REISEWARNUNG! Wichtige Informationen über die Coronavirus-Situation in Norwegen.
Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
Oslo mit dem Fahrrad – ein Radfahrer bei Aker Brygge in Oslo, Ostnorwegen
Erleben Sie Oslo mit dem Fahrrad.
Photo: Kristoffer Heiskel Klakegg / Making Waves

Erleben Sie Oslo mit dem Fahrrad

muteplay/pauseplay/pause

In Oslo ist man mit dem Fahrrad ideal unterwegs, die Wege zwischen pulsierendem Stadtleben und unberührter Natur sind kurz. Hier sind drei Routen, auf denen es viele Highlights der Hauptstadt zu entdecken gibt.

Auf Pedalen durch Norwegens Hauptstadt

Norwegen ist bekannt für seine schönen landschaftlichen Radwege. Aber auch die Großstadt lässt sich ideal mit dem Fahrrad erkunden.

„Es ist toll, in Oslo mit dem Fahrrad unterwegs zu sein! Vor allem als Tourist kann man so sehr viel entdecken“, sagt Øyvind Wold.

Der Mann weiß, wovon er spricht. Wold ist der Autor von OsloBy.Bike und hat in den letzten 25 Jahren fast alles gesehen, was die Stadt vom Fahrradsattel aus zu bieten hat.

Portrait of cycle expert Øyvind Wold, Norway
Øyvind Wold.
Photo: Øyvind Wold

Was macht Oslo zur fahrradfreundlichen Stadt?

Die norwegische Hauptstadt verbindet Natur und Stadtleben auf hervorragende Weise – mit kurzen Wegen zwischen Zentrum und ländlichem Raum. So kann man sich ideal mit der Umgebung vertraut machen.

„Oslo ist im Vergleich zu anderen Großstädten nicht besonders groß, es ist sehr schön, hier Radzufahren. Außerdem ist das Klima fahrradfreundlich. Die Temperatur überschreitet selten 25° C“, erklärt Wold.

Solche Dinge bleiben nicht unbemerkt. Das Interesse am Radfahren in Norwegen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, und sowohl Einheimische als auch Touristen auf Fahrrädern sind bereits fester Bestandteil des Stadtbilds. Einen umweltfreundlichen Radurlaub zu verbringen, ist in Norwegens Hauptstadt wirklich einfach. Viele Hotels und lokale Unternehmen bieten Leihräder an, und es wurde viel dafür getan, den Verkehr auf zwei Rädern zu einer sicheren Alternative zu machen.

„Heute haben viele Straßen der Stadt separate Spuren für Radfahrer. Oslo als Fahrradstadt wird jedes Jahr besser und besser“, sagt Wold.

Wenn Sie in Oslo sind, sollten Sie Wolds Empfehlungen für verschiedene Radtouren, auf denen man die Highlights der Stadt erkunden kann, nicht verpassen.

Informieren Sie sich über Sicherheit beim Radfahren bevor Sie starten und tragen Sie immer einen Helm.

Zwei Radfahrer auf Sørenga in Oslo, Ostnorwegen
Radfahren in Oslo.
Photo: Kristoffer Heiskel Klakegg / Making Waves

Hier sind Wolds drei Tipps zu Radrouten, die Sie in Oslo ausprobieren sollten.

  • Die Osloer Hafenpromenade

    Die Hafenpromenade (Havnepromenaden) verbindet die Stadt von Ost nach West und erstreckt sich neun Kilometer entlang der Uferpromenade von Oslo.

    Dort befinden sich einige der berühmtesten Gebäude Norwegens, es ist die ideale Route für eine gemütliche Stadtbesichtigung auf dem Drahtesel.

    Ebenso befinden sich auf der neun Kilometer langen Promenade berühmte Museen und historische Gebäude bis zu modernen Sehenswürdigkeiten wie dem Osloer Opernhaus, dem Astrup Fearnley Museum und dem Bjørvika Barcode, eine Reihe von zwölf schmalen Hochhäusern in schwarz-weiß, deren Optik an einen Strichcode erinnert.

    Seien Sie darauf vorbereitet, dass Sie auf dieser Reise hungrig werden. Der Geruch von köstlichem Essen aus einigen der aufregendsten Restaurants Oslos folgt Ihnen entlang der Promenade. Hier finden Sie kulinarische Köstlichkeiten aus lokalen Zutaten, die zu Ihrem Budget passen.

    Anfang / Ende: Kongshavn am Ausgang Alnaelva / Frognerkilen
    Entfernung: 9 Kilometer
    Level: Einfach, diese Route ist flach und asphaltiert

    Aker Brygge und Tjuvholmen in Oslo, Ostnorwegen
    Aker Brygge und Tjuvholmen.
    Photo: Tord Baklund / VisitOSLO
  • Rund um die Halbinsel Bygdøy

    Bygdøy ist eine idyllische Halbinsel an der Westseite des Stadtzentrums. Die Gegend ist im Grunde ein Wohngebiet, aber auch bekannt für seine vielen Museen, Cafés und Strände, aber auch Wander- und Radwege.

    Sie können dort einige der größten historischen Schätze Norwegens im Wikinger Museum oder im Volkskundemuseum und im nächsten Moment einen der besten Strände der Stadt bestaunen.

    Dies ist eine leichte 7,5 Kilometer lange Fahrt durch eine wunderschöne Kulturlandschaft. Auf dem Weg sehen Sie wahrscheinlich Tiere auf Weiden und beeindruckende Gebäude wie das Schloss Oscarshall, der Sommerpalast der königlichen Familie.

    Der umliegende Wald von Bygdøyskogen hat viele verschiedene Radwege, die für reichlich Abwechslung auf Ihrem Ausflug sorgen.

    Anfang / Ende: Skøyen Station
    Entfernung: 7,5 Kilometer
    Stufe: Einfach

    Ein Fahrrad vor dem Sommerhausschloss Oscarshall in Oslo, Ostnorwegen
    Oscarshall in Oslo.
    Photo: Didrick Stenersen / VisitOSLO
  • Rund um den Maridalsvannet-See 

    Möchten Sie den ländlichen Raum einer Großstadt entdecken? Mieten Sie ein Fahrrad, bringen Sie Ihre Kamera mit und atmen Sie die frische Luft am Maridalsvannet-See.

    Radeln Sie entlang der Ufer durch eine weite Kulturlandschaft. Auf diesem Weg bekommen Sie sicher eine gute Gelegenheit für einen Schnappschuss, wie zum Beispiel die Ruinen nach der Margareta Kirche oder einer der vielen Aussichtspunkte rund um den See.

    Wenn Sie einen ebenen Weg bevorzugen, können Sie statt auf dem Radweg auch auf der Straße fahren.

    Anfang / Ende: Brekkekrysset in der Nähe der Station Maridalsvannet oder Kjelsås
    Entfernung: 13 Kilometer
    Stufe: Mittel

    Eine Person radelt durch das Tal Maridalen in Oslo, Ostnorwegen
    Radfahren in Maridalen, Oslo.
    Photo: Øyvind Wold
Portrait of cycle expert Øyvind Wold, Norway
Øyvind Wold.
Photo: Øyvind Wold
Øyvind Wold

Øyvind ist ein erfahrener Radfahrer, der für den Norwegischen Radfahrerverband arbeitet. Er hat mehrere Bücher geschrieben und ist auch als freiberuflicher Autor und Fotograf für mehrere norwegische Rad- und Wildtiermagazine unterwegs.

Oslo city bike

Die Leihräder „Oslo City Bike“ sind ein einfacher Weg, die Stadt zu erkunden.

An mehr als 100 Stationen im und um das Stadtzentrum finden Sie Gestellrahmen, wo Sie sich selbst ein Leihrad herausnehmen können. Sollte einmal ein Gestellrahmen voll oder leer ist, finden Sie den nächsten meistens in kurzer Entfernung.

Sie können ein Fahrrad bis zu 45 Minuten lang benutzen ehe Sie es wieder an einer der zahlreichen Station abstellen.

Sicher auf dem Sattel

Für Radfahrer gelten dieselben Verkehrsregeln und -zeichen wie für Autofahrer: Halten Sie sich rechts, machen Sie Platz für von rechts kommende Fahrzeuge, und verzichten Sie auf Alkohol.

Erfahren Sie mehr über Sicherheit auf dem Fahrrad.

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Hier finden Sie eine Auswahl an den Anbietern, die mit Visit Norway kooperieren und Ihnen mit vollem Einsatz einen angenehmen Urlaub bereiten.

Oslo bietet noch mehr

×
  • Filters
    Filter Your Search
    TripAdvisor Symbol
    • Show More
    • No available filters
    • Show More
    • No available filters
    Clear Filters
  • View
  • Sort By
Filter Your Search
TripAdvisor Symbol
  • Show More
  • No available filters
  • Show More
  • No available filters
Clear Filters
Back To Top

Erfahren Sie mehr

Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang