Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway

Mountainbiking in Norwegen

Singletrail-Abenteuer
Mountainbiking in Norwegen ist der Inbegriff von Freiheit: Sausen Sie durch Wälder, über die offene Landschaft oder biken Sie auf einem majestätischen Bergrücken.
Two people mountain biking at the shore of Tennesvatnet lake in Lofoten
Mountain biking in Moskenes, Lofoten.
Photo: ManfredStromberg.com / visitnorway.com
Ad

Steinen, Wurzeln und Ästen ausweichen ... gibt es etwas Schöneres? Für Viele nicht. Sagen die, die auf zwei Rädern über Singletrails gebiked sind, während das Adrenalin durch ihren Körper schoss – ein Hochgefühl, das seinesgleichen sucht. Andere Mountainbiker bevorzugen sanfter Hügel und Wälder.

Die Topografie Norwegens könnte dem wilden Traum eines Mountainbike-Fans entsprungen sein. Majestätische Berge, weite Wälder und dramatische Aussichten verbinden sich im Land der Fjorde zu einem riesigen Biker-Eldorado. Dank des Jedermannsrechts steht Norwegens freie Natur für jeden offen. Das heißt, dass Sie – grundsätzlich – nahezu überall durch die freie Natur biken können (fragen Sie die Einheimischen nach Ausnahmen oder achten Sie auf Hinweise).

Mehrere Skigebiete wie Hafjell, Trysil und Geilo verwandeln sich im Sommer zu Bikeparks für Mountain- und Downhill-Biking, inklusive Liftanlagen. Besonders bekannt ist der Hafjell Bikepark, denn hier wurden 2014 die Mountainbike-Weltmeisterschaften ausgetragen. Mountainbiking ist jedoch nicht nur für Profis – viele Bikeparks bieten auch Strecken für Beginner und die ganze Familie.

Wenn Sie die freie Natur für Freizeitaktivitäten nutzen, tragen Sie auch Verantwortung. Bauen Sie daher keine neuen Trails, übertreiben Sie es nicht mit der Geschwindigkeit, und nehmen Sie Rücksicht Wanderer und andere Radfahrer. So hat jeder ein Lächeln im Gesicht, auch beim nächsten Selfie mit dem Mountainbike.

Und zu guter Letzt: Achten Sie immer auf Ihre Sicherheit und tragen Sie einen passenden Helm.

Mountainbiking auf Singletrails

Ein Singletrail ist ein Pfad, der ungefähr so schmal wie das Mountainbike selbst ist. Ist er breiter, ist es kein Singletrail. Er ist nicht zu verwechseln mit Forststraßen oder Feuerschneisen. Letztere eignen sich z. B. auch für vierrädrige Geländewagen. Die Singletrails werden häufig auch als Wanderwege durch Wälder, über Berge oder Hochebenen genutzt. Und doch können sie unterschiedlich sein wie Tag und Nacht: Einige sind eben und flowig, andere ähneln holprigen Waldwegen – voller Steine und Wurzeln.

Einige Trails, vor allem in speziellen Mountainbiking-Anlagen, sind unglaublich geschmeidig und flüssig befahrbar, egal wie jung, alt oder geübt Sie sind. Bei hohen Geschwindigkeiten können die Trails allerdings auch für Profis eine Herausforderung darstellen. Andere sind schon von Natur aus schwierig.

Der Trail-Code für Mountainbiker

Mit Grips und Benimm auf dem Trail
Auf tollen Trails zu biken, ist kein Recht, sondern ein Privileg. Die Norwegische Organisation für Mountainbiking (NOTS) bittet eindringlich darum, auf Trails und Loipen Rücksicht aufeinander zu nehmen. Hier finden Sie die wichtigsten Richtlinien für clevere Mountainbiker.

1. Seien Sie rücksichtsvoll und lassen Sie Fußgängern und Skifahrern den Vorrang.

2. Drosseln Sie Ihr Tempo. Gefährden oder belästigen Sie andere nicht.

3. Bauen Sie keine neuen Trails.

4. Überqueren Sie Pisten nur, wenn nötig.

5. Meiden Sie unbefestigte Trails nach heftigen Regenfällen.

6. Fahren Sie nicht auf Loipen, wenn die Schneedecke zu locker ist.

7. Machen Sie den Trail nicht breiter.

8. Tragen Sie Ihr Bike durch sumpfige oder feuchte Gebiete, um tiefe Furchen zu vermeiden. 

9. Blockieren Sie nicht das Hinterrad, wenn Sie einen steilen Hügel hinabfahren.

10. Der bergaufwärts fahrende Biker hat Vorrang.

11. Vermeiden Sie die beliebtesten Loipen zu den Stoßzeiten am Wochenende und an Feiertagen.

Møre & Romsdal
Møre & Romsdal.
Photo: Sverre Hjørnevik

    Die 5 besten Mountainbiking-Spots

    Henrik Alpers ist DER Mann in Norwegen für alles, was mit zwei Rädern zu tun hat, die nur von Muskelkraft angetrieben werden. Neben zahlreichen Initiativen und Aktivitäten ist er auch Chefredakteur von Landevei, einer Zeitschrift für MTB-Fans. Hier verrät Alpers seine fünf Lieblings-Mountainbike-Spots mit coolen Singletrail-Erlebnissen und beliebten Attraktionen für Biker.

  1. 1. Hafjell Bike Park

  2. Hafjell ist rasch zum Mekka für Freizeitradler aller Levels geworden. Der oft unterschätzte MTB-Teil des Hafjell Bikeparks ist mindestens genauso reich an Erfahrungen wie der Downhill-Bereich und definitiv einen Besuch wert. Der in der Nähe gelegene Mountainbike-Park Sjusjøen bietet ähnlich spannende Bikingmöglichkeiten.

  3. 2. Trysil Bike Arena

  4. Das bereits als größtes Wintersportgebiet Norwegens bekannte Trysil wird bald auch für seine neuen Biking-Möglichkeiten auf breite Anerkennung stoßen. Die Trysil Bike Arena verfügt über mehr als 100 Kilometer familienfreundliche Singletrails und markierte Routen, die durch Berge und Wälder führen. Das Singletrail-Gelände Gullia ist voller spannender Herausforderungen für die ganze Familie. Der Fjelleskspressen-Lift befördert Menschen wie Räder den ganzen Sommer hindurch den Berg hinauf.

  5. 3. Arendal Singletrail: Tungvekteren

  6. Ein abwechslungsreicher, acht Kilometer langer Pfad mit vielen Nebenstrecken. Er besticht vor allem durch seine unterschiedlichen Wegoberflächen und die entzückenden, von örtlichen Handwerkern gebauten Holzbrücken. Tungvekteren ist sowohl bei Familien als auch MBT-Fans längst zum Favoriten geworden. Viele seiner treuen Besucher scheuen auch vor langen Anreisen nicht zurück. Auch in der Region um Arendal warten zahlreiche Routen darauf, erkundet zu werden. 

  7. 4. Nordmarka

  8.  

    Wohl kaum eine zweite Hauptstadt der Welt bietet in unmittelbarer Nähe ein solch riesiges, unberührtes Waldgebiet. Die in Oslo befindlichen Ausgangspunkte für Ausflüge sind Holmenkollen, Frognerseteren, Sørkedalen und Sognsvann. Sie sind bequem mit öffentlichen Transportmitteln zu erreichen. Weitere Möglichkeiten für spannende Mountainbiking-Abenteuer finden Sie, wenn Sie von Westen oder Norden aus in die Nordmarka fahren. Dort finden Sie diverse Sporthütten und traditionelle Lokale mit Hausmannskost, z. B. das Café Ullevålseter. 

  9. 5. Finnemarka

  10. Die unterschiedlichen Biking-Herausforderungen der Drammensmarka und der Finnemarka eignen sich sowohl für entspannte Familienerlebnisse als auch für Biking-Freaks, die ihr Können auf langen, anspruchsvollen Touren unter Beweis stellen wollen. In der Region Drammen gibt es mehrere gute Ausgangspunkte für Ausflüge, z. B. Ulevann Krokstad Skauen, Engersetra und Drammen Skisenter.

Jedermannsrecht

Das Jedermannsrecht („allemannsretten“) ist ein traditionelles Recht aus uralten Zeiten. Seit 1957 ist es Teil des norwegischen Gesetzes über das Leben im Freien. Es sorgt dafür, dass jeder die Natur erleben und genießen kann. Dies gilt auch für größere Ländereien, die im Privateigentum stehen.

Die wichtigsten Regeln sind einfach: Seien Sie rücksichtsvoll und umsichtig. Fügen Sie der Natur und der Umgebung keinen Schaden zu. Hinterlassen Sie die Landschaft so, wie Sie sie gerne vorfinden würden.

Erfahren Sie mehr über das Jedermannsrecht.

Nachhaltigkeit in Norwegen

Fotografieren und nur Erinnerungen mitnehmen

Norwegen ist ein Land von überwältigender Schönheit – mit dramatischen Wasserfällen, kristallklaren Fjorden, majestätischen Bergen und spektakulären Gletschern. Diese Landschaft, ihre Gemeinden und ihre Lebensweise zu bewahren, ist sowohl für Einheimische als auch Besucher von zentraler Bedeutung.

Wir Norweger sind davon überzeugt, dass jeder für den Schutz unserer Natur verantwortlich ist. 

Norwegen versuchen, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Hinterlassen Sie die Landschaft so, wie Sie sie gerne vorfinden würden – das ist das Mantra, ganz gleich, ob Sie in der freien Natur oder einem kleinen Fischerdorf unterwegs sind.

Lebensqualität, darum geht es – nicht nur jetzt, sondern auch in der Zukunft.

Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeit in Norwegen.

Finden Sie das passende Gelände

Henrik Alpers‘ Top 5 Reiseziele für Mountainbiker
Der Hafjell Bike Park gehört mittlerweile zum festen Bestandteil des norwegischen Downhill-Radsports in Norwegen. Read more
Hafjell Bike Park
campaign
Trysil
Die Trysil Bike Arena bietet mehr als 100 Kilometer naturbelassene Wege, sowie ein großes Netz ausgebauter Fahrradwege. Read more
Radfahren in Trysil
"Der Schwergewichtler" - ist eine Herausforderung für alle Mountainbikeenthusiasten. Read more
Mountainbikepfad - Der Schwergewichtler
Big forest region in northern Oslo with ample outdoor recreation opportunities all year round. The routes in Nordmarka are usually well-marked, but a… Read more
Nordmarka wilderness area
Kristoffer Kippernes‘ Top 5 Bike Park Empfehlungen
Der Hafjell Bike Park gehört mittlerweile zum festen Bestandteil des norwegischen Downhill-Radsports in Norwegen. Read more
Hafjell Bike Park
Drammen
Drammen Skisenter
Das Skigebiet Drammen bietet besondere Herausforderungen für Downhill-Mountainbiker. Mit 9 Pisten sind wir das zweitgrößte Skigebiet mit Angeboten für…
Drammen Skisenter
In Nesbyen kann man ruhige Schotterwege und wenig befahrene Strassen entlang radeln. Einige Touren sind wegen steiler Anstiege sehr herausfordernd,… Read more
Radfahren im Nesbyen
Das Gebiet rund um den Narvikfjellet wird oft als das Paradies für Mountainbiker bezeichnet. Read more
Narvikfjellet Mountainbiking
Abfahrtsbahn am Tveit Skifahrer 15 Minuten außerhalb des Stadtzentrums von Kristiansand. Read more
Kristiansand Bike Park
Angebote für Mountainbiker
Kein Stress, kein Fahrradständer, keine Klingel. Planen Sie jetzt Ihren Mountainbike-Trip mit diesen Angeboten.
Das Bike-Festival umfasst Europas härtestes Mountainbike-Rennen, welches 300 km bzw. 700 km non-stop durch unwegsames Gelände in der Finnmarksvidda… Read more
Bike/Fahrrad-Festival Onroad und Offroad Finnmark 28. Juli - 4. AUGUST 2018
Join us on a four-day mountain biking trip where we choose some of the very best Finnmark can offer. Never-ending beautiful nature, low rolling… Read more
Tour de Finnmarksvidda (4 days)
With Folven camping site as a base, you can explore trail riding in Hjelledalen Valley and other places in Stryn. Read more
Auf Mountainbike-Wegen in Stryn
INTO THE LABYRINTH: A UNIQUE WORLD-FIRST MOUNTAIN BIKE TOUR NORWAY Experience Norway as never before on our exclusive mountain biking expedition into… Read more
Mountain bike tour Norway
Die Aursjøvegen Pass-strasse – eine der meist spektakuläre Pass-strassen Norwegens? Das gebiet und die Strasse erleben Sie am besten auf dem… Read more
Rundfahrt auf dem Aursjøveien mit der Fahrrad
Cycling on the Hardangervidda brings you into beautiful and charming high mountain nature. Read more
Radtourpaket 1, Hardangervidda
Combine your bicycletour on the Hardangervidda, with a beautiful boattrip on lake Mårvatn. Read more
Radtourpaket 2, Hardangervidda
Select
    Show Details
    Statens Kartverk, Geovekst og kommuner - Geodata AS

    Gut gewappnet mit Cyclists Welcome

    Dass Radfahrer willkommen sind, ist hoffentlich selbstverständlich. Doch „Cyclists Welcome“ ist ein Programm, das es in vielen europäischen Ländern gibt, so auch in Norwegen.

    Unternehmen mit der Cyclists-Welcome-Plakette – Unterkunftsbetriebe, Touristinformationen und Ausflugsziele in Norwegen – haben sich verpflichtet, Radfahrern einen besonders guten Service zu bieten. Hierzu gehören sichere Abstellplätze für Ihr Rad, Flickzeug, Informationen über nahe gelegene Routen und vieles mehr.

    Weitere Informationen finden Sie unter cyclingnorway.no.

    Vestvågøy
    Vestvågøy.
    Photo: Espen Mortensen / esmofoto.no / www.nordnorge.com
    Your Recently Viewed Pages

    Zurück zum Anfang

    Ad
    Ad
    Ad
    Ad