Skip to main content

RØROS

Reise in die Vergangenheit

Scrollen Sie nach unten und lassen Sie sich inspirieren oder legen Sie gleich los mit der Reiseplanung

Urige Holzhäuser, die Geschichten erzählen.

Eine Welt unter der Erde.

Relikte aus vergangenen Zeiten.

Das Bergdorf Røros in Trøndelag ist eine der ältesten Städte mit Holzgebäuden in Europa und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Kleinstadt ist wie ein lebendiges Museum, das Jahrhunderte der Geschichte verkörpert, von den bezaubernden Straßen bis hin zu …

… den alten Kupferminen wie die Olavs Mine.

Røros entstand 1644 nach der ersten Kupferentdeckung in der Region. Im Laufe der Jahre wurde es eine der wichtigsten Bergbaustädte in Norwegen.

Die Einwohner von Røros haben den ursprünglichen Charme der Stadt bewahrt, mit Häusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie der umliegenden Kulturlandschaft.

Machen Sie Ihre eigene Entdeckungsreise …

... oder reisen mit einer geführten Tour in die Vergangenheit.

Eine der Hauptattraktionen ist die alte Røros Kirche, auch „Bergstadens Ziir“ genannt, was so vielwie „Stolz der Bergbaustadt“ bedeutet.

Schauen Sie sich nur die Architektur an, diese Details ...

… ganz zu schweigen davon, wie schön es innen ist.

Røros ist auch eine der führenden Regionen Norwegens für lokal hergestellte Lebensmittel.

Wie etwa das leckere, traditionelle Flachgebäck „Pjalt“, das oft mit braunem Käse serviert wird.

Im Sommer können Sie auf einer Local Food Safari heimische Leckerbissen probieren. Es ist alles dabei, von fermentiertem Fisch (Rakfisk) und Rentierfleisch bis hin zu preisgekröntem Käse und Produkten von den Höfen Eggen Gardsysteri und Galåvolden Gård.

Die Köstlichkeiten sind auch das ganze Jahr über in den gemütlichen Restaurants der Stadt erhältlich.

Das kulinarische Abenteuer kann auch einfach verlängert werden, denn die ganze Region Trøndelag gehört derzeit zu den angesagtesten Reisezielen für Feinschmecker – die „Heimat der nordischen Aromen“ ist Europäische Region der Gastronomie 2022!

Die karge Landschaft und die Temperatur in der Region bedeuten das alles langsam wachsen und einen unverwechselbaren Geschmack entwickeln kann. Dies wird auch von den vielen Rentieren der Region sehr geschätzt.

Die wunderschöne Natur rund um Røros ist ebenfalls eine Erkundung wert.

Wagen Sie sich in die Nationalparks Femundsmarka und Forollhogna zum Wandern, Mountainbiken und Angeln. Oder fahren Sie zum größten Canyon Nordeuropas, Jutulhogget.

Wenn Sie sich nach einem erholsamen Tag am See sehnen, machen Sie doch eine Bootsfahrt mit der historischen M/S Fæmund II auf dem Femundensee.

In Alvdal, südlich von Røros, können Sie auch Norwegens zweithöchste Straße zum Gipfel des Tronfjellet hinauffahren und den Panoramablick auf die Umgebung genießen.

Im Winter benutzen die Leute oft einen „Spark“ (Tretschlitten), um sich in der Stadt fortzubewegen. Probieren Sie es aus und besuchen Sie die charmanten kleinen Geschäfte und Werkstätten für lokal hergestellte Keramik, Kleidung und Lebensmittel.

Røros ist im Winter eine der kältesten Städte Norwegens – befolgen Sie also den Rat der Einheimischen und kleiden Sie sich in Wolle!

Gestrickte Pullover und Fäustlinge aus einem Laden vor Ort oder warme Decken und Sitzpolster aus Røros Tweed machen die Temperaturen von minus 20 Grad gleich angenehmer.

Das Gute am kalten Winter ist viel Schnee!

Kuscheln Sie sich auf einer Schlittenfahrt unter eine Schaffelldecke, gehen Sie Skifahren oder versuchen Sie sich im Hundeschlittenfahren.

Eine der beliebtesten Wintertraditionen Norwegens sind die Weihnachtsmärkte, wobei Røros zu den besten Reisezielen zu Weihnachten zählt.

Die Dekoration, die Marktstände und die herrliche Weihnachtsstimmung – Røros ist die perfekte Kulisse für ein nostalgisches Weihnachtsfest.

Machen Sie eine Zeitreise in das historische Røros.

Planen Sie Ihre Reise

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Holen Sie mit unseren ausgewählten Reiseunternehmen das Beste aus Ihrem Norwegen-Urlaub heraus.

Vor kurzem angesehene Seiten