Skip to main content
Unknown Component
civid: 5c827c4a7e58a5b7ea933249
name: plugins_common_social_share (widget)

Sogndal

Norwegisches Gletschermuseum

Das Norwegische Gletschermuseum ist landesweit führend bei der Vermittlung von Wissen über Gletscher und Klima.

Auf unterhaltsame und spannende Weise werden Fragen, wie „Was ist ein Gletscher?", Warum ist Gletschereis blau?", „Wie entstehen Fjorde?", „Was können Gletscher uns über das Klima sagen?" und „Warum ändert sich das Klima?" beantwortet.

Erkunden Sie gefahrlos das Innere eines Gletschers. Erfahren Sie, warum sich Gletscher bewegen und wie Gletscherspalten entstehen. Erleben Sie den atemberaubenden Panoramafilm über den Jostedalsbreen, den größten Gletscher auf dem europäischen Festland. Führen Sie Experimente mit 1000 Jahre altem Gletschereis durch.

Unternehmen Sie eine Zeitreise durch die Erdgeschichte: von der Entstehung der Atmosphäre, über das Maximum der letzten Eiszeit vor 20.000 Jahren, bis hin zu Szenarien für das Jahr 2100. Das Museumsgebäude wurde von dem national und international ausgezeichneten, norwegischen Architekten Sverre Fehn entworfen. Er ließ sich dabei vom Gletscher und der umgebenden Landschaft inspirieren.

Das Norwegische Gletschermuseum in Fjærland liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gletscher Jostedalsbreen und zum Sognefjord. Es ist zudem ein Informationszentrum für Jostedalsbreen Nationalpark. Die Ausstellungsräume sind behindertengerecht.

Das Norwegische Gletschermuseum & Ulltveit-Moe- Klimazentrum in Fjærland ist eine private Stiftung, die vom Norwegischen Wanderverein (DNT), der Internationalen Glaziologischen Gesellschaft, dem Norwegischen Zentralamt für Wasser und Energie, dem Norwegischen Polarinstitut, den Universitäten in Bergen, Oslo sowie der Hochschule Sogn og Fjordane ins Leben gerufen wurde. Königin Sonja hat das Museum geöffnet in 1991.

Die Ausstellung ist in 13 Sprachen präsentiert; Norwegisch, Englisch, Deutsch, English, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Polnisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.


Last updated: 08/17/2023

Source: Visit Sognefjord AS

Norwegisches Gletschermuseum

Vor kurzem angesehene Seiten