Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Moskenes Moskenes
Credits
Moskenes.
Photo: ManfredStromberg.com - visitnorway.com
Campaign
Partner
Ad

Singletrail-Abenteuer

Auf Bergrücken biken, über schmale Singletrails durch den Wald sausen oder einfach die offene Landschaft vom Mountainbike aus genießen – für ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit!

Steinen, Wurzeln und Ästen ausweichen ... gibt es etwas Schöneres? Für Viele nicht. Sagen die, die auf zwei Rädern über Singletrails gebikt sind, während das Adrenalin durch ihren Körper schoss – ein Hochgefühl, das seinesgleichen sucht.

Dank des „Jedermannsrechts“ steht Norwegens freie Natur für jeden offen. Das heißt, dass Sie – grundsätzlich – nahezu überall durch die freie Natur biken können (fragen Sie die Einheimischen nach Ausnahmen oder achten Sie auf Hinweise). Norwegen ist ein dünn besiedeltes Land mit wenigen großen Städten. Dafür ist es geprägt von riesigen Wäldern, hohen Bergen und abwechslungsreichen Landschaften – und entsprechenden dramatischen Aussichten!

Die Norweger sind auf den Geschmack gekommen, ihr Land vom Rad aus zu entdecken – sei es im Winter mit dem Fatbike oder über Hochebenen per Mountainbike. Auch verleihen spezielle Offroad-Biking-Anlagen Räder, mit denen sich auf Single- und Flowtrails Berge erklimmen oder unbekannte Gefilde erforschen lassen.

Sie wissen ja – wir lieben unsere Natur und genießen die Zeit, die wir draußen verbringen. Bitte versuchen Sie nicht, neue Trails zu bauen, seien Sie rücksichtsvoll, drosseln Sie Ihr Tempo und seien Sie nett zu Wanderern und anderen Bikern. So zaubern Sie garantiert ein Lächeln auf jedes Gesicht – für coole Selfies auf dem Berggipfel! Nicht die Kilometer zählen, sondern der Spaß. Bitten tragen Sie zu Ihrer Sicherheit immer einen Helm.

Hallingdal
Credits
Hallingdal.
Photo: Vegard Breie, Ål Hallingdal

Mountainbiking auf Singletrails
Credits
Hallingdal.
Photo: Vegard Breie, Ål Hallingdal
Mountainbiking auf Singletrails

Ein Singletrail ist ein Pfad, der ungefähr so schmal wie das Mountainbike selbst ist. Ist er breiter, ist es kein Singletrail. Er ist nicht zu verwechseln mit Forststraßen oder Feuerschneisen. Letztere eignen sich z. B. auch für vierrädrige Geländewagen. Die Singletrails werden häufig auch als Wanderwege durch Wälder, über Berge oder Hochebenen genutzt. Und doch können sie unterschiedlich sein wie Tag und Nacht: Einige sind eben und flowig, andere ähneln holprigen Waldwegen – voller Steine und Wurzeln.

Einige Trails, vor allem in speziellen Mountainbiking-Anlagen, sind unglaublich geschmeidig und flüssig befahrbar, egal wie jung, alt oder geübt Sie sind. Bei hohen Geschwindigkeiten können die Trails allerdings auch für Profis eine Herausforderung darstellen. Andere sind schon von Natur aus schwierig.


Die 5 besten Mountainbiking-Spots

Henrik Alpers ist DER Mann in Norwegen für alles, was mit zwei Rädern zu tun hat, die nur von Muskelkraft angetrieben werden. Neben zahlreichen Initiativen und Aktivitäten ist er auch Chefredakteur von Landevei, einer Zeitschrift für MTB-Fans. Hier verrät Alpers seine fünf Lieblings-Mountainbike-Spots mit coolen Singletrail-Erlebnissen und beliebten Attraktionen für Biker.

1. Bike-Park Hafjell

Hafjell ist rasch zum Mekka für Freizeitradler aller Levels geworden. Der oft unterschätzte MTB-Teil des Parks ist mindestens genauso reich an Erfahrungen wie der Downhill-Bereich und definitiv einen Besuch wert. Der in der Nähe gelegene Mountainbike-Park Sjusjøen bietet ähnlich spannende Bikingmöglichkeiten.

2. Trysil Bike Arena

Das bereits als größtes Wintersportgebiet Norwegens bekannte Trysil wird bald auch für seine neuen Biking-Möglichkeiten auf breite Anerkennung stoßen. Die Trysil Bike Arena verfügt über mehr als 100 Kilometer familienfreundliche Singletrails und markierte Routen, die durch Berge und Wälder führen. Das Singletrail-Gelände Gullia ist voller spannender Herausforderungen für die ganze Familie. Der Fjelleskspressen-Lift befördert Menschen wie Räder den ganzen Sommer hindurch den Berg hinauf.

3. Arendal Singletrail: Tungvekteren

Tungvekteren, Arendal
Credits
Tungvekteren, Arendal.
Photo: Thomas Brynjulf Svendsen/Froland Kommune
Credits
Tungvekteren, Arendal.
Photo: Thomas Brynjulf Svendsen/Froland Kommune

Ein abwechslungsreicher, 8 Kilometer langer Pfad mit vielen Nebenstrecken. Er besticht vor allem durch seine unterschiedlichen Wegoberflächen und die entzückenden, von örtlichen Handwerkern gebauten Holzbrücken. Das erst vor wenigen Jahren eröffnete Tungvekteren ist sowohl bei Familien als auch MBT-Fans längst zum Favoriten geworden. Viele seiner treuen Besucher scheuen auch vor langen Anreisen nicht zurück. Auch in der Region um Arendal warten zahlreiche Routen darauf, erkundet zu werden. Um weitere Infos über Tungvekteren zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Arendal Singletrack

4. Nordmarka

Wohl kaum eine zweite Hauptstadt der Welt bietet in unmittelbarer Nähe ein solch riesiges, unberührtes Waldgebiet. Die in Oslo befindlichen Ausgangspunkte für Ausflüge sind Holmenkollen, Frognerseteren, Sørkedalen und Sognsvann. Sie sind bequem mit öffentlichen Transportmitteln zu erreichen. Weitere Möglichkeiten für spannende Mountainbiking-Abenteuer finden Sie, wenn Sie von Westen oder Norden aus in die Nordmarka fahren. Dort finden Sie diverse Sporthütten und traditionelle Lokale mit Hausmannskost, z. B. das Café Ullevålseter. (Foto: Visit Oslo/Tord Baklund)

5. Finnemarka

Die unterschiedlichen Biking-Herausforderungen der Drammensmarka und der Finnemarka eignen sich sowohl für entspannte Familienerlebnisse als auch für Biking-Freaks, die ihr Können auf langen, anspruchsvollen Touren unter Beweis stellen wollen. In der Region Drammen gibt es mehrere gute Ausgangspunkte für Ausflüge, z. B. Ulevann Krokstad Skauen, Engersetra und Drammen Skisenter.

Weitere Mountainbiking-Angebote

Der Trail-Verhaltenskodex

Mit Grips und Benimm auf dem Trail

Auf tollen Trails zu biken, ist kein Recht, sondern ein Privileg. Die Norwegische Organisation für Mountainbiking (NOTS) bittet eindringlich darum, auf Trails und Loipen Rücksicht aufeinander zu nehmen. Hier finden Sie die wichtigsten Richtlinien für clevere Mountainbiker.

• Seien Sie rücksichtsvoll und lassen Sie Fußgängern und Skifahrern den Vorrang.
• Drosseln Sie Ihr Tempo. Gefährden oder belästigen Sie andere nicht.
• Bauen Sie keine neuen Trails.
• Überqueren Sie Pisten nur, wenn nötig.
• Meiden Sie unbefestigte Trails nach heftigen Regenfällen.
• Fahren Sie nicht auf Loipen, wenn die Schneedecke zu locker ist.
• Machen Sie den Trail nicht breiter.

• Tragen Sie Ihr Bike durch sumpfige oder feuchte Gebiete, um tiefe Furchen zu vermeiden. 
• Blockieren Sie nicht das Hinterrad, wenn Sie einen steilen Hügel hinabfahren.
• Der bergaufwärts fahrende Biker hat Vorrang.
• Vermeiden Sie die beliebtesten Loipen zu den Stoßzeiten am Wochenende und an Feiertagen.

Jedermannsrecht

Wandern Sie drauf los!

Genießen Sie die Früchte der Natur und behandeln Sie die Natur zugleich mit Respekt. Hinterlassen Sie die Landschaft so, wie Sie sie vorgefunden haben, damit andere sie ebenfalls genießen können. Genau darum geht es im Jedermannsrecht.

Auch in Norwegens Nationalparks können Sie so ziemlich überall hingehen, wohin Sie möchten. Ja, solange das Land unbewirtschaftet ist und Sie sich an eine Reihe leicht zu merkender Regeln halten, können Sie wandern, campen, reiten oder Ski fahren – ganz nach Lust und Laune. Sie dürfen auch ohne Angelschein auf Seefisch angeln, solange Sie dies für Ihren eigenen Verzehr tun.

Doch achten Sie bitte darauf, keine Schäden zu verursachen. Es gibt Sondervorschriften für geschützte Bereiche sowie für bestimmte Pflanzen- und Tierarten. Außerdem gibt es Regeln, wo und wie lange Sie campen dürfen, und wo und wann Sie ein Feuer entfachen dürfen. Das sind im Grunde die wichtigsten Regeln.

All unsere Top-Tipps im praktischen Überblick

Mehr erfahren

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad