Skip to main content

Vegetarier in Norwegen?

Holen Sie sich Top-Tipps zu den besten vegetarischen Restaurants und Gerichten

Die norwegische Küche basiert traditionell auf Fleisch und Kartoffeln, aber das ändert sich jetzt. Immer mehr Restaurants und Cafés rücken Gemüse ins Rampenlicht.

Hanne-Lene Dahlgren, Gemüsefan

Mit lokal angebautem Gemüse und erstklassigem Obst und Beeren ist es in Norwegen einfach, fantastische vegetarische Speisen zu finden und zuzubereiten.

Ein Gemüsefan

„Ich sehe mich als Gemüsefan. Ich denke, der Begriff „Vegetarier“ ist so eng gefasst und passt nicht zu den meisten Menschen, während jeder ein „Gemüsefan“ sein kann. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie überhaupt kein Fleisch essen. Es ist nur eine Art zu sagen, dass Sie vegetarisches Essen lieben“, erklärt Hanne-Lene Dahlgren.

Hanne-Lene ist eine norwegische Food-Bloggerin, Kochbuchautorin und Podcasterin. Ihre zwei Ausgaben von En skikkelig digg kokebok („Ein wirklich leckeres Kochbuch“) sind die meistverkauften vegetarischen Kochbücher in Norwegen.

„Mir geht es darum, den Menschen zu zeigen, wie lecker fleischloses Essen sein kann. Sie verpassen so viele fantastische Aromen, wenn Sie das Gemüse weglassen. Außerdem ist weniger Fleisch gut für die Umwelt, den Körper und das Tierwohl“, sagt Hanne-Lene.

Genüsse mit Gemüse

„Meine Rezepte basieren hauptsächlich auf Zutaten, die man in jedem norwegischen Lebensmittelgeschäft findet – und ich verwende liebend gerne saisonale Zutaten. Wir verwenden in Norwegen neben großen Mengen an Kohl und Kartoffeln – die sich perfekt für vegetarische Rezepte eignen – natürlich auch viele andere schmackhafte Gemüsesorten. Im Frühling und Sommer nasche ich gerne leckere Früchte und Beeren. Im Herbst findet man jede Menge Rüben und anderes tolles Wurzelgemüse“, schwärmt Hanne-Lene.

Probieren Sie Hanne-Lenes leckere Rezepte für würzigen Kartoffeleintopf und frischen Erdbeer-Rhabarber-Salat.

Wussten Sie, dass norwegisches Gemüse dafür bekannt ist, besonders süß und lecker zu sein? Dank der langen Sonnentage im Sommer und dem kühlen Klima wächst das Gemüse langsamer, ist dafür aber besonders geschmacksintensiv.

Wenn Sie köstliches saisonales Gemüse, Obst, Beeren und andere lokale Spezialitäten probieren möchten, empfiehlt Hanne-Lene den Besuch eines Hofladens.

Viele Bauernhöfe bieten auch Selvplukk an: also selber pflücken! Das eigene Obst und Gemüse zu ernten, ist ein Spaß für die ganze Familie.

Restaurants und Cafés für Gemüsefans

Wie in vielen anderen Ländern ist die pflanzliche Kost auch in Norwegen auf dem Vormarsch. Vegane und vegetarische Optionen stehen heute auf vielen Speisekarten, ständig öffnen neue vegetarische Restaurants.

„Beim Reisen in Norwegen findet man problemlos vegetarische oder vegane Optionen. Vor allem in größeren Städten wie Oslo, Trondheim, Stavanger und Kristiansand stehen viele Restaurants und Cafés zur Auswahl“, erklärt Hanne-Lene und hofft, dass auch in kleineren Städten noch mehr Möglichkeiten entstehen.

In Oslo rät Hanne-Lene zu einem Restaurant-Besuch im ASIA Aker Brygge am namensgebenden Kai Aker Brygge am Oslofjord.

„Da gibt es so viele leckere Möglichkeiten, und sie kennzeichnen zudem jedes ihrer Gerichte mit einem Klimalabel. Das finde ich super“, sagt Hanne-Lene.

Die Kochbuchautorin empfiehlt außerdem SALT, einen ganzjährig geöffneten Gastgarten mit Blick auf das berühmte Osloer Opernhaus. Auch das vegane Café Oslo RAW, die Restaurants Cultivate Food und Happy Foods sowie die Bäckerei und das Café Håndbakt sind empfehlenswert.

Planen Sie einen vegetarischen Urlaub in Stavanger? Hanne-Lene weiß, wo das Gemüse am knackigsten ist.

„Essen Sie im Bellies! In diesem hochklassigen Lokal erleben Sie innovative, ausschließlich pflanzliche Gerichte“, erzählt die Autorin.

Entdecken Sie weitere vegetarische Empfehlungen von Hanne-Lene:

Kulinarische Festivals

Wenn Sie auf der Suche nach einem geschmackvollen Urlaub in Südnorwegen sind, sollten Sie laut Hanne-Lene zur Grünen Woche in Kristiansand vorbeischauen.

„Während dieser Woche sind alle Restaurants in der Stadt herausgefordert, eine grünere Speisekarte anzubieten. Als ich das letzte Mal während der Grünen Woche dort war, habe ich in zwei Tagen 19 verschiedene Gerichte probiert. Es war unglaublich“, schwärmt Hanne-Lene.

In der Hauptstadt findet zudem ein Veggie-Festival statt. Das Oslo Vegetarfestival findet seit 2010 statt und wird jedes Jahr größer. Das Festival ist sowohl bei Vegetariern als auch bei nicht-vegetarischen Gemüsefans beliebt. Jeden Mai können Sie köstliche vegetarische Gerichte probieren, an Kochkursen teilnehmen und vieles mehr!

In den Veranstaltungskalendern finden Sie bevorstehende Termine für die Grüne Woche in Kristiansand und das vegetarische Festival in Oslo.

Ein weiterer Tipp von Hanne-Lene: Bestellen Sie bei Lieferdiensten wie Foodora oder Wolt und machen Sie ein Picknick im Freien. Perfekt im Frühling und Sommer!

Oder möchten Sie direkt zur Quelle vieler norwegischer Leckereien? Im Obstdorf in der Telemark und den vielen Obst- und Cider-Bauernhöfen in Hardanger können Sie frisch gepflückte und frisch gepresste sowie vergorene und spritzige Spezialitäten ausprobieren.

Der Geschmack Norwegens

Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie kulinarische Reiseziele und neue Gerichte.

Vegetarische Rezepte

Probieren Sie ein Apfelkuchen-Rezept aus dem Obstdorf, traditionelle norwegische Waffeln oder andere norwegische kulinarische Köstlichkeiten.

Das Norwegische Kochbuch

Vor kurzem angesehene Seiten