Skip to main content

NAMDALEN

Wo Sie der Natur ganz nahekommen

Scrollen Sie nach unten und lassen Sie sich inspirieren oder legen Sie gleich los mit der Reiseplanung

Träumen Sie davon, einem Bären zu begegnen, Adler zu fotografieren oder einen großen Fisch zu fangen?

Dann sind Sie hier richtig!

Die Region Namdalen in Trøndelag (Mittelnorwegen) bietet ein wunderschönes Landschaftsbild mit einer Mischung aus Küste und üppiger Binnenlandschaft.

Ein Paradies für Wanderer, Naturliebhaber, Freunde des Meeres ...

… und begeisterte Angler jeden Alters!

Die Region ist vor allem bekannt für ihre Lachsflüsse. Der Namsen wird überhaupt von vielen Anglern als einer der besten Flüsse zum Lachsangeln in Europa angesehen.

Auf dieser Brücke können Sie im stillgelegten Retro-Zug speisen und übernachten – und natürlich angeln!

Oder Sie versuchen Ihr Glück am Meer. Es gibt mehrere charmante Fischerdörfer entlang der Küste von Namdalen, zum Beispiel Sør-Gjæslingan.

Mieten Sie Boot und Angelausrüstung oder genießen Sie die Atmosphäre bei einer Wanderung oder Kajakfahrt.

Die Küste hat einen besonderen Stellenwert für die Einheimischen – erfahren Sie mehr darüber im Küstenmuseum Kystmuseet Rørvik.

Oder interessieren Sie sich für Tiere wie Bären, Luchse, Wölfe und Elche?

Beobachten Sie sie aus sicherer Entfernung im Namsskogan Wildpark und Hotel. Sagen Sie auch hallo zu den niedlichen Bauernhoftieren und schwingen Sie sich über die Zipline.

Spektakuläre Ausblicke erwarten Sie in der Hanshelleren-Höhle in Flatanger. Die Höhle wird oft als Granitkathedrale bezeichnet und zieht abenteuerlustige Kletterer aus der ganzen Welt an, die sich an die rund 50 Kletterrouten von Hanshelleren heranwagen.

Eine davon ist „Silence“ – sie gilt seit 2017 und Adam Ondra als schwierigste je bezwungene Kletterroute.

Aber auch beim Wandern erlangen Sie eine tolle Aussicht auf die Landschaft aus der Vogelperspektive.

Apropos Vogel – haben Sie schon einmal einen Seeadler gesehen?

Machen Sie bei einer Adlersafari mit und ergreifen Sie die Gelegenheit, Norwegens größten Greifvogel zu fotografieren.

Für regionale Köstlichkeiten besuchen Sie eine der Städte oder Dörfer in Namdalen. Dort können Sie Delikatessen wie Elch und Lachs probieren. Wenn Ihre Wahl auf die Kommune Lierne fällt, bestellen Sie einen „Li-Bab“, einen Kebab mit Rentierfleisch.

Namsos, die größte Stadt in Namdalen, wird als „Wiege der Rockmusik Trøndelags“ bezeichnet und ist eine Kulturstadt mit mehreren Museen, wie dem Namdalsmuseet und dem Kunstmuseet Nord-Trøndelag.

Oder wollen Sie einfach nur die Ruhe in der Natur genießen? Entfliehen Sie dem Alltagsstress in den grünen Wäldern oder den drei Nationalparks: Lierne, Blåfjella-Skjækerfjella und Børgefjell.

Die weiten Gebiete unberührter Wildnis eignen sich hervorragend zum Wandern, Radfahren, Angeln

… Langlaufen und Eisangeln.

Verlassen Sie Namdalen nicht, ohne die Gesteinsinsel Leka besucht zu haben.

Sie ist Norwegens geologisches Nationaldenkmal und Teil des UNESCO-geschützten Trollfjell Geoparks.

Das rötliche Gestein ist 60 Millionen Jahre alt und erinnert an ein Landschaftsbild von Nordamerika.

Ist das nicht interessant?

Davon sollten Sie sich vor Ort ein Bild machen!

Planen Sie Ihre Reise

Erfahren Sie mehr

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Vor kurzem angesehene Seiten