Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Norway Now
Search
or search all of Norway
Reine, Lofoten Reine, Lofoten
Credits
Reine, Lofoten.
Photo: Asgeir Helgestad/Artic Light AS/visitnorway.com
Campaign
Partner

Der Weg nach Norden ist nicht immer eisig

Laut Legende stammt der Name Norwegen von dem altnordischen Wort Norðrvegr – „der Weg nach Norden“. Unsere lange, zerklüftete Küste wurde so genannt, weil sie im Winter zum größten Teil eisfrei war.

Dafür, dass das Land auf demselben Breitengrad wie Alaska, Grönland und Sibirien liegt, herrscht in Norwegen ein relativ angenehmes Klima – dem Golfstrom und warmer Luftströmungen sei Dank. Die Regionen, in denen es im Winter am kältesten ist, sind zumeist im Binnenland oder hoch im Norden.

The Atlantic Road autumn storm
Kristiansund
Steinar Melby
Sunday in the Oslo forest - by lake Sognsvann
Sognsvann
CH - Visitnorway.com
Norwegian strawberries
Bergen
Øyvind Heen - Visitnorway.com
Playing in the snow, Sjusjøen by Lillehammer
Sjusjøen
CH - Visitnorway.com
Ad

Das Jahr in Norwegen

Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Charme und Charakter. Das Skifahren zum Beispiel ist im Winter eine völlig andere Erfahrung als im Sommer. Doch dies hängt natürlich nicht allein davon ab, wann Sie fahren, sondern auch wohin die Reise geht.

Froh und frisch in den Frühling

Seltsamerweise kann sich der Frühling in Norwegen sowohl früh als auch spät einstellen. In milden Jahren wagen sich die ersten Blumen schon im Februar hervor, während Schnee zu Ende Mai gar nicht mal so ungewöhnlich ist – und das in ein und demselben Jahr.

Sobald sich die Sonne und mit ihr angenehmere Temperaturen zeigen, lockt es auch die Norweger vom Ofen hervor, um es sich in Straßencafés und Biergärten gut gehen zu lassen. Der erste Kaffee oder das erste Bier in lauer Frühlingsluft ist eine Gelegenheit, die sich keiner entgehen lässt!
Erfahren Sie mehr über Norwegen im Frühling..

Zum Schlafen zu schade: die weißen Sommernächte Norwegens

Im Hochsommer kann es in Norwegen drückend heiß werden, egal, wie weit es Sie in den Norden zieht. Meistens sind norwegische Sommertage und ‑nächte jedoch hell, heiter und angenehm mild. Am besten genießt man sie draußen – zusammen mit lieben Menschen und gutem Essen und Trinken. So wie wir Norweger. Kommen Sie doch mal am Abend des 23. Juni an den Strand, um mit uns am Lagerfeuer zu feiern!
Erfahren Sie mehr über Norwegen im Sommer..

Herbstliche Genüsse für Augen und Mund

Der Herbst bringt uns eimerweise Leckereien – im wahrsten Sinne des Wortes. Alle möglichen Beeren und Früchte sind jetzt reif – und das nutzen wir Norweger weidlich aus. Der Herbst ist auch die Saison für Hammelfleisch und Krabben. Und während draußen die Herbststürme toben, machen Sie sich‘s am warmen Kamin gemütlich und lassen es sich schmecken. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis die dunklen – und manchmal – kalten Wintertage einsetzen.
Erfahren Sie mehr über Norwegen im Herbst.

Die Rückkehr der dunklen Nächte

Im Winter ist das Land zum größten Teil von Schnee bedeckt. Allerdings ist Schnee im Süden und an der Westküste sehr viel seltener als in den Bergen und in Nordnorwegen. Auch die Temperaturen unterscheiden sich: Sie reichen von weit über dem Gefrierpunkt – und das im tiefsten Winter – bis so klirrend kalt, dass Sie die wohlige Wärme der vier Wände eine Zeit lang eher nicht verlassen sollten.
Erfahren Sie mehr über Norwegen im Winter.

Touristeninterviews

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad