Norwegen öffnet die Grenzen für Urlauber! Holen Sie sich die aktuellen Reiseinformationen
close
Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
  • Hotels

    Scandic Hotels – in allen Städten von Norden nach Süden

    Nordic Choice Hotels – Hotels einmal anders

    Thon Hotels – mit fantastischem Frühstück

    Radisson Blu Hotels – buchen Sie Ihr Hotel in Norwegen

    Citybox – moderne und günstige Hotels in zentraler Lage

  • Anreise und Mobilität

    Widerøe – die größte Regionalfluggesellschaft Skandinaviens

    AutoEurope – größte Auswahl zu kleinsten Preisen

    Vy express – grünes Reisen leicht gemacht

    DFDS – bequem mit der Fähre von Kopenhagen nach Oslo

    Rent-A-Wreck – Mietwagen auf die clevere Art

    Arctic Campers – Ihr Camper-Verleih in Norwegen

    NOR-WAY Bussekspress – reisen Sie umweltfreundlich mit dem Expressbus

    Vy – umweltfreundlich Reisen leicht gemacht

    Cabin Campers – Ihre Hütte auf vier Rädern

    SJ NORD – bringt das Abenteuer auf Schiene

  • Touren und Rundreisen

    Hurtigruten – „Die schönste Seereise der Welt”

    Authentic Scandinavia – individuelle Norwegenreisen

    Up Norway – maßgeschneiderte Reisen

    Norrøna Hvitserk – Expeditionen und Abenteuerurlaube

    Fjord Tours – erleben Sie Norway in a nutshell® mit einem Ticket

    50 Degrees North – unvergessliche, maßgeschneiderte Norwegen-Reisen für kleine Gruppen

    Discover Norway – Skifahren, Radfahren und Wandertouren in Norwegen

    Norwegian Holidays – günstige Pauschalreisen mit Norwegian. Flug, Hotel und Mietwagen

    Secret Atlas – Spitzbergen und Nordnorwegen. Kleines Schiff für 12 Gäste.

    Stromma – Sightseeing, Ausflüge und Erlebnisse per Bus, Zug oder Boot

    Booknordics.com – Touren und Aktivitäten, Safaris, Tagesausflüge, Expeditionen, Hütten und Abenteueraufenthalte

  • Hütten und Ferienhäuser

    DanCenter – Ihr Spezialist für Ferienhäuser in Norwegen

    Norgesbooking – Finden Sie Ihre perfekte Hütte in Norwegen

  • Alpine mountain resorts

    Beitostølen – Abenteuer und Erholung zu jeder Jahreszeit

  • Offers

Search
or search all of Norway

Erleben Sie das brandneue

MUNCH

Ein neues Gebäude prägt Oslos Skyline und nickt der geschäftigen Hauptstadt Norwegens respektvoll zu.

The new Munch Museum .
Photo: The Munch museum
The new Munch Museum .
Photo: Munch Museum

Zum Zeitpunkt seines Todes im Jahr 1944 hatte Edvard Munch keine Nachkommen, und daher auch keine Erben …

Deshalb vermachte er alle noch in seinem Besitz befindlichen Kunstwerke der Stadt Oslo.

Darunter auch das Selbstporträt mit Zigarette (im Bild) und eines der berühmtesten Gemälde der Welt...

"Self-Portrait with Cigarette", Edvard Munch (1895) .
Photo: Nasjonalmuseet / Børre Høstland
"Self-Portrait with Cigarette", Edvard Munch (1895) .
Photo: Nasjonalmuseet / Børre Høstland

...Der Schrei!

In einer der Versionen können Sie möglicherweise einen winzigen Text mit der Aufschrift „Kann nur von einem Verrückten gemalt worden sein“ erkennen. Die mysteriöse Botschaft stammt wohl von Edvard Munch höchstpersönlich.

The Scream by Edvard Munch .
Photo: Halvor Bjørngård / Rena Li / Munchmuseet
“The Scream”, Edvard Munch (1910?) .
Photo: Halvor Bjørngård / Rena Li / Munchmuseet

Der Schrei

Die drei Versionen von Der Schrei werden in einer Rotunde für jeweils eine Stunde im Rahmen der Dauerausstellung Edvard Munch Eternal gezeigt. Dadurch werden die fragilen Gemälde bestmöglich geschützt. Aufgrund der weltweiten Entwicklungen der letzten Jahre hat Der Schrei als eines der berühmtesten Kunstwerke der Welt noch zusätzliche Aufmerksamkeit erlangt.

Der Schrei ist aktueller denn je. Im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie spiegelt Der Schrei unsere kollektive Angst und die Angst vor dem globalen Virus wider. Manchmal ist der Effekt humorvoll, etwa wenn die Figur aus Der Schrei mit Mundschutz und Desinfektionsmittel dargestellt wird“, sagt Maren Lindeberg, Pressechefin des neuen MUNCH-Museums.

Munchs Figur ist auch oft auf Protestschildern zu sehen, insbesondere bei Protesten gegen den Klimawandel.

„Entgegen der landläufigen Meinung schreit die Natur und nicht die Figur auf dem Gemälde. So auch laut Munchs eigenen Angaben, der dies als ‚großen und unendlichen Schrei durch die Natur‘ beschreibt“, erklärt Lindeberg.

Moving The Scream into the new MUNCH museum in Oslo, Norway
Moving The Scream by Munch.
Photo: Munchmuseet
Edvard Munch

Edvard Munch war ein weltberühmter norwegischer Maler und Grafiker. Der 1863 in Løten geborene Künstler war über 60 Jahre lang aktiv.

Sein bekanntestes Werk ist Der Schrei aus dem Jahre 1893. Heute ist das Gemälde eines der berühmtesten Malereien der modernen Kunst weltweit und Edvard Munch einer der bedeutendsten Künstler des Modernismus. Andere bekannte Gemälde sind Die Mädchen auf der Brücke und Madonna.

Munch starb 1944 in seinem Haus in Oslo, kurz nach seinem 80. Geburtstag.

Um Munchs Vermächtnis zu ehren, hat Oslo das neue MUNCH-Museum gebaut – eines der größten Museen weltweit, das nur einem einzigen Künstler gewidmet ist.

Munch Museum from 2020 .
Photo: Knut Røthe
Building the Munch Museum .
Photo: MUNCH / Thomas Horgen

Estudio Herreros entwarf das sechzig Meter hohe Gebäude, das weniger als die Hälfte der Emissionen vergleichbarer Gebäude aufweist.

Viele der architektonischen Entscheidungen waren klimabedingt.

Das Gebäude ist mit wellenförmigen Platten aus recyceltem Aluminium verkleidet, die unterschiedliche Transparenzgrade aufweisen. Das Äußere ist so konzipiert, dass es das Sonnenlicht abhält und reflektiert, um eine stabile Innentemperatur zu gewährleisten.

MUNCH facade in Bjørvika Oslo .
Photo: Adrià Goula
MUNCH facade in Bjørvika Oslo .
Photo: Adrià Goula

Mehr Munch denn je

Mitten in Oslo prägt ein Neubau direkt am Fjord die Skyline der Stadt.
 

The new Munch museum stands out in the Oslo skyline, Eastern Norway
Oslo skyline Munch museum.
Photo: MUNCH / Adrià Goula

„Das Museum ist gefüllt mit Edvard Munchs Kunstwerken sowie mit Ausstellungen anderer renommierter zeitgenössischer Künstler. Das Museum ist fünfmal so groß wie das ehemalige Munch-Museum, so können Sie jetzt mehr Munch denn je erkunden“, sagt MUNCH-Pressesprecherin Maren Lindeberg.

Neben den Ausstellungen bietet das Museum ein abwechslungsreiches Programm mit Performance-, Literatur-, Musik-, Film- und Tanzveranstaltungen.

MUNCH bietet kulturelle Veranstaltungen für alle, unabhängig von Alter und Herkunft. Das Gebäude ist voller Kultur, gekrönt von der besten Aussicht auf Oslo und den Oslofjord. Man kann das Café besuchen oder einen Drink an der Rooftop-Bar im malerischen 13. Stock genießen“, schwärmt Lindeberg.

Exhibition at the new MUNCH
MUNCH.
Photo: Einar Aslaksen / MUNCH

MUNCH möchte Oslo für seine Einwohner attraktiver machen, gibt aber auch Urlaubern einen weiteren ausgezeichneten Grund für eine Reise nach Oslo.

„Das MUNCH ist ein großartiger Veranstaltungsort in Oslo. Die Architektur, die zentrale Lage und ein Kalender voller abwechslungsreicher Veranstaltungen werden die Kunst wirklich ins Zentrum von Oslo rücken und dem Museum eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der Gemeinschaft zukommen lassen. Bjørvika, das Stadtviertel von MUNCH, verleiht Oslo eine neue Dimension, die die Stadt zu einer internationalen Metropole und einem aufregenden Reiseziel mit einer Vielzahl von Aktivitäten macht. Oslo steht vor einer Wiedergeburt“, ist Lindeberg begeistert.
 

Das Munch-Museum in Bjørvika

•  Eines der größten Museen der Welt, das einem einzelnen Künstler gewidmet ist
•  Ausstellung von Munchs Gemälden, Zeichnungen, Holzschnitten und Fotografien
•  13 Etagen und 26.313 Quadratmeter
•  42.000 Museumsstücke und 11 Ausstellungshallen
•  Temporäre Ausstellungen einheimischer und internationaler Künstler
•  Restaurant, Café, Bar, Shop, Konzertsäle und Kino
•  Entworfen vom spanischen Architekturstudio Estudio Herreros.
•  Aus recyceltem Beton und Stahl gebaut
•  50 Prozent weniger Emissionen als vergleichbare Gebäude
•  Das Museum beherbergt auch Kunstsammlungen von Rolf Stenersen, Amaldus Nielsen und Ludvig Ravensberg, die der Stadt Oslo gespendet wurden

Quelle: MUNCH

Es war keine leichte Aufgabe, die fragilen Gemälde ins Museum zu bringen.

Die größten Gemälde sind bis zu 50 Quadratmeter groß und mussten am Wasserweg transportiert werden. Anschließend wurden sie mit einem Kran 21 Meter angehoben und durch eine große Öffnung an der Seite des sechsten Stockwerks des Gebäudes manövriert.

Moving art to the Munch museum .
Photo: MUNCH
Moving art to the Munch museum .
Photo: MUNCH

Dann wurde die sieben Meter hohe Öffnung verschlossen – für immer.

Moving art to the Munch museum .
Photo: MUNCH
Moving art to the Munch museum .
Photo: MUNCH

Die beiden so transportierten riesigen GemäldeDie Sonne (im Bild) und Die Forscher – wurden gemalt, um die Studenten der Universität Oslo zu inspirieren.

Die Gemälde sind in der Edvard Munch Monumental-Ausstellung zu sehen und werden in einem großen Saal gezeigt, der sich über zwei Etagen erstreckt.

The Sun by Munch .
Photo: MUNCH
The Sun by Munch .
Photo: MUNCH

Aber Edvard Munch war nicht nur Maler. Er experimentierte gerne mit Fotografie und verwendete sich auch mal selbst als Model.

Oder anders gesagt: Munch hat viele Selfies gemacht!

Seine Fotografien sind in der digitalen Ausstellung The Experimental Self zu sehen.
 

Edvard Munch, atelier at Ekely .
Photo: Munch-museet/Munch Ellingsen Gruppen/Bono
Edvard Munch, atelier at Ekely .
Photo: Munch-museet/Munch Ellingsen Gruppen/Bono

Wenn Ihr Hunger nach Kunst gestillt ist, der Magen aber langsam knurrt, probieren Sie eines der Restaurants. Sie benötigen dafür keine Eintrittskarte für das Museum.

Munch Deli & Kafé in Oslo .
Photo: Maria Otterlei / Maverix
Munch Deli & Kafé in Oslo .
Photo: Maria Otterlei / Maverix

Bestellen Sie Austern oder einen Munch-Burger im köstlichen Tolvte-Bistro im 12. Stock. Oder gönnen Sie sich einen Drink und einen ausgezeichneten Blick auf Oslo in der Rooftop-Bar Kranen.

Was für ein Ort für ein Rendezvous!

Inside the new Munch museum .
Photo: Ivar Kvaal
Inside the new Munch museum .
Photo: Ivar Kvaal

Nicht weniger romantisch: Holen Sie sich einen Picknickkorb unten im MUNCH Deli & Kafé und genießen Sie ein paar Stunden am idyllischen Opernstrand direkt vor dem Museum und der Nationaloper. Schwimmen Sie eine Runde (ja, wir schwimmen das ganze Jahr über draußen!) und wärmen Sie sich in einer der vielen heißen Saunen in der Nähe wieder auf.

Planen Sie auch etwas Zeit für einen Spaziergang ein und erkunden Sie dieses neue und trendige Viertel, einschließlich Munch Brygge und Oslobukta.

Operastranda beach in Bjørvika, Oslo .
Photo: Didrick Stenersen / VisitOSLO
Operastranda beach in Bjørvika, Oslo .
Photo: VisitOSLO / Didrick Stenersen

Lesen Sie mehr über das neue MUNCH in Oslo.

MUNCH in Bjørvika Oslo .
Photo: MUNCH
MUNCH in Bjørvika Oslo .
Photo: MUNCH

Auch der berühmte Fotograf Morten Krogvold ist vom neuen MUNCH-Museum fasziniert. Werfen Sie einen Blick auf seine Top-Kulturtipps für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Oslo.

Morten Krogvold .
Photo: Knut Røthe
Morten Krogvold .
Photo: Knut Røthe

Weiter Kunsterlebnisse in Oslo

Mehr Munch

Spannende Kunst in ganz Norwegen

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Hier finden Sie eine Auswahl an den Anbietern, die mit Visit Norway kooperieren und Ihnen mit vollem Einsatz einen angenehmen Urlaub bereiten.

Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang