Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
A girl is browsing books in the outdoor bookshop Sjølvplukk in The Norwegian book town in Fjærland, Sogn og Fjordane

Besuchen Sie eine norwegische Buchstadt

The Norwegian book town in Fjærland.
Photo: Christine Baglo

Bücher am Pier, Bücherregale an Bushaltestellen, Büchercafés und sogar ein Buchhotel! Ganz zu schweigen von den vielen tollen Läden mit Büchern in verschiedenen Sprachen und den aufregenden Veranstaltungen und Festivals rund um Literatur. Mit Fjærland und Tvedestrand sind Bücherwürmer bei der Wahl ihrer Reiseziele für den Sommerurlaub bestens beraten.

Auf den ersten Blick haben das kleine Fjorddorf Fjærland an der Westküste und die Südstadt Tvedestrand nicht viel gemeinsam. Fjærland ist geprägt von dramatischen Gletschern und steilen Bergen, Tvedestrand von weiß gestrichenen Holzhäusern und glatten Küstenfelsen. Was die beiden Orte eint, ist das Lesevergnügen, das sie ihren Besuchern bieten. In den beiden norwegischen Buchstädten gibt es allerhand charmante Bücherläden zum Schmökern, wo Leseratten neue wie alte literarische Schätze finden können.

„Die Freude an Büchern, in Büchern und für Bücher. Wenn wir sie öffnen, öffnen sie uns.“
– Lars Saabye Christensen

Fjærland in Fjord Norwegen

Die erste norwegische Buchstadt gibt es seit 1995. Mundal, das Zentrum des kleinen Dorfes Fjærland am Sognefjord, bietet stolze vier Kilometer an Bücherregalen, teils unter freiem Himmel. Die meisten Bücher darin sind gebraucht, so wie die meisten ihrer Verkaufsstellen: Da werden verlassene Orte wie Passagierräume von Fähren, Ställe, Banken, Postämter und Lebensmittelgeschäfte zu einzigartigen Bücherläden. Der riesige Tusund og ei natt ist der einzige Laden, der speziell für Bücher gebaut wurde. Das kleine Außenregal Sjølvplukk wird als die „ehrlichste Buchhandlung des Landes“ bezeichnet. Das Konzept basiert auf dem Vertrauen, dass die Leute selbst Geld in die Kasse werfen, wenn sie ein Buch herausnehmen.

Die norwegische Buchstadt in Fjærland ist von Mai bis September für Besucher geöffnet. Machen Sie bei einer Buchführung durch die Stadt mit oder besuchen Sie das jährliche Buchfestival im Juni.

Wenn Sie alle Buchhandlungen von Fjærland durchstöbert haben, können Sie die Gegend erkunden. Besuchen Sie das norwegische Gletschermuseum, unternehmen Sie eine Gletscherwanderung auf Bøyabreen oder Supphellebreen, paddeln Sie mit dem Kajak über den Fjærlandsfjord oder fahren Sie auf die Norwegische Landschaftsroute Gaularfjellet und genießen Sie die herrliche Aussicht vom Aussichtspunkt Utsikten.

Tvedestrand in Südnorwegen

Wenn Sie durch Südnorwegen reisen, sollten Sie unbedingt in Tvedestrand vorbeischauen. Die charmante Kleinstadt bezeichnet sich selbst als „Goldmine für Bücherwürmer“.

„Die Freude an Büchern, in Büchern und für Bücher. Wenn wir sie öffnen, öffnen sie uns“, sagte der norwegische Bestsellerautor Lars Saabye Christensen in seiner Rede bei der Eröffnung der Buchstadt an der Nordsee. Und es gibt noch viel mehr zu erkunden als Geschäfte. Das ganze Jahr über gibt es zahlreiche Veranstaltungen, Festivals und Führungen, bei denen sich alles um Bücher und Literatur dreht.

Wenn Sie am Ende des Tages noch immer nicht genug von Literatur haben, checken Sie in Norwegens erstem Buchhotel ein. Das idyllische Bokhotellet Lyngørporten liegt in Gjeving am Lyngørfjord. Suzanne Brøgger beschreibt es in ihrem Buch Omelette Norvegienne so: „Wir sind in Bokhotellet untergebracht, wo ich auf Seite 303 mit einem weiß gestrichenen Balkon und Blick auf den Archipel wohne. Warum sagen die Leute, dass es in Norwegen mehr um Kultur als um Natur geht?“

In Tvedestrand gibt es aber nicht nur Bücher! Auch die weißen Holzhäuser, die zahlreichen kleinen Inseln, Norwegens größter Aquapark in Tjenna, Norwegens schmalstes Haus sowie mehrere Galerien und Museen sind allesamt einen Besuch wert. In der Nähe befindet sich auch Lyngør, ein autofreies Paradies mit der Atmosphäre einer vergangenen Ära.

Was ist eine Buchstadt?

Eine Buchstadt ist eine kleine Stadt oder ein Dorf mit einer großen Anzahl an Läden für gebrauchte und antiquarische Bücher.

Die erste Buchstadt war das Dorf Hay-on-Wye in Wales. Hier begann Richard Booth 1961, die verlassene Feuerwehr mit Tausenden von gebrauchten Büchern zu füllen. Hay ist mittlerweile bei Literaturliebhabern auf der ganzen Welt bekannt und veranstaltet jedes Frühjahr das weltberühmte Hay Festival of Literature and the Arts.

Das Phänomen hat sich seitdem in allen Teilen der Welt verbreitet, obwohl die meisten Buchstädte derzeit in Europa liegen.

Sehenswürdigkeiten für Bücherwürmer

Leseratten können an mehreren Orten in Norwegen die Wohnhäuser berühmter Autoren, Schreibzentren und Literaturhäuser besuchen.

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Hier finden Sie eine Auswahl an vertrauenswürdigen Anbietern, die mit Visit Norway kooperieren und Ihnen mit vollem Einsatz einen angenehmen Urlaub bereiten.

Entdecken Sie Fjærland und Tvedestrand

Warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte? Filtern Sie Ihre Suche und werfen Sie einen Blick auf die folgenden Angebote.

×

Das kulturelle Etwas auf Ihrer Reise

Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang