Dynamic Variation:
Choose Language
Search

Erleben Sie Henrik Ibsen in Südnorwegen

Ibsen Museum in Grimstad Ibsen Museum in Grimstad
Credits
Ibsen Museum, Grimstad.
Photo: Hanne Feyling©Visit Sørlandet
Ad
Der weltberühmte Dramatiker Henrik Ibsen arbeitete in seiner Jugend als Apothekerlehrling in Grimstad. Nutzen Sie die Gelegenheit, Norwegens bedeutendsten Dramatiker in Grimstad, Südnorwegen, zu erleben.

Apothekerlehrling in Grimstad

Henrik Ibsen wurde in Skien geboren und wuchs dort auf, aber mit 15 Jahren zog er nach Grimstad, um eine Apothekerlehre zu beginnen. Der junge Mann wohnte dann in der südnorwegischen Stadt bis er 22 Jahre alt war. Jugendjahre sind oft spannende, turbulente und intensive Jahre, die das Leben und die Persönlichkeit eines Menschen prägen. Dies trifft bei Ibsen für seine Zeit in Grimstad auf jeden Fall zu. Bei einem Besuch in Grimstad können Sie mehr über die Person Henrik Ibsen erfahren.

Während seiner Zeit in Grimstad wohnte Henrik Ibsen in zwei verschiedenen Häusern. - Beide Häuser kann man besuchen und erleben. In dem Haus Reimanngården, in dem er zuerst wohnte, befindet sich heute der Kunstverein von Grimstad. Hier gibt es schöne Ausstellungen zu sehen, und man kann in den ersten Stock hinaufgehen und sehen, wo Ibsen sein Schlafzimmer hatte. Das andere Haus, in dem Ibsen wohnte, ist heute das Ibsen-Museum. Hier kann man u. a. die Original-Inneneinrichtung der Apotheke sehen, in der er gearbeitet hat. Auch die Zimmer, in denen Ibsen lernte, schrieb und schlief kann man hier sehen. Im Bereitschaftsraum dieses Hauses saß Ibsen auch mit seinen Kameraden und redete über die vier Ps: politikk, poesi, piker und punsj (Politik, Poesie, Mädchen und Punsch). Hier entstanden Gedanken und Ideen, und hier schrieb er sein erstes Schauspiel: «Catalina».

Reimanngården eksterior

Reimanngården in Grimstad

Große Liebe zu Ibsen

- Sofort nach Ibsens Tod gab es ein Komitee in Grimstad, das anfing, Gegenstände von ihm zu sammeln. Bereits davor hatte das Komitee dafür gesorgt, dass am Reimanngården eine Plakette und an der Fjære Kirche ein Gedenkstein angebracht wurde. Aufgrund dieses frühen Einsatzes hat Grimstad heute das älteste Ibsen-Museum in Norwegen.

Statue of Ibsen's Terje Vigen in Grimstad

Terje Vigen statue in Grimstad

Ibsens Kräutergarten

Später wurde am Kai auch eine Terje Vigen Statue aufgestellt. Terje Vigen ist ein Gedicht von Henrik Ibsen aus dem Jahr 1861, das auf Erzählungen von der südnorwegischen Küste während des napoleonischen Kriegs und des Kornembargos 1808–1811 basiert. In dem Gebiet Dømmesmoen bei Grimstad ist man systematisch vorgegangen und hat Ibsens Kräutergarten angelegt. Als Apothekerlehrling war Ibsen dafür zuständig, Kräuter für Arzneimittel zu sammeln, und in diesem Garten kann man sehen, welche Kräuter zu dieser Zeit verwendet wurden.

Kids eating pastyr at Café Ibsen in Grimstad

Café Ibsen in Grimstad

Tipps für diejenigen, die in Grimstad Ibsen erleben möchten

Neben dem Museum, der Kunstausstellung und dem Kräutergarten empfehlen wir einen Besuch im Café Ibsen, das direkt gegenüber dem Ibsen-Museum liegt. Das Café orientiert sich sehr eng an Henrik Ibsen. Tagsüber können Sie hier kleine Gerichte essen. Abends gibt es italienische Speisen. Ibsen wohnte einen Großteil seines erwachsenen Lebens in Italien, und die Speisekarte wurde auf Grundlage dieser Jahre zusammengestellt.

Ibsen street art in Grimstad

Ibsen street-art

WISSENSWERTES ÜBER HENRIK IBSEN

Henrik Johan Ibsen (1828-1906) ist einer der weltbekanntesten Dramatiker. Seine Stücke werden heute auf der ganzen Welt gespielt. Sowohl durch seinen dramatischen Stil, seine Themen und die starken Rollencharaktere ist er immer noch aktuell.

Henrik Ibsen wird als Vorreiter des modernen, realistischen Dramas angesehen.

Henrik Ibsen wuchs in Skien auf, wohnte und arbeitete jedoch mehrere Jahre in Grimstad.

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad