Skip to main content

INSIDER-TIPPS FÜR BODØ

Das sagen die Einheimischen

Bodø ist eine lebhafte Stadt etwas nördlich des Polarkreises. Freuen Sie sich auf einen perfekten Mix aus kulturellen Events und herrlichen Wanderwegen.

So verbringen Sie ein Wochenende in Bodø, wie es sich gehört: Kultur am Freitag, ein Samstag unter Einheimischen und eine Stadtwanderung am Sonntag.

Kultur am Freitag

„Unternehmen Sie im Sommer einen Ausflug zum alten Handelsposten Kjerringøy, wo Ihnen Bodøs Geschichte durch fantastische Naturlandschaften vermittelt wird“, schlägt Halvdan Sivertsen vor.

Der beliebte Sänger und Liedermacher ist in Tromsø geboren, aber in Bodø aufgewachsen und hat fast sein ganzes Leben hier verbracht. Seine Liebe für Nordnorwegen klingt in vielen seiner Songs durch.

Der beliebte Sänger und Liedermacher ist in Tromsø geboren, aber in Bodø aufgewachsen und hat fast sein ganzes Leben hier verbracht. Seine Liebe für Nordnorwegen klingt in vielen seiner Songs durch.

Halvdan Sivertsen

Sivertsens Tipps für kulturelle Erlebnisse in Bodø

Tagesausflug nach Kjerringøy: Auf der malerischen Insel Kjerringøy gibt es ein Café, in dem Sie møsbrømlefser probieren können, eine Art Pfannkuchen, den man mit einer Mischung aus braunem Käse und Zucker, Sauerrahm und Butter isst. Vorsicht: Suchtpotenzial! Machen Sie anschließend einen Abstecher ins Karl-Erik-Harr-Museum, um einige der wichtigsten Werke des Künstlers zu bewundern. Harr war Maler, Illustrator, Zeichner und Autor, der vor allem für seine Bilder von dramatischen Naturlandschaften in Nordnorwegen und seine Illustrationen für die Romane von Knut Hamsun bekannt ist. In Zahlfjøsen können Sie die Werke weiterer berühmter Künstlerinnen und Künstler aus der Region kennenlernen, wie Tor Kvarv, Are Andreassen und Marit Ellisiv Bakken.

Kulturhauptstadt: Bodø ist von einem ansteckenden Zukunftsoptimismus geprägt. Momentan bereitet sich die Stadt auf ihre Rolle als Europäische Kulturhauptstadt 2024 vor. Zudem arbeitet sie daran, sich zu einer nachhaltigen, emissionsneutralen Smart City zu entwickeln.

Konzerthalle und Bibliothek Stormen: Die Menschen in Bodø sind sehr stolz auf die Konzerthalle und Bibliothek Stormen, die im Kulturviertel der Stadt liegt. Stormen ist schon einige Male zur besten Bibliothek Norwegens gekürt worden und die Akustik der Konzerthalle ist sowohl für Kunstschaffende als auch Konzertliebende ein wahrer Genuss. Jeden Freitag zur Mittagszeit findet im Foyer ein Konzert statt. Seit einiger Zeit befindet sich hier auch das Sinus, einer der ältesten Clubs Bodøs für Livemusik, ob Rock, Jazz, Pop oder Akustik.

Luftfahrtmuseum: Im Norwegischen Luftfahrtmuseum, direkt neben dem Flughafen, lernen Sie einen wichtigen Teil der jüngeren Geschichte der Stadt (und Norwegens) kennen. Neugierige finden hier interaktive Ausstellungen, einen wundervollen Flugzeugpark, einen Flugsimulator(!) und Wissenswertes aus dem 2. Weltkrieg, zum Beispiel dazu, wie Bodø bombardiert wurde und wie ein U2-Spionageflugzeug abgeschossen wurde.

Fischereigeschichte: Im Norwegischen Jekt Handelsmuseum in Bodøsjøen können Sie die Anne Karoline bewundern, das letzte echte Nordlandsjekt-Schiff. Das mächtige, 1876 gebaute Segelschiff steht für die Kreativität, die Träume und die harte Arbeit der Fischer, aber auch für das Einkommen, das die Fischerei auf den Lofoten-Inseln endlich einbrachte.

Kirchenkonzert: Auch die Bodin Kirche liegt in Bodøsjøen – ein wunderschönes Bauwerk aus dem Mittelalter als lebender Beweis dafür, dass Bodø schon im 13. Jahrhundert besiedelt war. Auch die prächtige Bodø Kathedrale mit ihrer markanten Architektur aus den 1950ern ist einen Besuch wert – am besten zu einem Konzert.

Klubnacht: Genießen Sie das lockere, vertraute Ambiente im Nightclub Dama di: eine tolle Wahl mitten in der Stadt. Bodø richtet das ganze Jahr über zahlreiche Events aus. Das größte davon ist das Parkenfestivalen mit seiner einzigartigen Festival-Atmosphäre.

Arktische Delikatessen: Das üppige Angebot aus regionalen Zutaten macht die Esskultur in Nordland und Bodø so abwechslungsreich. Dank arktischer Fischarten mitten in der Stadt haben Reisende unzählige Gelegenheiten, frischen Fisch saisonal zu genießen. Zwischen Januar und Ostern kommt der arktische Winterkabeljau Skrei zum Laichen in die Region und findet sich auf vielen Tellern wieder – in unterschiedlichsten Formen, inklusive Sushi! Viele Fischrestaurants, wie Omaha, Tiger, Captain Larsen, Bryggerikaia, Bjørk und Lyst På, bieten den saisonalen Genuss an. Probieren Sie bei der Gelegenheit doch auch mal den besten lutefisk im Land! Lutefisk ist in Wasser und Lauge eingelegter Stockfisch, was ihm eine beinah geleeartige Konsistenz verleiht. Zubereitet auf unterschiedlichste Art gehört lutefisk auf jeden skandinavischen Weihnachtstisch. Auch hochwertiges Fleisch vom Rentier, Elch und Wildschaf finden Sie hier.

Einer geht noch: Lassen Sie den Abend in einer der vielen Bars in Bodø ausklingen und genießen Sie – zu spektakulären Aussichten – Gin Tonic von der nahegelegenen Insel Myken oder ein Bier aus der örtlichen Brauerei Bådin.

Wenn Sie schon hier sind: Entdecken Sie im Bodø Kunstverein die beeindruckende Kollektion der Werke des berühmten Malers Adelsteen Normann. Sie können auch der Galerie Bodøgaard einen Besuch abstatten oder dem Stadtmuseum Bodø, eines der ältesten Gebäude im Stadtzentrum. Zudem gibt es jede Menge spannender Street-Art zu entdecken.

Samstag unter Einheimischen

„In den Cafés in Bodø sitzen Hipster in Designerkleidung Schulter an Schulter mit Aktivreisenden in Wanderschuhen. Während sich die einen für einen Abend in einer Champagnerbar in Schale geworfen haben, kommen die anderen gerade von einer Bergwanderung“, sagt Veronica Kåring.

Kåring ist Geschäftsführerin von Bodø Sentrum, dem größten Einkaufszentrum der Stadt. Sie erklärt, dass sich Bodø in den letzten zehn Jahren enorm verändert hat und heute viel urbaner und weltoffener ist als früher.

Kåring ist Geschäftsführerin von Bodø Sentrum, dem größten Einkaufszentrum der Stadt. Sie erklärt, dass Bodø sich in den letzten zehn Jahren enorm verändert hat und heute viel urbaner und weltoffener ist als früher.

Veronica Kåring

Kårings Tipps für einen Samstag mit den Bodøern

In Bodø können Sie alles zu Fuß erreichen, ob Flughafen, Stadtzentrum, Hafen, Bahnhof oder Naturreservate! Alles was Sie brauchen, ist ein Paar bequeme Schuhe.

Erleben Sie das Licht: Bodø liegt auf einer Halbinsel inmitten der wunderschönen Küste Nordlands. Dank der Lage am Wasser wird das Tageslicht nicht von den Bergen blockiert. Und dieses Licht ist wirklich etwas ganz Besonderes. Den ganzen Winter hindurch können Sie unterhalb des Horizonts flüchtige Sonnenstrahlen entdecken, obwohl Bodø nördlich des Polarkreises liegt. Von Dunkelblau über tiefes Rosa bis zu blassem Gelb: Das Licht hier ist das ganze Jahr über geradezu spektakulär, auch in den dunkelsten Monaten. Mit ein bisschen Glück entdecken Sie im Winter auch das Nordlicht, während Sie sich im Sommer dank der Mitternachtssonne auf lange, helle Nächte freuen können. Die besonderen Lichtverhältnisse erfreuen sowohl Hobby- als auch Profifotografierende.

Shoppen: Entdecken Sie im Studio EBEN regionale, nachhaltige Designertaschen aus Lachshaut. Das moderne Design der Wollprodukte von FOGG Gildeskål ist inspiriert von der Lebensweise und Natur der Arktis.

Besichtigung einer Insel:Steigen Sie in die Fähre und lernen Sie einige der vielen kleinen Inselgemeinden vor der Stadt kennen, wie Fleinvær, Bliksvær, Landegode und Helligvær. Stella Polaris und Explore Salten bieten auf Wunsch geführte Touren.

Kaffeetrinken: In der Melkebaren gibt’s den besten Kaffee-to-go.

Delikatessen: Brødrene Berbusmel auf dem Rathausplatz ist nicht nur Bäckerei, sondern auch Feinkostladen mit Produkten von regionalen Landwirten und Herstellern. Appetit auf handgemachte Pralinen, Makronen, französisches Blätterteiggebäck und Champagner? Dann ist die Craig Alibone Pâtisserie & Champagneria Ihr Paradies.

Ein Teller Fisch:Die einzige Welsfarm der Welt liegt bei Bodø. Probieren Sie ihre köstlichen Erzeugnisse im Restaurant Bjørk. Auch regionalen Stockfisch gibt es hier, wie auch im Restaurant Lyst På.

Unbedingt kosten: Møsbrømlefse, eine Art herzhaftes Fladenbrot, sollte man probiert haben – zum Beispiel in der Bodø Bakeri.

Craftbeer:Verbringen Sie in Bodøs größter Gastrokneipe, dem Hundholmen Brygghus, mit Bier von der örtlichen Brauerei Bådin einen gemütlichen Abend.

Edler Wein: Zwei Bars in Bodø haben es auf die Star Wine List geschafft: Lyst På und Larsen Mat og Vinbar. Beide sind einen Besuch wert.

Bars mit Weitblick:Schlüpfen Sie von den Wanderschuhen in ein smarteres Paar und freuen Sie sich auf einen angenehmen Abend in einer der Sky Bars der Stadt, zum Beispiel im Topp13 oder Roast. Lehnen Sie sich nach einem aktiven Tag entspannt zurück und genießen Sie zu einem Drink aus dem breiten Sortiment den Panoramablick über das Meer, die Berge und das Archipel.

Ziehen Sie um die Häuser:Lassen Sie den Abend zusammen mit den Locals ausklingen: im Dama di club – mit Kunst, Chaos und einer Bar! Wie ein kleines Haus der Kultur bietet der Nachtclub Kunst und Kultur in jeder erdenklichen Form, von Buchbädern über Podiumsdiskussionen, Marionettenshows bis zu Konzerten und DJs. Die kleinste Bühne der Stadt befindet sich im Piccadilly, einer traditionellen Kneipe mitten im Zentrum.

Sonntägliche Stadtwanderungen

„Bodø ist in vielerlei Hinsicht eine fantastische Stadt. Sie ist umgeben von Natur und Meer und hat eine gute Infrastruktur. Und dann die vielen abenteuerlichen Gipfel in unmittelbarer Nähe“, schwärmt Bjørn Heitmann, DER Mann für die besten Wandertipps.

Jeden Tag führt Heitmann eine Ausflugsgruppe über die beliebteste Wanderstrecke der Stadt zum Keiservarden hinauf. 365 Tage im Jahr.

Er macht die Wanderung seit sieben Jahren tagtäglich!

Jeden Tag führt Heitmann eine Ausflugsgruppe über die beliebteste Wanderstrecke der Stadt zum Keiservarden hinauf. 365 Tage im Jahr.

Er macht die Wanderung seit sieben Jahren tagtäglich!

Bjørn Heitmann

Heitmanns Tipps für sonntägliche Stadtwanderungen

Der Klassiker: Das beliebteste Ausflugsziel ist definitiv der Keiservarden. Die atemberaubende Aussicht vom Gipfel reicht über die Stadt, das Meer und die Berge bis hin zu den Lofoten. Im Winter kann man von hier häufig das Nordlicht beobachten, und dank der Mitternachtssonne können Sie sich im Sommer sogar mitten in der Nacht auf Wanderschaft begeben! Ein Bus oder Taxi bringt Sie in wenigen Minuten zum Ausgangspunkt dieser unkomplizierten und angenehmen Wanderstrecke. Sie können auch mit dem Rad zum Startpunkt fahren.

Spaziergang im Park:Der Elveparken (norwegisch für „Flusspark“) ist perfekt für einen Sonntagsspaziergang. Er liegt ein wenig außerhalb vom Zentrum zwischen dem Norwegischen Jekt Handelsmuseum in Bodøsjøen und Maskinisten, einem Parkplatz in der Nähe eines großen Naherholungsgebiets. Das Nordlandmuseum hat auf vandringen.no eine App für Natur- und Kulturwanderungen in der Region bereitgestellt. Laden Sie sie herunter, um sich auf Ihren Besuch im Elveparken vorzubereiten.

Die Gipfel um Bodø: Wer genügend Zeit mitbringt, kann die fantastischen Berggipfel um die Stadt herum bewundern. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Ausflug im Schnellboot zur Insel Sandhornøya und dem Berg Sandhornet? Ein weiterer Tipp ist eine Wanderung zum Gipfel Per Karlsatinden hinauf, der zum Höhenzug Børvasstindan gehört. Eine etwas leichtere Strecke mit ebenso zauberhafter Aussicht führt zum Finnkonakken hinauf, der auf dem Weg ins Dorf Kjerringøy liegt.

Ausflug zum Saltstraumen:Im stärksten Gezeitenstrom der Welt könnte der Unterschied zwischen Ebbe und Flut nicht größer sein. Wassermassen aus dem Meer zwängen sich durch einen engen Sund, in dem Fische und andere Meerestiere sowie Pflanzen wunderbar gedeihen. Hier können Sie Ihr Abendessen selbst fangen.

Winterliche Abenteuer:Im Winter ist es hier genauso schön. Die mit Flutlichtern beleuchtete Langlaufloipe Bodømarka ist perfekt für alle Ski-Fans. Abends oder nachts das Nordlicht zu beobachten, ist eine unvergessliche Erfahrung.

Die Belohnung: Legen Sie nach der Wanderung eine wohlverdiente Rast in einem der Outdoor-Cafés im Kulturquartier Stormen ein. Verbringen Sie im Bryggerikaia einen gemütlichen Herbstabend zu einer leckeren Fischmahlzeit. Oder gönnen Sie sich im Gatsby ein zwangloses Abendessen mit einem hochwertigen Hamburger.

Wenn Sie schon hier sind: Bodø ist ein Paradies für Aktivreisende. Begeben Sie sich sonntags auf Entdeckungstour: auf einem Leihrad, in einem Kajak oder beim Tauchen im Saltstraumen (mit Reiseführer) – Sie haben die Wahl. Der Winter lädt zu ausgiebigen Skiausflügen ein.

Planen Sie gleich Ihre Reise nach Bodø! Sichern Sie sich die besten Angebote unserer Partner Radisson Blu Hotels, Scandic Hotels, Strawberry und Thon Hotels.

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Vor kurzem angesehene Seiten