Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway

Die Mitternachtssonne

Der Tag, der niemals enden wollte
Wie ein langer Sonnenauf- und -untergang zugleich: Die Mitternachtssonne taucht Himmel und Erde in tiefes Orange-Rot.
Lighthouse at Slettnes in the midnight sun
Slettnes, Nordkyn.
Photo: Christoffer Robin Jensen

Oft können wir nur staunen über das, was Menschen aller Zeitalter unter der Mitternachtssonne gesehen oder erlebt haben – Menschen, die an der Küste vor den Inselgruppen Lofoten und Vesterålen lebten oder als samische Rentierhirten durch den hohen Norden zogen.

Auch bei vielen norwegischen Künstlern und Autoren hat das Phänomen zumindest einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Dieser Auszug stammt aus dem Roman „Pan“ (1894) von Knut Hamsun: „Es begann nicht mehr Nacht zu werden, die Sonne tauchte kaum die Scheibe ins Meer hinab und kam dann wieder empor, rot, erneuert, als sei sie unten gewesen und habe getrunken. Wie merkwürdig es mir in den Nächten ergehen konnte, kein Mensch würde es glauben.“...

Lofoten
Lofoten.
Photo: Jørn Allan Pedersen / Visitnorway.com

Als Besucher dieser Region können Sie solche magischen Momente selbst erleben: Walsafaris oder Expeditionen in die unberührten Landschaften des Binnenlandes erhalten in Sommernächten eine völlig neue Dimension. Erleben Sie die Natur in einem ganz anderen Licht – im wahrsten Sinne des Wortes.

Sommernächte im Norden können zwar kühl sein – doch solange Ihnen das nichts ausmacht, könnten Sie mitten in der Nacht eine Runde schwimmen gehen. Oder Sie schlagen irgendwo Ihr Zelt auf und bleiben die ganze Nacht auf, genau wie die Sonne! Und es wartet noch so viel mehr auf nachtaktive Urlauber, 24 Stunden am Tag: z. B. Golf spielen, Rad fahren, auf dem Fluss paddeln, mit dem Kajak in See stechen oder sich einfach ein ruhiges Plätzchen zum Angeln suchen – alles mitten in der Nacht.

Auf der arktischen Inselgruppe Spitzbergen profitieren Sie von der Mitternachtssonne sogar von April bis Ende August. Hier können Sie mitten in der Nacht eine Gletscherwanderung unternehmen oder den rötlich gefärbten Himmel vom Hundeschlitten aus betrachten – und zugleich das einzigartige Klima und die bizarre Natur in der Nähe des Nordpols erleben.

Ad

Wo findet man die Mitternachtssonne

76 Tage grüßt die Mitternachtssonne zwischen Mai und Juli Urlauber in Nordnorwegen. Im hohen Norden scheint die Mitternachtssonne besonders lange.

Je weiter nördlich Sie reisen, desto länger sehen Sie die Mitternachtssonne. Während der Sommermonate erleben Sie das Sonnenlicht oberhalb des Polarkreises bis zu 24 Stunden pro Tag. Dadurch haben Sie mehr Zeit, um die Sehenswürdigkeiten zu genießen und um neue Entdeckungen machen. Wenn Sie nach Norden reisen und Ihr Abenteuer unter der Mitternachtssonne planen, finden Sie in Nordnorwegen fünf Hauptregionen.

Region 1: Der südliche Teil, genannt Helgeland, liegt größtenteils unter dem Polarkreis und hat im Binnenland viele dichte Waldgebiete. Die Region verfügt über viele Inseln und Schären sowie beeindruckende Berge, wie etwa die Gebirgskette Okstindan in der Nähe von Mo i Rana. Der Oksskolten hat eine Höhe von 1915 Meter über dem Meeresspiegel.

Region 2: Die Region Salten innerhalb des Polarkreises. In der Region finden Sie viele Gipfel, wie den Børvasstindan südlich von Bodø, den Suliskongen bei Fauske (mit 1907 Metern der höchste Berg nördlich des Polarkreises), den Steigartindan und den phallischen Hamarøytinden.

Region 3: Weiter im Norden erreichen Sie die Lofoten-Inseln. Das Gebiet von außergewöhnlicher, natürlicher Schönheit bietet felsige Gipfel sowie Flachland an den Küsten, wo Schafe auf mit Algen gedüngtem Boden grasen. Die Vesterålen-Inseln sind ideal, um die Mitternachtssonne zu erleben, da die Landschaft abwechslungsreich und dramatisch ist.

Region 4: Der vierte Meilenstein ist die Provinz Troms, die mit Kiefern und Birken bewaldet ist und von Binnengewässern, Fjorden sowie dem Hochland rund um die Flüsse Målselva und Reisaelva durchkreuzt wird. Es gibt auch große Inseln wie Kvaløya und Ringvassøya. Die höchsten Berge sind die Lyngenalpen (1833 Meter). Hier finden Sie auch zwei der bedeutendsten Wasserfälle Norwegens. Der höchste ist der Mollisfossen-Wasserfall (269 Meter). Der berühmte Målselvfossen wird manchmal auch als "Norwegens National-Wasserfall" bezeichnet.

Region 5: Sie sind nun in der Finnmark. Die Region ist durch Kontraste gekennzeichnet. Im äußersten Südwesten prägen Fjorde und Gletscher die Landschaft, während die nordwestlichen Küsten vor allem durch große Inseln wie Sørøya und Seiland auffallen. Auf der Jagd nach der Mitternachtssonne sollte man am besten zum dramatischen Nordkap fahren.

The North Cape
The North Cape.
Photo: Dagny Margrete Øren / nordnorge.com

3 Fototipps für das Phänomen des Nordens

Dieser goldene Schimmer – daran erinnern sich die meisten Menschen, die das Naturschauspiel aus nächster Nähe erlebt haben. Die tiefen Farben und langen Schatten bieten perfekte Gelegenheiten für dramatische, ausdrucksstarke Fotos.

Tipp 1: Da Farben unter der Mitternachtssonne besonders lebendig sind, achten Sie auf möglichst einfache Bilder mit höchstens zwei oder drei Farben. So wirken Ihre Fotos auf den Betrachter nicht verwirrend.

Tipp 2: Verwenden Sie Vordergrundbilder, um Objekte im mittleren oder weiteren Entfernungsfeld einzurahmen und so den Eindruck der Dreidimensionalität zu verstärken.

Tipp 3: Damit der helle Himmel über der Landschaft richtig zur Geltung kommt, ordnen Sie Ihr Bild im Sucher so an, dass sich der Horizont ein Drittel über dem unteren Bildrand befindet. So erreichen Sie eine optimale Belichtung.

Fotos anderer Urlauber

Empfehlungen unserer Sponsoren

Beginnen Sie mit Ihrer Planung

Viele Aktivitäten in Nordnorwegen lassen sich am besten bei Tageslicht genießen. Wie gut, dass die Tage im Sommer nie enden.

×
Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang