Skip to main content

WORKATION

Die beste Arbeitsweise? Im Urlaub und auf Reise!

Müde oder gelangweilt von Ihrem Büro (oder Homeoffice)?

Dann packen Sie Ihren Laptop ein und verbinden Sie Ihren Job mit einem spannenden oder entspannenden Urlaub – Zeit für Workation!

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten an Ihrem Laptop. Wenn Sie dann kurz aufblicken, sehen Sie keinen Büroraum, hören kein Klicken oder Tippen Ihrer Kollegen. Stattdessen: Stille. Vor Ihnen entdecken Sie glitzernde Fjorde, tiefe Täler oder weite Hochebenen – vielleicht sogar unter dem Nordlicht oder der Mitternachtssonne.

Ein Traum? Nein!

Mit herrlichen Aussichten, wilden Abenteuern und einer der schnellsten WLAN-Geschwindigkeiten der Welt ist Norwegen ein Traumreiseziel für alle, die Arbeit und Freizeit verbinden möchten. Im Jahr 2021 stufte das Reisemagazin Wanderlust Norwegen als eines der sieben besten Länder für eine Workation ein.

Ein boomender Trend

Workation – Telearbeit und Urlaub in einem – ist zu einem globalen Trend geworden. Bis 2019 zählten sich zu den sogenannten „digitalen Nomaden“ vor allem Freiberufler, IT-Spezialisten und angehende Unternehmer.

Die Covid-Pandemie hat jedoch gezeigt, dass unkonventionelle „Büroräume“ auch für viele andere eine gute Alternative sein können.

„Wenn ich eine Schreibblockade habe, gehe ich immer spazieren, um mich inspirieren zu lassen. Ich kann hier am Ufer stehen und in meinem Kopf Gedanken und Sätze komponieren“, sagt Katrine Sørgård.

Sørgård ist eine freiberufliche Journalistin und Fotografin, die sich selbst als echte digitale Nomadin sieht. Für sie ist Workation ein Lebensstil.

„Ich reise gerne abseits der ausgetretenen Pfade und mag Inseln wie Træna vor der Helgelandküste, Røst und Værøy auf den Lofoten und die Varanger-Halbinsel in der Finnmark.“

„Wenn ich auf Workation bin, finde ich Ruhe und komme in einen besonderen Flow“, erzählt Katrine.

Vorteile der Remote-Arbeit

In einer kürzlich durchgeführten Umfrage des Norwegischen Instituts für Verkehrswirtschaft gaben 74 Prozent der Befragten an, dass sie „von zu Hause aus genauso effizient oder effizienter arbeiten als im Büro“.

Zahlreiche internationale Studien zeigen ähnliche Trends. Arbeitnehmer, die gerne remote arbeiten und die Möglichkeit dazu bekommen, sind glücklicher, haben niedrigere Krankenstandsraten, mehr Energie und ein größeres Gefühl der Loyalität gegenüber Arbeitgebern. Aufgrund solcher Ergebnisse nehmen viele Forscher an, dass Flexibilität und Remote auch nach der Pandemie zur Norm werden.

Dadurch können Sie Ihre Arbeit erledigen und gleichzeitig Wunschreiseziele besuchen.

Tun Sie in Ihrer Freizeit einfach was Sie wollen. Ob Skifahren, Wandern oder Yoga: Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Workation in Norwegen ist einfach und außerhalb der Hauptsaison auch nicht so teuer – ideal, um die spektakulärsten Orte Norwegens ohne Menschenmassen zu erleben.

Wenn Sie einen ruhigen Ort suchen, um eine wichtige Aufgabe zu erledigen, können Sie eine Fischerhütte, ein Cottage, ein Ferienhaus, oder einfach ein komfortables Hotelzimmer buchen.

Bleiben Sie eine Woche oder mehrere Monate – und laden Sie Ihre Liebsten ein.

Oder wie wäre es mit einem Umzug auf eine abgelegene Inselgruppe oberhalb des Polarkreises?

Remote.com hat den Globus durchforstet und stuft Spitzbergen als das sechstbeste Reiseziel für digitale Nomaden ein.

Spitzbergen (auch Svalbard genannt) ist die Heimat der nördlichsten Universität, Kirche und Brauerei der Welt. Der größte Ort Longyearbyen ist von der unberührten Wildnis und einer einzigartigen Tierwelt umgeben.

Die wilde arktische Natur wird Sie auf jeden Fall inspirieren!

Spitzbergen gehört zu den wenigen Orten der Welt, an dem sich Bürger aus allen Ländern niederlassen können (wenn sie einen Job und eine Bleibe haben). Und die Einkommensteuer ist wirklich niedrig!

Coworking-Spaces

Coworking-Spaces gibt es in vielen Teilen des Landes. In den gemeinsamen Büros kann man einfach neue Leute kennenlernen.

„Genauso produktiv – und oft auch viel kreativer – kann man sein, wenn man in einem Umfeld arbeitet, das neue Impulse gibt und in dem man in der fantastischen Natur aktiv sein kann“, sagt Torill Bye Wilhelmsen.

Wilhelmsen ist der Gründer des Beta Coworking Space in Vågå im Gudbrandsdalen-Tal, einer Unternehmergemeinschaft für Menschen, die die Berge und die Natur lieben. Bei seiner Eröffnung im Jahr 2016 war Beta einer der ersten ländlichen Coworking-Spaces in Norwegen.

„Menschen aus der ganzen Welt besuchen Beta. Sie kommen hierher, um einen friedlichen und ruhigen Ort zum Arbeiten zu haben“, erklärt Bye Wilhelmsen.

Ein weiterer großer internationaler Trend sind Work Retreats, die bereits jährlich von vielen weltweit führenden Unternehmen durchgeführt werden. Bei einem Work Retreat reisen Mitarbeiter an einen inspirierenden Ort, um gemeinsam in einer neuen Umgebung zu arbeiten und zu entspannen.

Finden Sie Ihr Traumbüro

Wollen Sie während der Arbeit das Rauschen des Meeres hören und in der Pause vielleicht eine Runde Surfen gehen? Dann ist Unstad auf den Lofoten der richtige Ort für Sie. Hier können Sie Coliving ausprobieren, das Leben und Arbeiten in einem Coworking-Space – und das direkt neben einem der berühmtesten arktischen Surfspots der Welt!

„Wir haben die phänomenalsten Remote-Büroräume ganz Norwegens. Hier kann man in der Freizeit surfen, wandern oder einfach nur die Natur genießen“, schwärmt Stian Morel.

Er ist Gründer der Arctic Coworking Lodge. Die Lodge auf der Insel Vestvågøy auf den Lofoten zieht verschiedenste Bewohner an, von Studenten und Marketingexperten bis hin zu Ingenieuren und Schiffbauern.

Wählen Sie Ihre eigenen Arbeitszeiten. Manche Leute arbeiten von neun bis fünf, während andere zunächst den ganzen Tag im Freien verbringen und sich erst abends einloggen.

Erleben Sie die ultimative Work-Life-Balance im Træna-Archipel vor der Küste Helgelands.

„Træna bietet ein Artist-in-Residence-Programm (AIR) an, das Künstlern, Architekten, Köchen, Forschern und allen anderen mit spannenden Ideen offen steht“, erzählt Moa Björnsson.

Sie ist Entwicklungsleiterin der Gemeinde Træna, einer Inselgemeinde in Helgeland mit rund 450 dauerhaften Bewohnern.

Die Gemeinde bietet auch ein Families-in-Residence-Programm für diejenigen an, die das Inselleben für eine Weile ausprobieren möchten. Wenn Sie hauptsächlich nach einem ruhigen Ort suchen, um sich auf Ihre Projekte zu konzentrieren, finden Sie in Træna mehrere ausgezeichnete Unterkunftsmöglichkeiten.

Auch die Insel Stokkøya in Trøndelag ist ein beliebtes Reiseziel für eine Workation. Hier wohnen Sie in einer unterirdischen Einheit und nutzen ein Büro mit Aussicht in Bygdeboksen, einem Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Gleich nebenan finden Sie eine Bäckerei und sogar eine Gin-Brennerei.

Genießen Sie ein köstliches Abendessen in der berühmten Strandbar, die zu einer der coolsten der Welt gewählt wurde. Hier können Sie im Meer baden – dank einer Sauna zum Aufwärmen sogar das ganze Jahr!

Beruf und Hobby lassen sich auch im Reiterparadies Mesna in Ostnorwegen gut miteinander verbinden. In der ruhigen Umgebung können Sie effizient arbeiten und dann verschiedene Freizeitaktivitäten im Freien genießen: Reittouren auf schönen Islandpferden, Skiausflüge und Sauna im Winter, Schwimmen und Kajakfahren im Sommer.

Oder möchten Sie vielleicht die Meeresbrise in einer verschlafenen Küstenstadt in Südnorwegen spüren? Oder die Ruhe der Natur in den mächtigen Landschaften Fjord Norwegens genießen?

Auch im Spa oder Skigebiet zu arbeiten ist eine (sehr verlockende!) Möglichkeit...

Natürlich gibt es auch in den großen Städten Norwegens zahlreiche Coworking-Einrichtungen – perfekt, um nach der Arbeit das dynamische Stadtleben zu genießen.

Wie plant man eine Workation

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann beginnen wir jetzt mit der Planung!

Wo: Finden Sie einen Ort, der zu Ihnen und Ihren Interessen und Träumen passt. Fjorde? Berge? Das Nordlicht? Kleinstadt oder Metropole?

Wie: Sie wissen jetzt, wohin Sie wollen? Dann wenden Sie sich an die örtliche Touristeninformation für nützliche Tipps zu Orten und Dienstleistungen.

Was brauchen Sie: Gehen Sie alles gut durch – Computer, guter Internetzugang, Büroräume, Zugang zu Drucker/Ruheraum/Besprechungsraum usw.?

Transport: Muss Ihr Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein oder haben Sie eigene Verkehrsmittel?

Wann: In der Nebensaison findet man oft einfacher eine bezahlbare und komplett möblierte Wohnung, wie zum Beispiel eine Ferienwohnung. Dann müssen Sie nur Kleidung und Arbeitsgeräte mitbringen.

Coworking: Coworking-Angebote gibt es in allen großen Städten und in vielen kleineren Orten sowie auf dem Land. Geben Sie den Namen Ihres bevorzugten Reiseziels und Begriffe wie „Coworking“ oder „Startups“ in eine Suchmaschine ein und durchsuchen Sie die Ergebnisse.

Coliving: Einige Orte bieten Coliving (oder Co-Living) an, wo Sie in einer Gemeinschaft leben und arbeiten können, oft in einer wunderschönen natürlichen Umgebung.

Das Café-Büro: Alternativ können Sie sich in der Umgebung ein gemütliches Café zum Arbeiten aussuchen. Vor allem Alleinreisende können so neue Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen.

Artist in Residence: Norwegen bietet eine Vielzahl von Artist-in-Residence-Programmen an, von denen einige auch Bewerbern offen stehen, die keine Künstler, Architekten oder Autoren sind.

Coworking-Spaces

Obwohl das Konzept des Coworking in Norwegen relativ neu ist, tauchen immer mehr Räume auf. Eine Übersicht aller norwegischen Coworking-Spaces finden Sie auf CoworkBooking.com, Coworker.com und Coworking Norway.

Holen Sie sich Tipps zu Aktivitäten und Unterkünften für Ihre Workation. Bei Rent-A-Wreck finden Sie gute Mietwagen-Alternativen.

Inspiration für Ihre Workation

Was möchten Sie bei Ihrer Workation sehen und erleben? Finden Sie hier Ihren Traumarbeitsplatz!

Planen Sie Ihre Reise

Filtern Sie Ihre Suche und werfen Sie einen Blick auf die folgenden Angebote.

Ideen für die nächste Reise

Vor kurzem angesehene Seiten