Skip to main content

Norwegens Wasserfälle

Viele Wasserfälle stürzen dramatisch von hohen Bergklippen bis zu den Fjorden hinab, während andere nur kurz den Flusslauf unterbrechen. Sie alle gehören zur abwechslungsreichen norwegischen Landschaft.

Die höchsten Wasserfälle Norwegens tosen über 800 Meter in die Tiefe – der Vinnufallet hat laut der World Waterfall Database die größte Gesamthöhe. Er liegt in Sunndalen im Nordwesten Norwegens, einer Region mit vielen schönen Wasserfällen, darunter der Åmotan und der Mardalsfossen.

Zu den bekanntesten Wasserfällen gehören der Vøringsfossen im Måbødalen-Tal und Die Sieben Schwestern („De syv søstre“) in Geiranger – vielleicht erinnern sie ein bisschen an das Haar von sieben Frauen, daher der Name. Der mächtige Kjosfossen gehört zu den zahlreichen Höhepunkten entlang der berühmten Flåmbahn. Vor dem Wasserfall singen und tanzen im Sommer Schauspielerinnen in der Verkleidung des Fabelwesens Huldra.

Erleben Sie den Vøringsfossen auf der Reise Hardangerfjord in a nutshell mit Fjord Tours.

Für Norweger sind Wasserfälle mehr als nur ein hübsches Fotomotiv. Die meisten Wasserfälle des Landes werden zur umweltfreundlichen Energiegewinnung genutzt und versorgen viele örtliche Industriebetriebe und Häuser.

Entdecken Sie Norwegens Wasserfälle

Auf alle Fälle vorbereitet

Es gibt hier so viel zu erkunden – warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte? Filtern Sie Ihre Suche und finden Sie den passenden Wasserfall.

Ideen für die nächste Reise

Vor kurzem angesehene Seiten