Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)

Skudeneshavn

Syreneset Fort

Das heutige „Syreneset Fort" im südlichen Karmøy hieß im Zweiten Weltkrieg „Heeresküstenbatterie Syre" – von hier überblickten und überwachten die deutschen Besatzer den Schiffsverkehr.

Diese militärische Anlage war ab März 1943 einsatzbereit. Die fünf 12,2-cm-Kanonen hatten eine Reichweite von 21 000 m. Auch zwei Turmgeschütze waren der „HKB Syre" unterstellt, sie deckten die Hafeneinfahrt von Skudeneshavn ab. Einzigartig sind hier die Mannschaftsbunker vom Typ R 655, der sonst in Norwegen nicht gebaut wurde. Die Küstenbatterie ist im Gelände gut getarnt.

Heute kann der Kommandobunker betreten werden. Durch die 13 cm hohe Ausgucköffnung entlang der Außenwand kann die Küstenstrecke von Haugesund bis Stavanger beobachtet werden.

Last updated: 09/11/2023

Source: Destinasjon Haugesund & Haugalandet

Syreneset Fort

Vor kurzem angesehene Seiten