Skip to main content

… vor allem dann, wenn Sie mit Euro oder Schweizer Franken im Gepäck reisen. Die norwegische Krone (NOK) ist gerade historisch schwach – Reisen nach Norwegen sind daher derzeit viel günstiger!

Kurs der Krone historisch niedrig

Die norwegische Krone fiel 2023 gegenüber dem Euro und dem Schweizer Franken auf ein historisches Tief – das Land ist daher plötzlich ein viel günstigeres Reiseziel.

Am 27. Mai 2024 waren die Wechselkurse wie folgt:

1 EUR = 11,41 NOK

1 CHF = 11,5 NOK

Das bedeutet, dass Sie für 100 Euro etwa 1141 NOK erhalten. Ein durchschnittliches Hotelzimmer für zwei Personen mit einem guten Frühstück kostet laut Momondo in der Regel etwa 1725 NOK (151 Euro). Die Preise können je nach Saison und Lage stark schwanken.

Schweizer erhalten (Stand: Mai 2024) sogar knapp 1151 NOK für 100 Franken. Da ist der Urlaub ein ziemliches Schnäppchen.

Günstiger für deutsche Urlauber

Vor allem Besucher aus der Eurozone und der Schweiz dürfen sich über eine größere Kaufkraft in Norwegen freuen.

Im Vergleich zu vor fünf Jahren bekommen Urlauber aus der Eurozone nun rund 17 Prozent mehr Kronen für jeden Euro. Und für Schweizer gibt es sogar um rund ein Drittel mehr!

Scrollen Sie weiter und holen Sie sich Tipps für einen günstigen Norwegen-Urlaub!

Nicht mehr das teuerste Land

Norwegen ist zwar immer noch ein Hochpreisland und wurde ebenso wie viele andere westliche Länder von einer steigenden Inflation, höheren Energiepreisen und finanziellen Unruhen als Folge des Krieges in der Ukraine und anderer globaler Herausforderungen getroffen. Die Inflation war jedoch etwas niedriger als in vielen anderen Ländern, und Energie ist in mehreren Teilen des Landes nach wie vor recht günstig.

Norwegen ist nicht das teuerste Land in Europa und die Hauptstadt Oslo ist laut dem Lebenshaltungskosten-Ranking 2023 von Mercer sogar aus den Top 20 der teuersten Städte der Welt gefallen. Auf Platz 60 gelegen, ist Oslo nun billiger als einige deutsche Städte wie Berlin oder München und sogar günstiger als andere Großstädte wie London, Paris oder Wien.

Mit Ausnahme von alkoholischen Getränken in der Gastronomie sowie den ebenfalls stark besteuerten Zigaretten unterscheiden sich die Verbraucherpreise nicht wesentlich von vielen westeuropäischen Ländern und Großstädten. Fleisch- und Milchprodukte mögen zwar etwas teurer sein, da Tierschutz und strenge Umweltauflagen eingepreist sind – die paar zusätzlichen Kronen sind es aber einfach wert.

Und der wichtigste Reisegrund für viele Norwegen-Urlauber ist völlig kostenlos: die Natur! Erfahren Sie das Geheimnis von Friluftsliv – der Freude am Leben in der freien Natur – und entdecken Sie, warum es so gut für Ihre Gesundheit ist!

Tipps für einen günstigen Urlaub in Norwegen

Viele Highlights Norwegens sind entweder billig oder sogar gratis:

  1. Unsere schöne Natur ist rund um die Uhr geöffnet und völlig kostenlos. Dazu gehören auch die Nationalparks und unsere berühmten Landschaftsrouten.
  2. Unsere großartigen Skulpturenparks sind meist kostenlos.
  3. Kaufen Sie regionale Lebensmittel in den Lebensmittelgeschäften oder Hofläden und picknicken Sie auf den schönsten Stränden der Welt. Oder gehen Sie angeln und fangen Sie Ihr eigenes Essen!
  4. Konsumieren Sie weniger Getränke in Bars und Restaurants. Kaufen Sie stattdessen Wein, norwegischen Cider und andere Getränke bei Vinmonopolet, dem staatlichen Spirituosengeschäft. Oder gönnen Sie sich ein lokales Craft Beer aus dem Lebensmittelgeschäft.
  5. Kaufen Sie Bahn-, Bus- und Flugtickets rechtzeitig und reisen Sie außerhalb der Hauptsaison. Suchen Sie nach regionalen Tages-, Wochen- oder sogar Monatskarten, die Ihnen große Rabatte gewähren.
  6. Langsam Reisen: Bleiben Sie an jedem Ort länger, um die Reisekosten zu senken und Rabatte für längere Aufenthalte zu erhalten. Wir versprechen Ihnen, dass Sie nicht nur die bekanntesten Sehenswürdigkeiten entdecken werden – in allen Regionen gibt es unglaublich viel zu sehen!
  7. Mieten Sie ganze Apartments oder gemütliche Hütten und reisen Sie mit einer größeren Gruppe. So sinken die Kosten pro Person. Zudem können Sie frische Lebensmittel und leckere Spezialitäten kaufen und dann gemeinsam kochen.
  8. Reisen Sie außerhalb der Hochsaison und freuen Sie sich über günstigere Preise. Hotels in großen Städten heben während der Schulferien und in der Hochsaison die Preise, bieten aber an Wochenenden oft vergünstigte Zimmer. Der durchschnittliche Zimmerpreis ist in Norwegen im Vergleich zu anderen westeuropäischen Ländern oft preiswert.
  9. Die meisten Museen bieten Ermäßigungen für Familien und Gruppen an. Einige sind sogar kostenlos.
  10. Holen Sie sich weitere Tipps für einen günstigen Norwegen-Urlaub.

Profitieren Sie von Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Vor kurzem angesehene Seiten