Skip to main content

Sommer in Norwegen

Zum Schlafen zu schade: die weißen Sommernächte Norwegens

Juni, Juli und August versprechen lange Tage und kurze Nächte – nördlich des Polarkreises wird es dank der Mitternachtssonne oft gar nicht dunkel. Es ist die perfekte Jahreszeit für eine große Auswahl an Aktivitäten und Abenteuern in Norwegens großartiger Natur.

Ab Ende Mai oder Anfang Juni verlagert sich der Alltag der Einheimischen ins Freie. Nach dem langen Winter genießen dann alle die Sonne. Mit dem heiteren Wetter sind auch die Menschen von Heiterkeit erfüllt.

Die Sommertemperaturen können vor allem im Süden und in den Tälern im Landesinneren bis zu 25 oder gar 30 Grad Celsius erreichen. Selbst die Nächte sind oft warm und die Wassertemperaturen im Meer und den vielen Binnen- und Waldseen im Süden erreichen meist 18 Grad oder mehr. Schwimmen ist daher ein beliebter Zeitvertreib.

Von Ende Juni bis Anfang August wird es nirgendwo im Land ganz dunkel. Doch wenn Sie einmal die Mitternachtssonne sehen möchten, müssen Sie nach Nordnorwegen reisen. Je weiter nördlicher Sie Urlaub machen, desto mehr Nächte mit Mitternachtssonne erleben Sie. Mit dem zusätzlichen Tageslicht können Sie verschiedenste coole Ausflüge unternehmen – probieren Sie zum Beispiel Kajakfahren, Angeltouren und Wanderungen mitten in der Nacht. Besuchen Sie zudem die besten Orte, um das Phänomen in seiner ganzen Pracht zu erleben.

Norweger feiern am 23. Juni die Mittsommernacht, die auch Sankthansaften (Johannistag) genannt wird. In ganz Norwegen steigen dann Outdoor-Partys mit Lagerfeuer, vor allem an der Küste und in den Bergen. Die Norweger nehmen ihre Lagerfeuer ernst – im Jahr 2016 entfachten die Einwohner von Ålesund das größte Lagerfeuer der Welt.

Norwegen hat eine der längsten Küsten der Welt und viele begeisterte Bootsfahrer. Menschen jeden Alters sind den ganzen Sommer am Meer. Besonders beliebt ist der „Skjærgård“ in Südnorwegen. Dieser Archipel besteht aus tausenden kleinen Inseln und Schären. Fast jeder Ort an der Südküste hat einen eigenen Gästehafen.

Der Sommer ist auch die beste Zeit für Wanderungen, Radtouren und Camping. Der meiste Schnee in den Bergen ist dann geschmolzen und viele Menschen verbringen ihren Sommerurlaub in der Natur. Die Erholung im Freien ist ein wichtiger Teil unserer nationalen Identität, und dank des Jedermannsrechts sogar gesetzlich geschützt.

Holen Sie sich die aktuelle Wettervorhersage

Werfen Sie einen Blick auf die regionale Wettervorhersage von Yr.no, zur Verfügung gestellt vom Norwegischen Meteorologischen Institut und der Norwegischen Rundfunkgesellschaft (NRK). Laden Sie Yrs kostenlose Wetter-App für iOS oder Android herunter.

Wie man sich für den Sommer kleidet

Das norwegische Sommerwetter ist zwar relativ stabil, aber auch für die ein oder andere Überraschung gut. Wenn Sie in den Bergen wandern oder auf See sind, sollten Sie auf alles vorbereitet sein. Nehmen Sie eine wasser- und winddichte Kleidung und ein Kleidungsstück aus Wolle mit. Wie wir in Norwegen sagen: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.

Die Sonne kann sehr stark sein, selbst wenn es sich aufgrund des Windes nicht so heiß anfühlt. Nehmen Sie also auf jeden Fall Sonnencreme mit. Denken Sie auch an Badesachen!

Leckeres sommerliches Essen und Trinken

Heidelbeeren, Himbeeren und Preiselbeeren sind in den norwegischen Wäldern und Bergen weit verbreitet. In Südnorwegen werden sie mitten im Sommer reif, weiter nördlich dann etwas später. Im Juli und August entdecken Sie Stände am Straßenrand, die lokal angebaute Erdbeeren und Kirschen verkaufen.

Zeigt sich die Sonne, zeigen sich auch die Norweger. Grillen ist eine norwegische Sommertradition. Bei den ersten Anzeichen des Sommers strömen die Norweger in Scharen in die Kneipen, um auf dem Bürgersteig oder in einem Biergarten ein gutes Bier zu genießen. Das Phänomen des Utepils (wörtlich „Bier im Freien“) ist so tief verwurzelt, dass in den Medien über die erste Gelegenheit zum Genuss berichtet wird.

Ein typisches Sommergericht besteht aus fangfrischem Fisch – zum Beispiel Makrele, Forelle oder Lachs – mit Sauerrahm, Frühkartoffeln und Gurkensalat. Garnelen gibts direkt vom Boot, serviert im Freien mit Weißbrot, Zitrone, Mayonnaise und Weißwein – Dolce Vita auf die norwegische Art.

Wilde und wunderschöne Strände

Sehnsucht nach einem Strandurlaub? Perfekt, denn hier gibts Strände ohne Ende!

Auf zum Strand!

Sommer in der Stadt

Holen Sie sich Insidertipps für ein aufregendes langes Wochenende in Norwegens Hauptstädten, wo Großstadtdschungel auf Kleinstadtcharme trifft.

Profitieren Sie von Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Weitere Aktivitäten im Sommer

Warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte? Filtern Sie Ihre Suche und werfen Sie einen Blick auf die folgenden Angebote.

Vor kurzem angesehene Seiten