Skip to main content

Historische Wanderungen

Entdecken Sie traditionelle Pfade und Wege

Treten Sie auf dem Vindhellavegen in königliche Fußstapfen.

Diese Straße ist Teil des Kongevegen (zu Deutsch: Königsstraße), der durch Filefjell führt – einer Bergkette, die Ost- und Westnorwegen verbindet...

...oder folgen Sie der Geschichte der norwegischen Saboteure, die während des Zweiten Weltkriegs an der Schwerwasseroperation in Rjukan teilnahmen.

Ein Guide erzählt Ihnen gerne die dramatische Geschichte der damals so wichtigen Mission der Saboteure.

Oder erfahren Sie mehr im norwegischen Industriearbeitermuseum in Vemork.

Norwegen ist voller alter Straßen, die alle ihre eigene Geschichte zu erzählen haben.

Auf dem Rallarveien (zu Deutsch: Bahnarbeiterweg) in Narvik können Sie entlang den historischen Pfaden wandern, die im 19. Jahrhundert zum Bau der Ofotenbahn genutzt wurden.

Oder folgen Sie zwischen Oslo und Trondheim den Spuren der Pilger entlang dem Gudbrandsleden – im Mittelalter war dies der Hauptweg nach Nidaros in Trondheim.

Übernachten Sie dabei unterwegs auf den traditionellen und gemütlichen Bauernhöfen der Region.

Scrollen Sie nach unten und erfahren Sie mehr über diese und andere historische Wanderungen für Ihren nächsten Urlaub – ob alleine, mit Freunden oder mit der ganzen Familie.

1. Der Saboteurpfad in Rjukan

Einer der bekanntesten Wege aus dem Zweiten Weltkrieg ist der Saboteurpfad in Rjukan. Hier wandeln Sie auf den Spuren wahrer Helden: Während des Krieges überquerten tapfere Saboteure die Hochebene Hardangervidda, um die Schwerwasseranlage in Vemork zu bombardieren. Auf dem Weg finden Sie Informationstafeln. Ein Guide kann Ihnen die ganze dramatische Geschichte auf der acht Kilometer langen Straße erzählen. Mit Hilfe eines Guides entdecken Sie auch das Haus, in dem die Saboteure vor dem Angriff wohl die Nacht verbrachten.

Bleiben Sie unbedingt etwas länger in Rjukan und fahren Sie mit Gondelbahn Krossobanen auf die Hochebene Hardangervidda. Hier können Sie wandern und Rad fahren oder den Kletterpark ausprobieren. Oder machen Sie eine traumhafte Wanderung auf den Gaustatoppen.

Saison: Das ganze Jahr über

2. Rallarveien – der Bahnarbeiterweg in Narvik

Der Rallarveien ist ein kulturell und historisch interessanter Weg in Narvik und führt durch die unberührte Natur vorbei an Berg und Fjord. Er war die wichtigste Baustraße für die Konstruktion der Ofotenbahn.

Nehmen Sie den Zug von Narvik nach Katterat oder zum Bahnhof Bjørnfjell und wandern Sie auf dem Bahnarbeiterweg nach Rombaksbotn, einem Tal am Fjord. Im Sommer können Sie von hier aus ein RIB (Festrumpfschlauchboot) nach Narvik buchen.

Die Wanderung kann auch im Rahmen von „Hiking across Norway“ mit Hilfe eines Guides durchgeführt werden. Den Ausflug beginnen Sie mit einer 42 Kilometer langen Zugfahrt zur Landesgrenze, bevor Sie 15 Kilometer zurück nach Rombaksbotn wandern, wo Sie mit Boot und Bus zurück nach Narvik gebracht werden. Diese schöne Rundreise dauert ca. 7,5 Stunden.

In Rombaksbotn findet zudem jeden Sommer ein Festival statt.

Saison: Das ganze Jahr, solange das Wetter in Ordnung ist

3. Pilgerfahrten

Das Wandern entlang der alten Pilgerpfade Europas wird heutzutage immer beliebter. In ganz Norwegen gibt es alte Pilgerstraßen. Am beliebtesten ist das Pilgern auf den Sankt Olavswegen, die zur Kathedrale von Nidaros in Trondheim führen. Diese Straßen sind insgesamt 3000 Kilometer lang, aber die meisten Pilger wandern nur einzelne Streckenabschnitte.

Der Gudbrandsleden zwischen Oslo und Trondheim ist die längste und beliebteste Pilgerroute. Die 643 Kilometer lange Strecke war im Mittelalter der Hauptweg zur Kathedrale von Nidaros. Wenn Sie hier wandern, wandeln Sie auf den Spuren der Geschichte des Landes. Entlang der Straße genießen Sie die wunderschöne Natur und eine Vielzahl von Kulturlandschaften. Sie können dabei auf gemütlichen Bauernhöfen für Pilger übernachten. Viele wandern nur einen kurzen Abschnitt und beginnen in der Region Lillehammer.

Saison: 1. Juni - 1. September (je nach Wetterlage)

4. Die Straße des Königs über Filefjell

Wandern Sie die Straße, die den Osten und den Westen verbindet. Sie sind vielleicht nicht der erste, der Filefjell überquert. Doch Sie gehen auf der ersten Straße, die mit Pferd und Kutsche Ost- mit Westnorwegen verband. Der 100 Kilometer lange Weg wurde über 200 Jahre gepflegt und gehört zu den besten Beispielen für das kulturelle Straßenerbe in Europa.

Die Straße des Königs über Filefjell beginnt in den kleinen Dörfern von Valdres, führt an Filefjell vorbei und endet in den dramatischen Landschaften am Sognefjord. Hier landen Sie an der kurvenreichen Straße von Vindhellavegen direkt neben der Borgund-Stabkirche.

Die Wanderung dauert 3 bis 6 Tage und ist ca. 110 Kilometer lang.

Saison: 1. Mai - 15. Oktober

5. Skageflå in Geiranger

Skageflå ist ein verlassener Fjordbauernhof, 250 Meter über dem Geirangerfjord. Der steile Weg dauert ungefähr 45 Minuten. Einige Abschnitte sind etwas herausfordernd, doch oben angekommen werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Sie können auch bis nach Homlong wandern und noch mehr entdecken. Die gesamte Tour dauert ungefähr fünf Stunden.

Kombinieren Sie die Reise nach Geiranger mit einem Abenteuer: Machen Sie eine Bootstour und entdecken dabei Wasserfälle und den Fjord, besuchen Sie einen Bauernhof, oder probieren Sie Freizeitaktivitäten wie Paddeln und Klettern. Und wussten Sie, dass Geiranger als nachhaltiges Reiseziel gilt?

Saison: Sommer

6. Stølsruta in Valdres

Beim Wandern entlang der Stølsruta in Valdres erleben Sie eine reiche, vielfältige und alte Kulturlandschaft. Die Straße führt vorbei an kleinen Bauernhöfen, Bergen und Wäldern. Unterwegs können Sie in gemütlichen Berghütten übernachten. Die Wanderung ist insgesamt 67 Kilometer lang und dauert etwa fünf Tage. Die Route beginnt in Tisleidalen und endet in Vang.

Wandern Sie durch eine Landschaft voller Geschichte und menschlicher Spuren. Schon seit Jahrhunderten pulsiert hier, in der Region rund um Valdres, das Leben. Einige der kleinen Bauernhöfe servieren norwegischen Braunkäse und köstliche Bauernküche.

Saison: Juni bis September

7. Die Holzrutsche Tømmerrenna in Vennesla

Ursprünglich wurde die Holzrutsche Tømmerrenna in Vennesla für den Holztransport auf dem Fluss Otra verwendet. Auf dieser Wanderung sind Sie von allen Seiten von wunderschöner Natur umgeben. Unterwegs werden Sie Hängebrücken überqueren und durch Tunnel wandern. Der lustige Ausflug für die ganze Familie dauert etwa fünf Stunden.

Und wenn Sie schon mal in Vennesla sind, sollten Sie unbedingt die erstaunliche Vennesla-Bibliothek und Kulturhalle besuchen – sie erlangte national wie international Aufmerksamkeit und zählt laut Huffington Post zu den fünf schönsten Bibliotheken der Welt.

Saison: Das ganze Jahr bei schönem Wetter

8. Der Kinderwanderweg in Südnorwegen

Der Kinderwanderweg in Südnorwegen ist ein 136 Kilometer langer Weg. Er erzählt eine Geschichte über Armut und Hunger – und die Kinderauswanderung im 19. Jahrhundert. Damals mussten viele Familien ihre ältesten Kinder zur Arbeit auf die größeren Farmen schicken. Der Grund für die zunehmende Armut war vermutlich das Bevölkerungswachstum und die Tatsache, dass die landwirtschaftlichen Betriebe kleiner wurden, und daher weniger Arbeitsplätze boten.

Der Weg beginnt in Kvinesdal und endet bei Landvik in Grimstad, Südnorwegen. Sie sollten für die mittelschwere Route ungefähr sieben Tage einplanen. Oder machen Sie einfach einen Tagesausflug und wandern Sie eine Teilstrecke.

Saison: Frühling

9. Der Königinnenweg auf den Vesterålen

Am Rande des Ozeans auf den Inseln der Vesterålen, zwischen den Fischerdörfern Stø und Nyksund, befindet sich der Königinnenweg. Die alte Straße wurde von einer Hebamme auf ihrem Weg zu Geburten in Nyksund benutzt. Im Jahr 1994 wanderte hier die norwegische Königin Sonja – die Strecke wurde zu einer ihrer Lieblingswanderungen.

Sie können eine fünf Kilometer lange Wanderung entlang der Küste unternehmen oder eine anspruchsvollere Route in den Bergen ausprobieren. Wenn Sie beide Wanderungen machen, sind Sie auf 15 Kilometern rund 5 bis 6 Stunden unterwegs.

In Stø können Sie an einer Wal- und Robbensafari teilnehmen. In Nyksund entdecken Sie ein dynamisches Fischerdorf mit mehreren Galerien, Freizeitaktivitäten und schönen Restaurants.

Saison: Juni bis September

Weitere historische Wanderungen

Im Jahr 2015 haben sich die Direktion für Kulturerbe und der Norwegische Wanderverein unter dem Namen Historiske vandreruter (historische Wanderungen) zusammengeschlossen, um das Wissen über die alten norwegischen Straßen zu erweitern. Die Organisation stellt hier ausgewählte kulturelle und historische Routen im ganzen Land vor. Auf allen diesen Wanderungen entdecken Sie ein lebendiges kulturelles Erbe und genießen die wunderschöne Natur.

Machen Sie eine historische Wanderung

Die besten Angebote unserer Partner

Buchen Sie hier Ihr nächstes Norwegen-Abenteuer.

Planen Sie Ihre Wanderung

Suchen Sie nach Routen und Unterkünften im ganzen Land. Erfahren Sie mehr über Wandern in Norwegen.

Ideen für die nächste Reise

Vor kurzem angesehene Seiten