchen oder einfach vorbeischauen. Sie haben die Wahl zwischen einem dampfend heißen Erlebnis und einem eiskalten Schock!

Finden Sie heraus, wie Weihnachten früher gefeiert wurde und besuchen Sie den einzigartigen Weihnachtsmarkt im Norwegischen Museum für Kulturgeschichte – einem wunderbaren Freilichtmuseum auf der Halbinsel Bygdøy.

Hier erleben Sie alte Weihnachtsbräuche aus den vergangenen 500 Jahren in gut erhaltenen, traditionellen Häusern. Der Weihnachtsmarkt steigt an den ersten beiden Wochenenden im Dezember.

Die traditionellen norwegischen Weihnachtsgerichte variieren je nach Region.

Glücklicherweise gibt es in Oslo verschiedenste Restaurants, Sie können daher von allem ein bisschen (oder viel zu viel!) kosten.

Es könnte aber schwierig werden, einen Tisch zu bekommen, denn die Norweger feiern gerne Julebord – eine Weihnachtsfeier, bei der man mit Freunden oder Kollegen essen geht. Buchen Sie also frühzeitig!

Manche Norweger essen zu Weihnachten Meeresfrüchte, andere bevorzugen Ribbe (traditionelle Schweinerippchen) oder Pinnekjøtt (Lammrippchen). Wenn Sie sich trauen, probieren Sie den berühmten Lutefisk aus. Der getrocknete und gesalzene Kabeljau wird in Lauge gepökelt!

Diese Spezialität können Sie in bekannten Restaurants wie dem Lorry Restaurant oder im Frognerseteren Restaurant Finstua probieren, das eine herrliche Aussicht auf Oslo und einen gemütlichen Kamin bietet.

Scrollen Sie unten und entdecken Sie weitere köstliche Restaurants.

Gönnen Sie sich von all den Weihnachtsmärkten eine Pause und schlürfen Sie die beste heiße Schokolade der Stadt in der luxuriösen Bibliotheksbar im Hotel Bristol. Probieren Sie auch eine Tasse in der renommierten Konditorei Pascal in der Straße Henrik Ibsens gate.

Im Dezember schneit es zwar nicht immer, aber wenn es schneit …

… können Sie auf den weiten Ebenen rund um die Stadt Langlaufen. Sie können auch den Berg Holmenkollen mit dem Skimuseum besuchen, wo Sie eine Zeitreise durch 4000 Jahre Skigeschichte machen werden. Zudem genießen Sie von der berühmten Skisprungschanze einen atemberaubenden Panoramablick auf Oslo!

Der Holmenkollen ist auch die Heimat der beeindruckenden Kunstinstallation Roseslottet – das Rosenschloss.

Die Installation reflektiert den Zweiten Weltkrieg und seine Auswirkungen auf Norwegen. Dazu gehören mehr als 200 Gemälde des bekannten norwegischen Künstlers Vebjørn Sand sowie Skulpturen von Vebjørn und seinem Bruder Eimund Sand.

Ein weiterer Winterklassiker ist die Rodelbahn!

Nehmen Sie die U-Bahn bis zur Station Frognerseteren und rodeln Sie die 2000 Meter lange Rodelstrecke namens Korketrekkeren (Korkenzieher) hinunter! Sie können davon nicht genug bekommen? Kein Problem! In nur 16 Minuten bringt Sie die U-Bahn wieder nach oben.

Unabhängig vom Wetter gibt es in der Skihalle SNØ immer jede Menge Schnee!

Am letzten Sonntag im November und an den ersten beiden Dezember-Wochenenden gibt es hier zudem einen Weihnachtsmarkt.

Wussten Sie, dass sich Oslo zu einem wahren Hotspot für Kunst in Europa entwickelt hat?

Erkunden Sie das MUNCH-Museum und das größte Kunstmuseum der nordischen Länder: das Nationalmuseum. In und um Oslo gibt es für Kunstfreunde noch viel mehr zu entdecken.

Für einen romantischen Ausklang des Abends sollten Sie in einer der Rooftop-Bars von Oslo vorbeischauen! Hier sehen Sie die Kranen-Bar oben im Munch-Museum.

Bei Einbruch der Dunkelheit genießen Sie einen magischen Blick auf die festlich beleuchteten Straßen von Oslo.

Möchten Sie ein Geheimnis wissen?

Der Weihnachtsmann lebt in Drøbak!

Das Weihnachtshaus Tregaarden's ist ganzjährig geöffnet und liegt nur eine 40-minütige Busfahrt südlich von Oslo.

Im Briefkasten in Drøbak findet der Weihnachtsmann jedes Jahr 20.000 Briefe aus aller Welt, und etwa 3000 mal schreibt er sogar zurück! Per E-Mail würde es vielleicht schneller gehen, aber der Weihnachtsmann ist ein Verfechter der Tradition (oder nicht sehr begabt im Umgang mit Computern).

Eine 40-minütige Busfahrt in Richtung Westen bringt Sie auf den Weihnachtsmarkt in Bærums Verk.

Beim Schlendern rund um die historischen Gebäude entdecken Sie Galerien und Kunsthandwerk und kommen bei einer Fahrt mit der Pferdekutsche so richtig in Weihnachtsstimmung!

Gemütlich ist ein Spaziergang (oder eine Busfahrt) zum Grefsenkollen, einem Hügel mit Blick auf Oslo.

Besuchen Sie hier das Restaurant Grefsenkollen in einem historischen Blockhaus aus dem Jahr 1926. Nehmen Sie dann draußen am Lagerfeuer in der OverOslo Bar Platz und genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt.

Der Grefsenkollen ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Wälder der Nordmarka-Wildnis.

Im Dezember sind die Tage kurz und laden zum Bewundern des Mondes und des Sternenhimmels ein. Nehmen Sie eine Stirnlampe mit, damit Sie den Weg zurück leichter finden.

Die Weihnachtszeit in Oslo hat etwas Magisches.

Aber keine Sorge, selbst wenn Sie Weihnachten hier verpassen: In der Stadt gibt es das ganze Jahr über spannende Aktivitäten!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit in Oslo!

Buchen Sie ein wunderschönes Hotel unserer Partner:
Radisson Blu Hotels, CityboxScandic Hotels, Strawberry, und Thon Hotels.

Verwöhnen Sie sich mit leckeren Weihnachtsspezialitäten

Lassen Sie sich inspirieren

Profitieren Sie von Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Vor kurzem angesehene Seiten