REISEWARNUNG! Wichtige Informationen über die Coronavirus-Situation in Norwegen.
Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
A person on the mountain plateau Trolltunga above Lake Ringedalsvatnet in the Hardangerfjord region, Fjord Norway
Safety tips for summer hiking to Trolltunga.
Photo: Kristian Paulsen (selvestepaulsen.no) / Iver Bostad / Bleed / Visitnorway.no Photo: Till Hanten / Destination Hardanger Fjord

muteplay/pauseplay/pause

Wandern zur Trolltunga

Die Trolltunga ist zweifellos eine der beeindruckendsten Klippen Norwegens. Sie liegt auf etwa 1100 Meter über dem Meeresspiegel und etwa 700 Meter über dem Ringedalsvatnet-See.

Am westlichen Rand des Hardangervidda-Bergplateaus und in der Nähe der Stadt Odda wurden die Trolltunga (die Trollzunge) und das Tal darunter von einer Eiskappe geformt, die während einer Reihe von Eiszeiten den größten Teil Skandinaviens bedeckte. Jedes Jahr kommen Reisende aus aller Welt hierher, um die Wanderung zu unternehmen und sich auf der weltberühmten Klippe fotografieren zu lassen.

Saison

Die Wandersaison dauert vom 1. Juni bis 31. August. Geführte Touren sind empfohlen. Nur erfahrene Wanderer sollten sich auf eigene Faust auf den Weg machen. Beginnen Sie Ihre Wanderung vor 8 Uhr morgens, um sicher wieder zurückkommen, bevor es dunkel wird.

In der Wintersaison vom 1. Oktober bis 31. Mai können Sie nur mit einem Führer gehen. Mehrere Unternehmen bieten geführte Schneeschuh- oder Skitouren an, damit Sie die Aussicht auf eine schneebedeckte Trolltunga genießen können.

Trolltunga safety wheel

10 bis 12 Stunden wandern

Die Wanderung zur Trolltunga (1180 Meter über dem Meeresspiegel) führt durchs Hochgebirge, ist lang und körperlich wie geistig anstrengend. Sie müssen gut ausgerüstet und in guter Verfassung sein, wenn Sie diese Wanderung bewältigen möchten. Wenn Sie es schaffen, werden Sie mit einer herrlichen Aussicht belohnt!

Die Rundwanderung von Skjeggedal aus ist 28 Kilometer lang und Sie überwinden dabei fast 800 Höhenmeter und müssen sich auf eine 10 bis 12 Stunden wandern einschließlich Pausen einstellen.

Vom Ausgangspunkt Mågelitopp beträgt die Wanderung hin und zurück rund 20 Kilometer mit einem Höhenunterschied von etwa 320 Metern. Die geschätzte Wanderzeit beträgt 7 bis 10 Stunden.

Schilder entlang des Weges zeigen die verbleibende Entfernung sowohl zur Trolltunga als auch zurück zum Ausgangspunkt.

Nehmen Sie sich mindestens zwei Tage Zeit, um die Chancen auf schönes Wetter zu erhöhen. Die Trolltunga ist von steilen Klippen umgeben und es gibt keine Zäune. Die Sicht bei Nebel ist schlecht und ein Sturz von einer Klippe kann tödlich sein – seien Sie sich dessen bewusst.

Geführte Wanderungen

Wenn Sie kein erfahrener Wanderer oder sich nicht ganz sicher sind, nehmen Sie besser an einer geführten Wanderung teil. Die Guides kennen die lokalen Gegebenheiten und wissen genau, was bei Wetterumschwung zu tun ist.

Sicherheitsmaßnahmen

Jedes Jahr müssen Wanderer in Rettungsaktionen geborgen werden. Um sicherzustellen, dass Ihnen das nicht passiert, bereiten Sie sich richtig auf die Wanderung vor oder nehmen Sie gleich an einer geführten Wanderung teil.

In der Sommersaison ist Tag und Nacht eine Bergwache auf der Trolltunga.

Auf dem Weg zur Trolltunga gibt es zwei Rettungshütten. Diese sind nur für Notfälle und nicht für Übernachtungen vorgesehen.

Auf dem größten Teil des Weges gibt es Mobilfunkempfang.

Erfahren Sie mehr über Sicherheit in den Bergen.

Das Wetter in den Bergen

Auch wenn der Wetterfrosch Sonne und blauen Himmel ankündigt – denken Sie daran, dass das Wetter in den Bergen jederzeit ganz schnell umschlagen kann. Prüfen Sie den Wetterbericht und erkundigen Sie sich bei Einheimischen, bevor Sie losziehen. Seien Sie stets auf wechselhafte Bedingungen vorbereitet und sagen Sie im Falle von starkem Wind, starkem Regen oder Nebel Ihre Wanderung ganz ab.

Die Wettervorhersagen von Yr stammen vom Norwegischen Meteorologischen Institut und der Norwegischen Rundfunkgesellschaft (NRK). Laden Sie die kostenlose Wetter-App für iOS oder Android herunter.

Die richtige Wanderausrüstung

In einen 30 Liter umfassenden Rucksack können Sie alles einpacken, was Sie für eine Wanderung in den norwegischen Bergen brauchen. Eine Wanderkarte und einen Kompass, Erste-Hilfe-Ausrüstung, ein aufgeladenes Handy und eine Stirnlampe sind nur einige Dinge, die Sie nicht vergessen sollten. Werfen Sie einen Blick auf unsere Wandertipps – dort finden Sie eine komplette Packliste – oder schauen Sie sich das Video unten an.

Geeignete und warme Kleidung

Bei einem Höhenunterschied von 1100 Metern ist geeignetes Schuhwerk das A und O einer erfolgreichen Wanderung. Tragen Sie Wanderschuhe und lassen Sie Ihre Turnschuhe zu Hause. Ihr Weg wird Sie durch Feuchtwiesen, Morast und Wasser führen. In den höheren Lagen ist es besonders kalt – denken Sie also an warme Kleidung. Tragen Sie wind- und wetterfeste Outdoorkleidung, und packen Sie immer extra Kleidung zum Wechseln in Ihren Rucksack, einschließlich Mütze, Handschuhe und Schal.

Proviant

Bringen Sie genügend zu essen und trinken auf Ihre Wanderung mit. Dazu gehört viel Wasser und Snacks, die schnell Energie liefern, wie etwa Schokolade und Obst. Auf dem Parkplatz in Skjeggedal können Sie Ihre Wasserflaschen auffüllen.

A man in proper mountain hiking gear is standing above Lysefjorden in Fjord Norway
Summer hiking packing list.
Photo: Kristian Paulsen (selvestepaulsen.no) / Bleed / Visitnorway.com
Sommer-Packliste — So bereiten Sie sich auf Ihre Wanderung vor
PLAY VIDEO

Toiletten

Entlang der Wanderwege gibt es keine Toiletten. Nutzen Sie die Anlagen auf den Parkplätzen in Skjeggedal oder Tyssedal, bevor Sie Ihre Wanderung beginnen. Wenn Sie schon auf dem Weg sind und Ihr Geschäft erledigen müssen, tun Sie dies bitte bergab des Weges und fern von Bächen und Seen. Nehmen Sie Ihren Müll wieder mit zu den Mülleimern auf den Parkplätzen.

Anreise

Es gibt drei Parkplätze in der Umgebung: Tyssedal, Skjeggedal und Mågelitopp. Beachten Sie, dass es nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen gibt.

Shuttleservices verbinden die Stadt Odda mit Tyssedal und Skjeggedal, und es gibt einen Shuttlebus mit begrenzter Kapazität zwischen Skjeggedal und Mågelitopp.

Holen Sie sich eine Übersicht über die Wanderung zur Trolltunga.

Tourists hiking in the Norwegian mountains with umbrellas
Top mistakes tourists make.
Photo: Film production: Kristian Paulsen (selvestepaulsen.no) / Bleed / Visitnorway.com
Die häufigsten Fehler — Erfahrungen aus Sommerwanderungen in Norwegen
PLAY VIDEO
Sicherheitstipps für die Berge

Jahr für Jahr ziehen ehrenamtliche Rettungskräfte in die Berge, um Touristen zu bergen, die übermüdet oder verletzt sind, nicht wissen, welchen Weg sie einschlagen sollen oder Probleme wegen aufkommender Dunkelheit haben. Häufig tragen diese „Wanderer“ normale Alltagskleidung und haben keine geeignete Wanderausrüstung dabei. Bevor Sie in die norwegischen Berge ziehen, sollten Sie sich daher mit einigen Dingen vertraut machen.

Richtige Verhaltensweise: 
Erkundigen Sie sich über die Länge und Dauer Ihrer geplanten Strecke und wie fit Sie dafür sein sollten.

Prüfen Sie die Wetterbedingungen und hören Sie immer auf den Rat der Einheimischen, die in den dortigen Bergen leben.

Kaufen oder mieten Sie sich die geeignete Ausrüstung für Ihre Wanderung.

Packen Sie immer genügend Proviant, Getränke und Kleidung zum Wechseln in Ihren Rucksack.

Erkundigen Sie sich über die Möglichkeit, sich einer geführten Tour anzuschließen.

Falsche Verhaltensweise: 
Tragen Sie keine Jeans, Turnschuhe oder sonstige Alltagskleidung.

Beginnen Sie Ihre Wanderung nicht zu spät am Tag, um zu vermeiden, dass Sie in die Dunkelheit geraten.

Begeben Sie sich nie auf Wanderschaft, wenn Sie körperlich nicht fit sind oder sich unwohl fühlen.

Verlassen Sie sich nicht auf Landkarten im Handy, denn in den Bergen gibt es oft kein Funknetz.

Hinterlassen Sie keine Spuren – hierzu gehört auch Ihr Müll.

Bereiten Sie sich vor und packen Sie Ihren Rucksack wie ein Profi mit unseren Wandertipps

Andere Wanderrouten und Aktivitäten in der Umgebung

Die Region Hardangerfjord ist schon seit dem 19. Jahrhundert ein beliebtes europäisches Reiseziel. Es warten spektakuläre Natur und lebendige Kultur – perfekt für einen Aktiv- und Erholungsurlaub. Probieren Sie einen Klettersteig oder fahren Sie mit dem Kajak über den Hardangerfjord. Gehen Sie Skifahren im Sommer oder wandern Sie auf den Folgefonna-Gletscher.

In der Region Hardangerfjord befinden sich einige der schönsten Wanderungen Norwegens. Allen voran natürlich die Trolltunga, aber auch die vier Wasserfälle im Husedalen-Tal, der Panorama-Wanderweg von Königin Sonja und der Nationalpark Hardangervidda. Schauen Sie sich die Routen unten an.

Sicherheitstipps für die Berge

Jahr für Jahr ziehen ehrenamtliche Rettungskräfte in die Berge, um Touristen zu bergen, die übermüdet oder verletzt sind, nicht wissen, welchen Weg sie einschlagen sollen oder Probleme wegen aufkommender Dunkelheit haben. Häufig tragen diese „Wanderer“ normale Alltagskleidung und haben keine geeignete Wanderausrüstung dabei. Bevor Sie in die norwegischen Berge ziehen, sollten Sie sich daher mit einigen Dingen vertraut machen.

Richtige Verhaltensweise: 
Erkundigen Sie sich über die Länge und Dauer Ihrer geplanten Strecke und wie fit Sie dafür sein sollten.

Prüfen Sie die Wetterbedingungen und hören Sie immer auf den Rat der Einheimischen, die in den dortigen Bergen leben.

Kaufen oder mieten Sie sich die geeignete Ausrüstung für Ihre Wanderung.

Packen Sie immer genügend Proviant, Getränke und Kleidung zum Wechseln in Ihren Rucksack.

Erkundigen Sie sich über die Möglichkeit, sich einer geführten Tour anzuschließen.

Falsche Verhaltensweise: 
Tragen Sie keine Jeans, Turnschuhe oder sonstige Alltagskleidung.

Beginnen Sie Ihre Wanderung nicht zu spät am Tag, um zu vermeiden, dass Sie in die Dunkelheit geraten.

Begeben Sie sich nie auf Wanderschaft, wenn Sie körperlich nicht fit sind oder sich unwohl fühlen.

Verlassen Sie sich nicht auf Landkarten im Handy, denn in den Bergen gibt es oft kein Funknetz.

Hinterlassen Sie keine Spuren – hierzu gehört auch Ihr Müll.

Bereiten Sie sich vor und packen Sie Ihren Rucksack wie ein Profi mit unseren Wandertipps

Wandern in der Region Hardangerfjord
Kjeåsen – eine steile Herausforderung Startpunkt: Sima, 6,5 Km von Eidfjord Zentrum Über die Wanderung: Die Wanderung zu dem… Read more
Wanderung zum Berghof Kjeåsen
The hike from Steinstø to Bjørke is in Fyksesund Landscape Park, with several trails and a free hiking map. The ascent from Steinstø to Bjørke is… Read more
Steinstølia, Steinstø - Bjørke
Lilletopp – kurz und steil Startpunkt: Tyssohalle in Tyssedal Über die Wanderung: Folgen Sie der Straße zu Fuß in Richtung… Read more
Lilletopp – kurz und steil
Halne–Rauhelleren–Heinseter–Halne. Diese dreitägige Rundwanderung auf Nordeuropas größtem Hochgebirgsplateau ist ideal für alle, die… Read more
Nationalpark Hardangervidda - 10 Iconic Walks
Natur und Wasserfälle in Husedalen sind atemberaubend. Vier wunderschöne Wasserfälle liegen dicht beieinander auf dem Weg von… Read more
Vier fantastische Wasserfälle:Das Husedalen
Waldweg/Steige hoch zum Aussichtspunkt Nosi, ca. 950 m hoch. Hin- und zurück 4-6 Std. Waldweg/-steig von Lofthus hinauf zum Aussichtspunkt Nosi, auf… Read more
Nosi/Mönchstreppe
1906 begann der Bau der Wasserkraftanlage Tysso 1. Bergseen wurden gedämmt, Wasserfälle und und Flüsse in Rohre gelenkt. So legte man… Read more
Tyssedal Via Ferrata
HM Queen Sonja of Norway is a passionate mountain hiker, and this is one of her favorite hikes in the Hardangerfjord region. The trail is in the high… Read more
H.M. Königin Sonjas Panoramatour
Am Westrand der riesigen Hochebene Hardangervidda liegt Trolltunga, Norwegens spektakulärste Bergformation. Trolltunga ist ein kleines… Read more
Trolltunga
Die Tour hinauf auf die Spitze des Kvasshovden ist7,5 kmlang und geht auf eine Höhe von1065 m. Oben hat man eine fantastische Aussicht über die… Read more
Kvasshovden
Die Gletscherführer von Folgefonni Breførarlag heißen Sie herzlich willkommen zu einer Wanderung auf einem der westlichsten Gletscher… Read more
Gletscherwanderung aufs blaue Eis, Folgefonna
Nehmen Sie an einer Wanderung durch idyllische Berglandschaft mit fantastischer Aussicht teil. Hardanger Hiking bietet Ihnen… Read more
Hardanger Hiking
Mit bereitgestelltem Steigeisen, Eispickel und Seil geht es auf den weißen Gletscher auf der Suche nach hohen Eistürmen, azurblauen Gletscherseen und… Read more
Nationalpark Folgefonna - 10 Iconic Walks
Ort:        Røldal Karte:  Statens Kartverk “Røldal” 1:50 000 inklusive Kletter und… Read more
Wanderung nach Røldalssåta
The Buerbreen glacier in Odda is a part of the Folgefonna glacier.  The marked trail through Buerdalen takes you all the way up to the edge of… Read more
Hike to Buerbreen glacier
Eine Tour in eine andere Welt! Die Gletscher sind leicht zugänglich. Von Jondal aus mit Folgefonni Breførarlag. Die Gletscherführer von Folgefonni… Read more
Gletscherwanderung auf dem Folgefonna
Select
    Show Details
    Statens Kartverk, Geovekst og kommuner - Geodata AS
    ×
    • Filters
      Filter Your Search
      • Show More
      • No available filters
      Clear Filters
    • View
    • Sort By
    Filter Your Search
    • Show More
    • No available filters
    Clear Filters
    Back To Top

    Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

    Hier finden Sie eine Auswahl an den Anbietern, die mit Visit Norway kooperieren und Ihnen mit vollem Einsatz einen angenehmen Urlaub bereiten.

    Erfahren Sie mehr

    Your Recently Viewed Pages

    Zurück zum Anfang