Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
To people hiking the Midsuntrappene mountain stairway to Rørsethornet near Molde, Norway
Hiking Midsundtrappene to Rørsethornet, Northwest.
Photo: Mattias Fredriksson
Two people watching a man hiking the Fykan mountain stairway from above. Helgeland, Norway
Hiking the Fykan stairway at the Helgeland coast.
Photo: Ole Christian Vale
Watching the view from the top after hiking the Flørli mountain stairway in Lysefjord, Norway
Hiking the Flørli stairs in Lysefjord.
Photo: Thomas Rasmus Skaug / Visitnorway.com
Campaign
Course
Event
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Menschengemachte Treppen ergänzen vielerorts die norwegische Natur, um das Wandern einfacher und sicherer zu machen. Dennoch sind die meisten von ihnen anspruchsvoll und geben ein gutes Training ab. Schauen Sie sich einige der spektakulärsten Stufen in den Bergen Norwegens an!

Fitnessstudio auf norwegisch: gratis und mit Panoramablick! Ob aus Holz oder aus Stein – in ganz Norwegen finden Sie auf Wanderwegen wunderschöne Treppen, die scheinbar endlos in den Himmel ragen. Am Gipfel werden Sie dafür gewiss mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt – auch wenn Sie auf dem Weg nach oben ein paar Mal außer Atem kommen.

Die Stufen machen nicht nur das Wandern einfacher und sicherer, sondern schützen vor allem die Natur. Bleiben Sie also auf der Treppe und kommen Sie nicht vom Weg ab. Und bitte bleiben Sie einfach kurz stehen, wenn Sie die Aussicht genießen oder Fotos machen möchten – nicht, dass Sie über die Stufen stolpern.

Geirr Vetti ist der Geschäftsführer von Stibyggjaren, einem Unternehmen, das Wanderwege errichtet. Für den Bau von Bergtreppen stellt das Unternehmen Sherpas aus Nepal ein. In den letzten Jahren gab es mehr als 300 solcher Projekte in Norwegen. Hier empfiehlt Vetti einige der längsten und spektakulärsten Treppen, die das Land zu bieten hat.

  1. 1. Die Flørli-Treppe am Lysefjord

    Die Treppe von Flørli in der Region Lysefjord ist eine der längsten Holztreppen der Welt. Die 4444 Stufen führen von Flørli bis zum 740 Meter hohen Ternevatnet-See. Wenn Sie eine Rundreise machen möchten, können Sie für den Rückweg den 100 Jahre alten Marinepfad Rallarstien nehmen. Die Rundwanderung ist anspruchsvoll, bereiten Sie sich also entsprechend vor.

    Weitere Aktivitäten: Die Fähre macht im kleinen Dorf Flørli Halt und dort gibt es auch Unterkunft und Verpflegung. In der Gegend entdecken Sie noch viele weitere Wanderwege und die norwegischen Wander-Klassiker Preikestolen (die Felskanzel) und Kjerag sind beide in der Nähe. Auch die Stadt Stavanger ist gut zu erreichen.

  2. 2. Midsundtrappene im Nordwesten

    Die 2200 Stufen der Steintreppe auf der Insel Otrøya im Nordwesten führen nach Rørsethornet, 659 Meter über dem Meeresspiegel. Beim Aufstieg genießen Sie einen Panoramablick auf das Meer und den Archipel. Beachten Sie, dass einige Abschnitte ziemlich steil sind.

    Wenn Sie eine etwas leichtere Wanderung unternehmen möchten, ist der benachbarte Berg Digergubben (527 Meter über dem Meeresspiegel) ein guter Tipp. Hier müssen Sie „nur“ 1400 Stufen erklimmen, um den Gipfel zu erreichen.

    Weitere Aktivitäten: Besuchen Sie die die Jugendstilstadt Ålesund und die Stadt der Rosen, Molde. In der Nähe befindet sich auch die Atlantikstraße, die oft als die schönste Fahrt der Welt bezeichnet wird.

  3. 3. Helgelandstrappa in Nordnorwegen

    Die Helgelandstrappa in Mosjøen wird ab Herbst 2019 die längste Steintreppe Norwegens sein. Die 2500 Stufen führen auf den 818 Meter hohen Berg Øyfjellet in Helgeland. Wenn Sie keine Lust haben, wieder nach unten zu gehen, rutschen Sie doch einfach mit der längsten Zipline Nordlands über den Lachsfluss Vefsna. Machen Sie eine perfekte Landung im Garten von Fru Haugan, dem ältesten Hotel in Nordnorwegen.

    Weitere Aktivitäten: Besuchen Sie die alten Holzhäuser von Mosjøen. Versuchen Sie sich am Klettersteig Mosjøen oder beim Lachsfischen oder Rafting im Fluss Vefsna. In unmittelbarer Nähe können Sie mit einem Führer die 500 Meter lange Höhle Øyfjellgrotta erkunden.

  4. 4. Der Prestholtstien-Trail in Geilo

    Die Hallingskarvet-Berge in der Nähe von Geilo erheben sich wie eine gigantische versteinerte Welle auf der riesigen Hardangervidda, einem der größten Bergplateaus Norwegens. Vom idyllischen Bergbauernhof Prestholtsetra aus erklimmen Sie rund 2500 Steinstufen auf rund einem Kilometer – dieser hat es in sich, aber dafür ist die Aussicht oben herrlich. Gehen Sie den gleichen Weg zurück nach unten oder setzen Sie die 6,5 Kilometer lange Prestholtet-Wanderung fort.

    In Eggedal, weniger als zwei Stunden entfernt, können Sie auf dem wunderschönen Madonnastien, der als Norwegens beliebtester Wanderweg gilt, die Treppe hinaufsteigen.

    Weitere Aktivitäten: Geilo hat ein großartiges Wander- und Bikegelände und viele tolle Freizeitangebote, zum Beispiel Downhill-Biken auf den Skipisten im Geilo Summer Park. Beenden Sie Ihren Aufenthalt mit einer Besichtigung der Käsefabrik und einem Einkaufsbummel in Hol.

  5. 5. Fykantrappa an der Helgelandküste

    Diese historische Holztreppe wurde vor über 100 Jahren von der Marine gebaut. Sie schlängelt sich in Glomfjord 300 Meter an der Küste Helgelands bergauf. Oben angekommen, erreichen Sie Rallarbrakka, wo Sie im Sommer Speisen und Getränke bekommen. Die Öffnungszeiten sind jedoch auf bestimmte Tage begrenzt. Informieren Sie sich besser im Voraus. Führungen sind möglich.

    Weitere Aktivitäten: Nehmen Sie an einer geführten Wanderung auf den Gletschern Engabreen und Svartisen teil. Fahren Sie mit der Fähre zu Inseln wie Bolga und Støtt oder machen Sie eine Sightseeing-Tour mit dem RIB-Boot.

  6. 6. Oppstemten zum Berg Ulriken in Bergen

    Nehmen Sie statt der Gondel die Treppe zum Gipfel des Ulriken. Die 290 Meter des Stadtbergs von Bergen entsprechen 1300 Stufen. Für den Rückweg können Sie ja immer noch eine Fahrt mit der Gondel machen – oder sich mit der Zipline nach unten schwingen.

    Der Steinweg auf den Stoltzekleiven zum Sandviksfjell ist mit nur 800 Stufen eine etwas einfachere Alternative.

    Weitere Aktivitäten: In Bergen gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, wie den berühmten Hansekai Bryggen. Die Stadt wird auch als Tor zu den Fjorden bezeichnet, da sie in der Nähe sowohl des Sognefjords als auch des Hardangerfjords liegt.

  7. 7. Vegatrappa bei Vega

    Die Einheimischen von Vega haben auf der UNESCO-Insel eine wunderschöne Holztreppe gebaut. Fast 2000 Stufen führen auf den Berg Ravnfloget. Dort genießen Sie auf einer Höhe von 450 Metern einen Panoramablick auf das Meer sowie die Inseln an der Helgelandküste und können so richtig die Seele baumeln lassen.

    Weitere Aktivitäten: Auf den Vega-Inseln wird die alte Tradition des Sammelns von Eiderdaunen aus verlassenen Nestern beibehalten. Darum wurden für die Eiderenten eigens Nistplätze geschaffen, die man besichtigen kann. Andere Sommeraktivitäten sind Kajakfahren, Radfahren und Klettern auf dem Klettersteig (zum Beispiel Ravnfloget).

  8. 8. Der Sherpatreppe in Tromsø

    In Tromsø verbinden 1300 Steinstufen den 85 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Fløyvegen mit der 421 Meter hohen Bergstation der Fjellheisen-Seilbahn.

    Weitere Aktivitäten: In Tromsø warten lebendige Kultur und aufregende Museen. Schöne Erholungsgebieten wie Lyngen, Sommarøy, Kvaløya und Senja sind auch nicht weit entfernt. Dort gibt es viele verschiedene Dinge zu unternehmen.

    Tromsø
    Tromsø.
    Photo: Gunnar Magne Berg / Visit Tromsø

  9. 9. Reinebringen auf den Lofoten

    Die anspruchsvolle Reise zum Naturjuwel Reine am südlichen Ende der Lofoten-Inseln ist nichts für Menschen mit Höhenangst. Nach Hunderten von steilen Stufen zwischen wilden Berggipfeln lässt der Blick auf den Vestfjord und die winzigen Fischerdörfer Reine und Hamnøy Herzen höherschlagen. Begeben Sie sich nur bei gutem Wetter auf den Weg und achten Sie stets auf Ihre Sicherheit.

    Weitere Aktivitäten: Erkunden Sie die malerischen Fischerdörfer und Kunstgalerien der Lofoten oder genießen Sie die umliegenden weißen Strände und spektakulären Berge. Gehen Sie angeln und lernen Sie Klettern, Tauchen, Kajakfahren oder Surfen.

  10. 10. Ruiplassen in Dalen, Telemark

    In Dalen in der Telemark können Sie eine steile Steintreppe mit 810 Stufen zum alten Hof von Rui hinaufsteigen. Auf dieser ein Kilometer langen historischen Route erfahren Sie mehr über die beiden Schwestern Ingrine und Gurine. Diese waren nur 120 Zentimeter groß und verließen die Telemark nur einmal im Leben – und zwar um den König in Oslo zu besuchen!

    Weitere Aktivitäten: Fahren Sie weiter nach Eidsborg und besuchen sie das Vest-Telemark-Museum und die Stabkirche von Eidsborg. Von Dalen nach Eidsbourg sind es etwa fünf Kilometer. Oder entspannen Sie einfach in der einzigartigen Panoramasauna Soria Moria am Bandak-See oder übernacheten Sie im historischen Dalen Hotel. Der Telemarkkanal endet hier – die beste Art anzureisen ist daher eine Bootsfahrt durch die Schleusen.

  11. 11. Rødøyløva an der Helgelandküste

    Die Wanderung auf den majestätischen Berg Rødøyløva bei Rødøy ist eine der schönsten Touren entlang der Norwegischen Landschaftsroute Helgelandskysten. Bis zum Gipfel gibt es mehr als 1000 Stufen zu erklimmen. Oben angekommen haben Sie eine herrliche Aussicht auf Tausende kleine Inseln, Riffe und weiße Sandstrände. Unvergesslich in der Mitternachtssonne!

    Weitere Aktivitäten: Rødøy ist ein Kajakparadies und der Svartisen-Gletscher ist nur eine kurze Autofahrt entfernt.

  12. 12. Munketreppene in Hardanger

    Erklimmen Sie Norwegens älteste Steintreppe! Diese 616 Stufen in Hardanger wurden zu Beginn des 13. Jahrhunderts von englischen Zisterziensermönchen angelegt, um den Weg zwischen Fjord und der Hochebene Hardangervidda zu verbessern. Sie legten auch den Grundstein für die Obstproduktion, die das idyllische Dorf Lofthus bis heute prägt. Heute ist die Treppe Teil des Panoramawanderwegs von Königin Sonja zwischen Kinsarvik und Lofthus.

    In der Region Hardangerfjord können Sie über mehr als 2000 Sherpa-Stufen steigen. Der historische Pilgerweg entlang des Buførevegen führt von Reisæter zum Botsvatnsee.

    Weitere Aktivitäten: In der Region Hardangerfjord gibt es viel zu erleben, besonders wenn Sie gerne wandern. Auch der Wanderweg zur legendären Trolltunga ist hier in der Nähe. Es gibt viele interessante Museen und malerische Obstdörfer. Die Region ist außerdem berühmt für ihre blühenden Obstbäume und ihre Ciderproduktion.

Nehmen Sie nur Ihre Erinnerungen mit

Norwegen ist ein Land von überwältigender Schönheit – mit dramatischen Wasserfällen, kristallklaren Fjorden, majestätischen Bergen und spektakulären Gletschern. Diese Landschaft, ihre Gemeinden und ihre Lebensweise zu bewahren, ist sowohl für Einheimische als auch Besucher von zentraler Bedeutung.

Belasten Sie die Umwelt so wenig wie möglich. Hinterlassen Sie die Landschaft so, wie Sie sie vorgefunden haben und nehmen Sie nur Erinnerungen mit.

Erfahren Sie mehr über Grünes Reisen in Norwegen.

Entdecken Sie Norwegen stufenweise

Weitere Wanderungen mit Treppen in Norwegen

Lassen Sie sich inspirieren

Empfehlungen unserer Sponsoren

Die Top-Angebote der Partner von Visit Norway

Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang