Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
  • Hotels

    Nordic Choice Hotels - Hotels einmal anders

    Trivago - Preise ansehen

    Booking.com - jetzt buchen

     

  • Flüge und Verkehrsmittel

    Widerøe - die größte Regionalfluggesellschaft Skandinaviens

    Momondo - finden Sie die billigsten Flüge

    NSB - norwegische Staatsbahn

  • Fähren und Schiffe

    Hurtigruten - "Die schönste Seereise der Welt"

  • Mietwagen

    AutoEurope - größte Auswahl zu kleinsten Preisen

     

Search
or search all of Norway
Borkerud Borkerud
Credits
Borkerud.
Photo: pilegrimsleden.no
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Mehr als nur eine Reise

Erleben Sie norwegische Kultur, erfahren Sie mehr über die nordische Geschichte und nehmen Sie an einem europäischen Brauch teil – ob religiös oder nicht.

Der St. Olavsweg besteht aus sechs Pilgerwegen, die alle zum Nidarosdom in Trondheim führen. Die insgesamt 2000 Kilometer langen Wege führen durch eine idyllische Landschaft und malerische Dörfer mit reichem Kulturerbe.

Traditionell haben Pilgerreisen einen religiösen Hintergrund. Heute werden die Wege von allen genutzt und die Gründe für eine Wanderung sind sehr individuell. Für den einen ist es eine Bildungsreise, für den anderen die Gelegenheit, in einer ruhigen Umgebung über das Leben nachzudenken. Manche sind auf der Suche nach Gott. Die meisten modernen Pilger beschreiben die Reise als eine zutiefst persönliche Erfahrung.

Der Wikingerkönig und der heilige Olav

St. Olavs Schrein im Nidarosdom in Trondheim ist seit der Heiligsprechung St. Olavs im Jahr 1031 ein wichtiger Wallfahrtsort für Pilger aus der ganzen Welt. Wo früher nur eine einfache Holzkapelle über seiner Grabstätte stand, entwickelte sich im Laufe der Zeit eine prächtige Kathedrale. Der traditionelle Ort für die Weihe des Königs des Landes gilt auch als Norwegens Nationalheiligtum. Der Nidarosdom in der Innenstadt Trondheims ist eines der beeindruckendsten Gebäude Norwegens. Innen ist er mit aufwendigen Kunstwerken und Skulpturen aus Stein verziert.

Wanderkarten finden Sie auf www.geobuchhandlung.de.


Die wilden Pilger Norwegens

Warum begeben sich drei Männer auf eine abenteuerliche Pilgerreise mit Wildcampen? Begleiten Sie Joly und die beiden Daves auf ihrer aufschlussreichen Wanderung von Oslo nach Trondheim.


Zwischenstopps für Pilger

Wer meint, seine Pilgerreise allein mit Frohsinn und Glaube durchziehen zu können, dem wird früher oder später die Puste ausgehen. Irgendwann müssen die Batterien aufgeladen werden, und hierfür gibt es an den norwegischen Pilgerrouten zahlreiche Gelegenheiten – egal, ob Ihnen der Sinn nach einer Ruhepause, einer warmen Mahlzeit oder einer erfrischenden Dusche steht. Zwei dieser Stationen stellen wir Ihnen hier vor.


Der Nidarosdom: Endstation

Christen – vor allem Pilger – aus aller Welt begaben sich im Mittelalter auf Wanderschaft, um den Schrein des Heiligen Olav aufzusuchen. Meistens beruhte die Entscheidung für die Pilgerreise auf zwei Beweggründen. So wünschten sich die einen Heilung von einer Krankheit oder von Schmerzen, während die anderen auf Vergebung ihrer Sünden hofften.

Der Anblick, den der imposante Dom in seinen hellen, schillernden Farben den Pilgern bei ihrer Ankunft in Trondheim bot, war überwältigend. Doch obwohl viele bereits seit Wochen oder sogar Monaten unterwegs waren, wurde ihnen nicht sofort Einlass gewährt. Ein Brauch verlangte, dass sie das Gotteshaus zunächst dreimal umrunden mussten, bevor sie es betreten durften.

Die meisten Pilger planten ihre Reise so, dass sie am 29. Juli, dem Tag des Heiligen Olav, ankommen würden. An diesem Datum wurde der Sarg mit den sterblichen Überresten von St. Olav in einer Prozession durch die Stadt getragen. Dieses Ereignis war bei Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen beliebt. Mit der Reformation im Jahr 1537, als Norwegen zu einem protestantischen Land wurde, endeten auch die Prozessionen und Pilgerreisen.

Heute begeben sich die Pilger abermals auf Wanderschaft: Auf den alten Pilgerpfaden machen sie sich auf den Weg nach Trondheim und zum Nidarosdom, wenn auch nicht mehr aus denselben Gründen wie damals im Mittelalter. Dank seiner bewegten Geschichte ist der Dom ein interessantes Reiseziel für Pilger und andere Besucher. Das ganze Jahr über finden hier geführte Touren, Gottesdienste und Konzerte statt.


Alle Wege führen nach Trondheim

Planen Sie Ihre Pilgerreise durch Norwegen selbst, bitten Sie einen Reiseexperten um Hilfe oder nehmen Sie an einer geführten Gruppenwanderung teil.


Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages