Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)

Steinkjer

Skeifeltet

Das Skei-Feld in Sparbu ist vermutlich das größte Gräberfeld in Nord-Trøndelag und stammt aus der Zeit um 800 nach Christus. Gehöfte, ein so genannter Rundhof, Bestattungen und große Grabhügel deuten weitgehend auf die Überreste einer Häuptlingsumgebung hin.

In der Nähe der Kreuzung bei Hovden in Sparbu befindet sich ein Gräberfeld mit fast 120 Gräbern. Es wurden auch Überreste einer militärischen Unterkunft gefunden. Kochgruben deuten auf einen großen Haushalt hin. Die Funde stammen aus der Zeit zwischen 800 und 1000 nach Christus.

Am auffälligsten sind die großen sternförmigen Grabhügel, deren Arme bis zu 20 Meter lang sind. Man nimmt an, dass sie aus der Merowingerzeit (500 - 800 n. Chr.) stammen. Es gibt auch mehrere Langhügel, die oft Frauengräber waren, und Rundhügel. Die drei größten Rundhügel sind 17, 18 und 20 Meter hoch und erheben sich am südöstlichen Ende des Feldes.

In einem kleineren, länglichen Hügel, der am nächsten an der Straße liegt, wurde ein Frauengrab mit reichen Beigaben gefunden. Das Grab wird auf etwa 800 n. Chr. datiert - frühe Wikingerzeit.

Wegbeschreibung:
Von der E6 nehmen Sie die Abfahrt FV258 in Richtung Heistad bei Mære, 11 km südlich von Steinkjer. Das Gräberfeld liegt am Hang von Heistad in Sparbu, ca. 3 km östlich der E6 und ca. 200 m südlich des Hofes von Hovden. Der Parkplatz befindet sich nördlich des Friedhofs auf der linken Seite, wenn man von Norden kommt.

Last updated: 05/11/2022

Source: Innherred Reiseliv

Skeifeltet

Vor kurzem angesehene Seiten