Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Geiranger, Møre og Romsdal Geiranger
Credits
Geiranger, Møre og Romsdal.
Photo: Terje Rakke/Nordic life - Visitnorway.com
Campaign
Partner

Zum Schlafen zu schade: die weißen Sommernächte Norwegens

Sommer in Norwegen – das heißt lange Tage, kurze Nächte und oft beständige, angenehme Temperaturen zu Land und zu Wasser. Ob nächtliches Nacktbaden oder Sonnenbaden am Tag, jetzt ist Zeit zum Genießen.

Ab Ende Juni bis Anfang August sind die Temperaturen am höchsten und die Tage scheinen nie zu enden. Eine willkommene Atempause nach dem langen, dunklen und kalten Winter! Und wie die Blumen blühen auch die Norweger dank der wiedergefundenen Sonne und Wärme auf.

Sobald der Sommer sich richtig durchgesetzt hat, gibt es kein Halten mehr – überall genießen die Menschen nach den langen, kalten Wintermonaten das schöne Wetter, grillen in den Parks und erfreuen sich an den wärmenden Sonnenstrahlen.

Wenn der Sommer zwischen Ende Juni und Anfang August mit Temperaturen von bis zu 25° bis 30° C seinen Höhepunkt erreicht hat, ist die Luftfeuchtigkeit besonders niedrig. Oft bleibt es bis tief in die Nacht angenehm warm.

Wenn Sie sich im Sommer besonders weit in den Norden begeben, d. h. nördlich des Polarkreises, desto mehr Nächte werden Sie erleben, in denen die Sonne gar nicht mehr untergeht.

Am Abend des 23. Juni, der Mittsommernacht, kommen in ganz Norwegen Menschen zusammen, um am Strand Freudenfeuer anzuzünden und die ganze Nacht hindurch gemeinsam zu essen, zu trinken und Spaß zu haben.

Das Meerwasser ist in den Sommermonaten oft mindestens 18°C warm. Deshalb ist das Schwimmen in der See ein beliebter Zeitvertreib – denken Sie nur daran, die Wassertemperatur zu prüfen, bevor Sie sich in die Wellen werfen, denn manchmal ist sie niedriger als erwartet.

Mandal
Mandal
Johan Wildhagen - Visitnorway.com
Couple with kayak at a beach in Troms
Tromsø
CH - Visitnorway.com
Oslo
Meeresfrüchte galore in Nordnorwegen
CH - visitnorway.com
Southern Norway
Kragerø
Johan Wildhagen - Visitnorway.com
Ad

Kulinarisches der Saison

Blaubeeren gibt es in Norwegens Wäldern und Berglandschaften in Hülle und Fülle. In Südnorwegen beginnt ihre Reife in der Mitte des Sommers, im Norden etwas später. Im Juli und August können Sie frische Erdbeeren und Kirschen aus der Region im Straßenverkauf mitnehmen.

Sobald sich die Sommersonne zeigt, kommen auch die Norweger aus ihren Häusern. Das Grillen von Gemüse, Fisch, Fleisch und Geflügel gehört in Norwegen in der warmen Jahreszeit ganz einfach dazu. Diejenigen, die alt genug für ein kühles Blondes sind, treibt es darüber hinaus in die Gaststätten mit Außenbewirtung – auf dem Bürgersteig oder im Biergarten. Das erste sommerliche „utepils“ ist so sehr im gesellschaftlichen Leben verankert, dass es sogar eine Nachricht in der norwegischen Presse wert ist. Schließlich wollen wir unser erstes Bier unter freiem Himmel nicht verpassen!

Ein typisches Sommergericht ist frisch gefangene Makrele, serviert mit Sauerrahm, neuen Kartoffeln und Gurkensalat. Eine weitere beliebte Mahlzeit im Sommer ist gepökeltes Schweine- oder Hammelfleisch mit Sauerrahm und Fladenbrot.

Kleidungstipps für den norwegischen Sommer

Die Temperaturen des norwegischen Sommers sind zwar häufig beständig; doch sollte man damit rechnen, dass das Wetter auch die eine oder andere Überraschung bereithält. Wenn Sie zum Wandern in die Berge wollen, seien Sie auf alles vorbereitet. Und denken Sie vor allem an wasser- und windfeste Kleidung! Die Sonneneinstrahlung kann stärker sein, als man denkt. Oft sorgt der Wind zwar für angenehme Kühle; doch sollten Sie nicht vergessen, einen Sonnenschutz zu verwenden – denn gegen Sonnenbrand hilft nicht mal „utepils“.

Auch wenn man das Wetter in den Bergen oder an der Küste nicht unterschätzen sollte – der Sommer ist die Jahreszeit, in der Sie die Wahl Ihrer Kleidung ruhig sorgenfrei angehen können. Ziehen Sie an, worauf Sie Lust haben und genießen Sie den Sommer – ohne den Verstand zu Hause zu lassen!

Eine norwegische Sommer-Impression

Und noch ein legendärer Sommer in Norwegen. Surfen, Downhill-Biken, Fallschirmspringen, Wasserbahnrutschen, Brücken-Bungeejumping,
Tauchen und sogar ein Snow-Racer!

Wetter und Klima vor Ort

Das wärmste und stabilste Wetter gibt es normalerweise auf der Ostseite der im Süden gelegenen Berge; hierzu gehört die Südküste zwischen Mandal und Oslo. Weiter nördlich sind die Sommertemperaturen durchaus angenehm – manchmal werden es sogar 25°C oder noch wärmer.

Die höchsten Temperaturen gibt es im Binnenland. Vor allem Setesdal ist bekannt für seine Rekordtemperaturen. An der Küste kommt oft eine frische, kühle Brise dazu.

Allerdings kann es im Sommer auch nass und unbeständig sein, vor allem in West- und Nordnorwegen sowie in Trøndelag.

In Nordnorwegen können Sie von Mitte Mai bis Ende Juli die Mitternachtssonne genießen. Im Juni und Juli sind die Sommernächte sogar südlich des Polarkreises so hell, dass Sie ohne Blitzlicht fotografieren können, sogar mitten in der Nacht!

Unsere anderen drei Jahreszeiten

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad