Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Tromsø Tromsø
Credits
Tromsø.
Photo: CH - visitnorway.com
Campaign
Partner

Angelabenteuer der Rekorde und der Fang des Lebens

Die Küste ist länger als der Äquator, das Meer voller Dorsche (auch Kabeljau genannt), Lachse und Heilbutte im XXL-Format. Beim Hochseeangeln in Norwegen schreiben Sie Ihre ganz persönliche Anglergeschichte.

Oft sagt man, wir Norweger hätten Salzwasser in den Adern. Als Nation hat Norwegen schon immer vom Meer gelebt. Entlang der gesamten Küste – von Südnorwegen, Fjord Norwegen an der Westküste und bis nach Kirkenes in Nordnorwegen – reiht sich ein Fischerdorf an das andere. Die Fischerei ist hier immer noch ein wichtiger Teil des Lebensstils. Viele Besucher bevorzugen einen authentischen Angelurlaub und übernachten in einem der gemütlichen Rorbuer (traditionelle Fischerhütten), die entlang der Küste gemietet werden können.

In Norwegen kann man das ganze Jahr hindurch angeln. In den Sommermonaten genießen Einheimische und Besucher die warmen Temperaturen und hellen Abende. Nördlich des Polarkreises sinkt die Sonne nie unter den Horizont, und Angelfans können rund um die Uhr angeln.

Doch auch die Nebensaison im Frühjahr und Herbst hat große Vorteile: weniger Besucher und bessere Preise.

Die Wintermonate hingegen ermöglichen Angelabenteuer der besonderen Art. Es ist zwar kalt und dunkel, jedoch wird der arktische Nachthimmel oft vom tanzenden Nordlicht erhellt – magisch! Und was am wichtigsten ist: das Dorschangeln. Zwischen Januar und März kommen riesige Mengen an Skrei (Wanderdorsch) und laichen an der Küste. Nirgendwo hat man bessere Chancen auf kapitale Exemplare und den Fang des Lebens. Der Höhepunkt ist die jeden März stattfindende Weltmeisterschaft im Dorschangeln auf den Lofoten-Inseln. Ambitionierte Fischer wie Hobbyangler machen sich dann auf den Weg in den Norden, um die ausgelassene Atmosphäre unter Gleichgesinnten zu genießen. Dank des kalten Klimas gehört Norwegen zu den besten Ländern für das Eisangeln.

Und übrigens: Auch wenn Dorsch zu den häufigsten Arten in diesen Gewässern gehört, ist er nur einer von vielen Trophäenfischen. Wir wetten mit Ihnen, dass Sie am Ende Ihres Angelurlaubs in Norwegen noch weitere grandiose Selfies in der Tasche haben: etwa mit Meerforelle oder Heilbutt, Lachs, Schellfisch, Scholle, Makrele, Seeteufel, oder Leng und Lumb. Aber genug gesagt. Wir hoffen, dass Sie einen guten Eindruck über norwegische Angelabenteuer bekommen haben. Folgend finden Sie weitere Infos über Ihren nächsten Angelurlaub am Fjord und auf dem Meer.

Was ist das Besondere an der norwegischen Küste?

Norwegen ist gesegnet mit einer außergewöhnlich langen Küste, einer großen Artenvielfalt und riesigen Fischen. Das Geheimnis liegt in den warmen Strömungen des Golfstroms: Die große Dichte an Plankton ist für die Fischschwärme wie ein leckeres Buffet – "All You Can Eat" für die Meeresbewohner, "All You Can Catch" für die Fischer. In Kombination mit einer rigoros durchgesetzten Fischereiordnung, nehmen die Fischbestände sogar zu.

Der Schutz der Umwelt ist heutzutage eine globales Thema. Hier nimmt Norwegen mit seinem sauberen Meerwasser eine Sonderstellung ein.


In Norwegen ist die Küste nie weit entfernt

Click to activate

Frühaufsteher im Vorteil

Damit Ihr Traum vom Fang des Lebens wahr wird, sollten Sie gut ausschlafen und früh aufstehen. Zu den vielen Unterkünften entlang der norwegischen Küste gehören Hotels, Campingplätze und Rorbuer (traditionelle Fischerhütten).


Sicherheit auf dem Wasser

  1. Denken Sie stets an die Sicherheit und daran, dass gute Planung die Risiken reduziert und Ihnen mehr sorgenfreien Spaß bereitet.
  2. Bringen Sie die nötige Ausrüstung mit. Diese sollte sich in einem einwandfreien Zustand befinden und einfach erreichbar sein.
  3. Respektieren Sie das Meer und das Wetter. Fahren Sie nur dann mit einem Boot hinaus, wenn es sicher ist.
  4. Beachten Sie die Regeln des Meeres und stellen Sie sicher, dass Ihnen diese bekannt sind.
  5. Tragen Sie eine Schwimmweste oder eine andere Schwimmhilfe.
  6. Stellen Sie sicher, dass Sie ausgeruht und nüchtern sind. Steuern Sie niemals ein Boot, wenn Sie unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen.
  7. Seien Sie rücksichtsvoll und denken Sie daran, dass die Sicherheit, die Umwelt und das Wohlergehen aller eine gemeinsame Verantwortung darstellt.

Lassen Sie sich inspirieren


Angebote für Angelfreunde

Und es gibt noch viel mehr zu erkunden – warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte?

×

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad