Skip to main content

Tipps von den Einheimischen:

Ein kleiner Reiseführer für queere Treffpunkte in Norwegen

Bunte Bars und Cafés, tolle Paraden und queere Chöre. Hier erzählen sechs Einheimische über ihre liebsten LGBTIQ+ freundlichen Orte in den größten Städten Norwegens.

OSLO

  • „Verpassen Sie nicht den Nachtclub Elsker, den größten queeren Nachtclub in Oslo. Das ist DER Ort zum Tanzen, und hier gibt es auch oft verschiedene Veranstaltungen, Quiz und Drag-Show-Nächte.“

  • „Das Oslo Pride Festival ist das Highlight des Jahres aller queeren Events in Oslo. Was ich an der Oslo Pride liebe, ist diese perfekte Mischung aus Party und Protest!“

  • „Ich mag Oslo Fagottkor (ein führendes schwules Chor- und Unterhaltungsensemble aus Norwegen) sehr. Sie haben eine coole Weihnachtsshow. Ich liebe es, wenn sie mit ihrem Gesang Weihnachten einläuten!“

  • „Ein persönlicher Favorit von mir und ein etwas lässigerer Ort ist Oche. Dort können Sie digital Darts spielen und gutes Essen und Drinks bestellen. Für viele ist es ein relativ neuer Ort, und sie streben wirklich nach Vielfalt.“

Majken Helén Evensen, Transformation Manager bei Nordic Choice Hotels und Volunteer bei der Oslo Pride

BERGEN

  • „Ich würde den Nachtclub Fincken empfehlen, Bergens einzigen offiziellen queeren Treffpunkt.“

  • „Die Bergen Pride organisiert das ganze Jahr über Veranstaltungen. Anfang Juni findet das einwöchige Bergen Pride Festival statt. Und dann gibt es das ganze Jahr über Debatten, Drag-Shows und Café-Events.“

  • „Die Drag-Shows finden an unterschiedlichen Orten statt. Aber es gibt einen Ort namens Rebel, der manchmal einen „Drag and Bubbles Lunch“ veranstaltet.“

René Bjorheim, professioneller Fotograf und Drag-Künstler

TRONDHEIM

  • „Ich bin ein guter altmodischer Bierliebhaber, daher gehe ich sehr gerne in die Mikrobrauerei Trondhjem Mikrobryggeri. Sie brauen zudem aus Tradition ihr eigenes Pride-Bier im Pride-Monat Juni sowie für die Trondheim Pride im September.“

  • „Ein kleiner persönlicher Favorit von mir – wo wirklich alle willkommen sind – ist die alte Kneipe Fru Lundgreen. Dieses Rockmusik-Lokal ist meiner Meinung nach ein großartiger Ort zum Weggehen, vor allem nach einem Konzert.“

  • „Wenn Sie mehr Lust auf Drinks und eine Bar-Atmosphäre haben, dann ist Tyven nett. Es ist zu einem sehr wichtigen queeren Treffpunkt in Trondheim geworden.“

  • „Seit ich nach Trondheim gekommen bin, ist Samfundet (die Studentenvereinigung in Trondheim) ein wichtiger Ort. Sie helfen bei den Feiern von wichtigen queeren Jubiläen. Und es ist ein Ort, an dem Sie Vorträge und politische Debatten hören, Konzerte besuchen oder einfach nur ein Bier trinken und tanzen können.“

  • „Die Trondheim Pride ist das drittgrößte Pride-Festival in Norwegen. Auch monatliche Queer-Konzerte und eine 'Queer-Bühne' mit Open Mic sind in Trondheim beliebt.“

Eivind Rindal, Diakon und Manager von Trondheim Pride

STAVANGER

  • „Stavanger ist eine sehr offene und internationale Stadt. Ich empfehle FRI BAR coffee & cocktails, eine winzige queere Bar in der bunten Straße in Stavanger. Da ist immer viel los, wie Karaoke und DJs.“

  • „Wenn Sie ins Proud Mary Pub gehen, können Sie mich und eine andere Drag Queen auf der Bühne sehen! Wir treten dort oft auf.“

  • Bardello ist ein schöner Ort und sehr anders. Es ist ein bisschen wie eine Kabarettshow.“

Mio Eyfjord, professionelle Visagistin, Friseurin und Drag-Künstlerin

BODØ

  • „Ich mag Hundholmen Brygghus sehr. Das zweistöckige Brauhaus ist tagsüber ein Restaurant und abends ein Nachtclub. Es ist ein unglaublich schöner und integrativer Ort mit großartigen Drinks und freundlichem Personal.“

  • „Dann gibt es noch den Nachtclub Dama Di, einen offenen, innovativen und alternativen Ort.“

  • „Essen serviert die Pangea Kitchen & Bar, die ein bisschen Food-Truck-Atmosphäre hat. Ein Ort für alle.“

  • „In Bodø steigt im Sommer ein Festival namens Opptur. Es hat eine tolle Atmosphäre. Ich bin mit Make-up dorthin gegangen. Es ist also ein sehr aufgeschlossener Ort, an dem Sie tun können, was Sie wollen.“

  • „Die Konzerthalle Stormen bietet verschiedene Veranstaltungen, und es ist viel los für junge Leute, wie Tanz, Musik und Theater.“

Jørgen Olsen, professioneller Maskenbildner und Drag Artist

TROMSØ

  • „Die Arctic Pride ist bei Menschen aus der ganzen Welt beliebt. Sie ist ein bisschen einzigartig, da es normalerweise Schnee und Winterwetter gibt und die Menschen in bunte Wolle gekleidet sind. Im November wird es in Tromsø langsam dunkel, also ist die Stadt mit Fahnen geschmückt und mit Lichterketten beleuchtet.“

  • „Tromsø hat einige queerfreundliche Pubs und Clubs. Bei Studentsamfunnet Driv (die Studentenvereinigung) finden oft queere Veranstaltungen statt.“

  • „Besuchen Sie auch Storgata Camping, Emmas Drømmekjøkken og Vinbar, Solid, Verdensteatret Cinematek und Bastard. Das sind die Lokale, in die wir während der Arctic Pride oft gehen.“

Heidi Hilmarsdotter Hansen, Managerin für Troms und die Finnmark bei FRI (Norwegische Organisation für Sexuelle und Geschlechtliche Vielfalt)

Empfohlene LGBTIQ+ Treffpunkte

... in Oslo

... in Trondheim

... in Bodø

Ideen für die nächste Reise

Vor kurzem angesehene Seiten