Skip to main content

Kreuz und quer durch Norwegen wandern

Sie möchten ein ganzes Land durchwandern? Wandern Sie durch Norwegen von Süd nach Nord oder von Ost nach West! Es stehen viele Routen zur Auswahl – die kürzesten Wanderungen dauern nur wenige Stunden!

In den letzten Jahren sind Fernwanderungen sehr beliebt geworden – darunter die legendäre Strecke durch ganz Norwegen, von Lindesnes im Süden bis zum Nordkap im hohen Norden (oder umgekehrt). Trotz der extremen Distanz von über 3000 Kilometern haben seit 1951 schon mehr als 465 Personen die Route bewältigt. Haben Sie schon einmal von Oda gehört, die mit 26 Jahren in 162 Tagen der Länge nach durch Norwegen gewandert ist?

Man muss aber nicht gleich zum Aussteiger werden oder ein halbes Jahr Urlaub ansparen – auch viele kürzere Routen sind Erfahrungen für das Leben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Durchquerung Norwegens von Ost nach West oder umgekehrt? Dann können Sie zwischen vielen Routen und Entfernungen wählen. Die kürzesten Wanderungen können Sie an einem einzigen Tag absolvieren!

Folgend finden Sie einige vorgeschlagene Wanderrouten, die das Land der Länge oder Breite nach durchqueren.

Beachten Sie, dass einige Routen nicht markiert sind. Einen Überblick über markierte regionale Wanderwege und Karten bekommen Sie auf der DNT-Website (Norwegischer Wanderverein) und UT.no (nur auf Norwegisch, aber großartige Karten!).

Es gibt keine offiziellen Wege durch ganz Norwegen von Süd nach Nord – Sie können also Ihre eigene maßgeschneiderte Route planen.

Scrollen Sie nach unten und lassen Sie sich inspirieren …

Oda hat in 162 Tagen ganz Norwegen durchwandert!

Lesen Sie die ganze Geschichte

Zu Fuß durch Norwegen

Selbst wenn Sie keine Lust auf eine monatelange Wanderung von Süden nach Norden haben, können Sie Norwegen zu Fuß durchqueren – und zwar von Ost nach West und umgekehrt. Je nach Route dauert dies an den schmalsten Stellen zwischen 30 Minuten oder 3 Stunden, aber auch Wanderungen bis zu 30 Tagen sind möglich.

Natürlich können Sie Ihre eigene Route wählen und wandern, wo und wie Sie wollen.

Der kürzeste Weg ist tatsächlich nur 1580 Meter lang – also ein 35-minütiger Spaziergang! Diese Route befindet sich in der Finnmark zwischen Bøkfjorden an der Mündung des Flusses Pasvikelva und der Grenze zu Russland. Aufgrund der aktuellen politischen Situation ist diese Route jedoch nicht zu empfehlen, es gibt zudem keinen klar markierten Weg.

Probieren Sie stattdessen eine dieser beliebten Routen:

1. Die Route der Bahnarbeiter in Narvik

Dies ist eine der einfachsten und unterhaltsamsten Routen quer durch Norwegen. Beginnen Sie mit einer malerischen Zugfahrt auf der Ofotbahn oder einer Busfahrt von der arktischen Stadt Narvik zur schwedischen Grenze, wo Sie am Bahnhof Bjørnfjell aussteigen.

Folgen Sie von dort allein oder mit einem ortskundigen Führer dem alten Pfad der Bahnarbeiter, dem Rallarvegen. Die 15 Kilometer lange Wanderung führt Sie durch wilde, dramatische und abgelegene Landschaften bis hinunter nach Rombaksbotn am Ofotfjord, wo Sie (im Sommer) auf einer RIB-Bootsfahrt weiter nach Narvik gelangen. Das RIB (Festrumpfschlauchboot) fährt normalerweise an einem Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg vorbei – ein großartiges Fotomotiv!

2. Die Tysfjord-Route

Tysfjord liegt zwischen Bodø und Narvik in Nordnorwegen. Von hier können Sie die 12 Kilometer lange Route von Hellmobotn bis zur schwedischen Grenze wandern. Dies ist die zweitkürzeste Route durch Norwegen.

Beginnen Sie in der kleinen Gemeinde Drag mit einer Bootsfahrt zum Start der Wanderung in Hellmobotn (nur im Sommer). Das Boot fährt nur ein paar Mal pro Woche. Werfen Sie daher vorher einen Blick auf den Fahrplan für die Bootsroute 18-585 Tysfjord im Reis Nordland-Reiseplaner. Informationen und Tipps bekommen Sie auch vom Tourismusbüro in Narvik. Die Wanderung zur Grenze und zurück dauert etwa fünf Stunden. Rund um Hellmobotn entdecken Sie eine schöne Gegend zum Campen.

3. Die offizielle Route – entlang des 63. Breitengrades

Eine einwöchige Mini-Expedition! Die Route in Trøndelag gehört zu den beliebtesten – aber auch anspruchsvollsten – Strecken von Ost nach West. Sie ist weithin als „offizielle“ Route zur Durchquerung Norwegens bekannt. Zuerst führt die Route über das Sylan-Gebirgsmassiv (oft als Sylan-Expeditionsroute bezeichnet) und folgt dem 63. Breitengrad.

Von Stjørdal aus ist diese gut markierte Route 120 Kilometer lang und dauert etwa sieben bis acht Tage. Man kann auch vom Flughafen Trondheim Værnes loswandern, die Dauer der Wanderung bleibt gleich. Unterwegs können Sie in kleinen Hütten des Norwegischen Wandervereins übernachten. Die Wanderung endet an einem See an der schwedischen Grenze. Von hier können Sie nach Stugudalen wandern (weitere 18 Kilometer) oder Ihren eigenen Transport organisieren. Von Stugudalen gibt es dann Busse zurück nach Trondheim und Værnes.

Insidertipp: Das Gelände ist wunderschön, doch einige Abschnitte sind sehr sumpfig. Bringen Sie also unbedingt wasserdichte Stiefel mit!

4. Die längste Strecke

Lust auf ein echtes Expeditionsabenteuer? Dann sollten Sie eine der längsten Strecken anstreben – wie diese Route zwischen dem Femundsmarka-Nationalpark und dem Westkap. Sie wurde von der Route des Profiwanderers Espen Andreas Nielsen inspiriert. Die Wanderung ist ungefähr 640 Kilometer lang, Espen hat sie in 53 Tagen zurückgelegt.

Lust auf ein paar Bonus-Erlebnisse? Kein Problem, die Reise lässt sich perfekt mit anderen Aktivitäten wie Radfahren und Kanufahren kombinieren. Wenn Sie das Kanu nur für Teilstrecken nutzen möchten und es unterwegs wieder zurückschicken wollen, müssen Sie das nur etwas genauer im Voraus planen.

Weitere Fernwanderungen

Gehen Sie gerne ausgiebig spazieren? Dann erleben Sie die heilende Kraft einer Wallfahrt! Wandern Sie durch das norwegische Kulturerbe, erfahren Sie mehr über die nordische Geschichte und werden Sie Teil einer europäischen Tradition. Ob Sie spirituell veranlagt sind oder nicht: Eine Pilgerreise ist in vielerlei Hinsicht ein echtes Abenteuer.

Pilgerwege finden Sie in ganz Norwegen. Am beliebtesten sind die neun Sankt Olavs Wege, die alle nach Trondheim zum Nidarosdom und dem Schrein des Heiligen Olav führen. Seit der Heiligsprechung des Wikingerkönigs Olav II. Haraldsson im Jahr 1031 ist dies der wichtigste Wallfahrtsort der nordischen Länder. Die neun Wege zum Schrein führen auf insgesamt 3000 Kilometern durch eine ruhige Landschaft und malerische Dörfer mit einem lebendigen Kulturerbe und köstlicher regionaler Küche.

Wandergebiete und Routen in ganz Norwegen

Finden Sie Wanderungen in verschiedenen Regionen mithilfe der Karte.

Vor kurzem angesehene Seiten