Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Bodø Bodø
Credits
Bodø.
Photo: Ernst Furuhatt
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Ganz gleich, wie Sie anreisen: Das scheinbar weit entfernte Königreich des Nordlichts ist einfach erreichbar.

Mit dem Flugzeug

Bitte beachten Sie, dass es zwei Flughäfen in der Region Oslo gibt. Fast alle Flüge nach Nordnorwegen gehen vom Flughafen Oslo Gardermoen (OSL) ab. Einige Billigfluggesellschaften betreiben jedoch den Flughafen Torp Sandefjord (TRF).

Frankfurt - Tromsø direkt mit Lufthansa

Die erste direkte "Nordlicht-Verbindung" der Lufthansa: Von Frankfurt können Sie direkt in die Nordlicht-Hauptstadt Tromsø fliegen. Hin- und Rückflug gibt es derzeit schon ab 179 Euro.

Fliegen mit SAS

SAS Airlines bietet eine breite Palette von Routen nach Nordnorwegen. In Deutschland aufwachen und im Schneehotel in Kirkenes zu Bett gehen – dank den guten Flugverbindungen nach Nordnorwegen ist das kein Problem. Die Möglichkeiten mit SAS sind zahlreich: So fliegen Sie nach Bodø, Evenes, Tromsø und Alta.

Billigfluglinie Norwegian

Fliegen Sie direkt mit Norwegian Airlines nach Tromsø oder Oslo. Von dort aus können Sie mit den zahlreichen Inlandsflügen leicht weiter in den Norden reisen. Norwegian bietet Direktflüge von Oslo nach Bodø, Harstad/Narvik, Bardufoss, Tromsø, Alta, Kirkenes und Longyearbyen an.

Ganz Nordnorwegen mit Widerøe

Die norwegische Fluggesellschaft Widerøe bietet Linienflüge zu 43 Flughäfen in ganz Norwegen an, darunter 25 in Nordnorwegen. Fliegen Sie nach Bodø oder Tromsø und weiter in das Herz von exotischen Winterdestinationen auf den Lofoten, Vesterålen oder der Finnmark.

Mit dem Zug

Die norwegische Staatsbahn (NSB) betreibt die meisten Passagierzüge in Norwegen und hat ein Eisenbahnnetz, das sich von Kristiansand im Süden bis Bodø über dem Polarkreis erstreckt.

Die Nordlandsbahn bringt Sie tief in die Polarregionen, von wo aus Sie beste Sicht auf das Nordlicht haben, wenn es in klaren Winternächten über den Himmel tanzt.

Mit dem Auto

Die Europastraße 6 (E6), die wichtigste Nord-Süd-Verbindung in Norwegen, ist so gebaut, dass sie das ganze Jahr über befahren werden kann. Sie verläuft 1670 Kilometer von Majavatn an der Grenze der Region Trøndelag bis nach Kirkenes über Fauske, Narvik, Bardufoss, Alta, Lakselv und Tana. Es gibt eine Fährüberfahrt auf dieser Strecke.

Eine malerische Alternative sind die Norwegischen Landschaftsrouten. Sie sind eine sehenswerte Attraktion, die Autofahrt dauert aber etwas länger, weil es dort viele Fährüberfahrten gibt.

Gelegentlich sind die Bergpässe auf der E6 wegen schlechten Wetters geschlossen. Sie sind für gewöhnlich aber nach wenigen Stunden wieder befahrbar. Prüfen Sie also unbedingt die Wettervorhersagen bevor Sie losfahren.

Mit dem Schiff

Die norwegische Schifflinie Hurtigruten legt an 34 Häfen in Nordnorwegen an. Die Stopps in den Häfen variieren zwischen fünf Minuten und bis zu vier Stunden, je nach Größe des Hafens. Wenn Sie möchten, können Sie währenddessen an Land gehen.

Vor Ort gibt es mehrere Express- und Regionalboote, die Sie zuverlässig von A nach B bringen. Die Expressboote sind schnell und komfortabel und ermöglichen es Ihnen, sich effizient zwischen den einzelnen Regionen Nordnorwegens zu bewegen. Mit den Lokalbooten können Sie hingegen auch die kleineren, versteckteren Gebiete Nordnorwegens erkunden.

  • Karte von Nordnorwegen
Click to activate

Weitere Reisewege nach Nordnorwegen

So planen Sie Ihre Reise ins arktische Norwegen einfach und schnell: Filtern Sie Ihre Suche und werfen Sie einen Blick auf die folgenden Angebote.

×
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad
Ad