Dynamic Variation:
Choose Language
Search
Ice climbing in Setesdal Ice climbing in Setesdal Climbing in ice in Setesdal
Ice climbing in Setesdal Climbing in ice in Setesdal
Credits
Ice climbing in Setesdal.
Photo: Anders Martinsen Fotografer
Campaign
Partner

Ein Eldorado für Eiskletterer

Das Setesdal mag bisher ein eher unbekanntes Kletterparadies gewesen sein. Doch bieten seine zahlreichen Wasserfälle und Berge sowohl im Sommer als auch im Winter erstklassige Kletterrouten. Wenn der Winter Norwegen fest im Griff hat, werden die Wasserfälle zur spannenden Herausforderung für Eiskletter-Fans!

Zusammen mit dem Oxford Climbing Club hat Geoff Hornby einen englischsprachigen Kletterführer veröffentlicht, der über 150 Routen im Setesdal beschreibt. Der erfahrene Kletterer aus Großbritannien erforschte schon Routen im Himalaya, in Alaska und in den Alpen, wo er sowohl Berge als auch Eis erkletterte.

Schon so mancher britische Eiskletter-Fan wurde durch diesen Reiseführer auf die Möglichkeiten und ausgezeichneten Bedingungen im Setesdal aufmerksam. 
Weitere Infos finden Sie unter ukclimbing.com.

 

Frozen waterfall in Setesdal
Nur mit einem Guide: eine neue Erfahrung
Anders Martinsen Fotografer
Climbing in ice in Setesdal
Hoch hinaus
Anders Martinsen Fotografer
Ice climbing in Setesdal
Mit der geeigneten Ausrüstung
Anders Martinsen Fotografer
Ice climbing in Setesdal
Der Helm ist Pflicht
Anders Martinsen Fotografer
Ice climbing in Setesdal
HJELM ER ET MUST
Anders Martinsen Fotografer

„Drei Böcke Brausewind“

In der Ose-Region, im nördlichen Teil der Gemeinde Byglandsfjord, befinden sich drei der beliebtesten Wasserfälle zum Eisklettern: Heisfossen, Heddersvikfossen und Reiårsfossen. In dieser Reihenfolge bilden sie einen natürlichen Routenverlauf. All drei sind wahrhaft spektakuläre Sehenswürdigkeiten.

Heisfossen:
Er ist der einfachste der „Drei Böcke Brausewind“ mit zwischen zwei und vier Seillängen, je nachdem, für welche Route Sie sich entscheiden.
Beschreibung: Schöner „Einstiegswasserfall“, bietet Abwechslung und ein einfaches, vielseitiges Klettererlebnis. Der Wasserfall ist nach Westen ausgerichtet.

Heddersvikfossen:
Der große Bruder des Heisfossen liegt auf der östlichen Seite des Sees Åraksfjorden, zwischen Ose und Åraksbø.
Beschreibung: Imposanter Wasserfall mit steilem Mittelteil. Sonst sanft abfallendes Eis mit kleinen Anhäufungen und Plattformen. Zwischen zwei und sechs Seillängen, je nach gewünschtem Schutzumfang. BITTE BEACHTEN: Der Wasserfall ist nach Südwesten ausgerichtet.

Reiårsfossen: 
Der Reiårsfossen ist der „Boss“ der drei Brausewinds. Der berühmteste und imposanteste Wasserfall im Setesdal liegt in der Nähe der Hauptverkehrsstraße RV 9.
Beschreibung: Aus der Entfernung sieht der Wasserfall wirklich äußerst schwierig aus. Doch wer ihm näher kommt, merkt bald, dass er durchaus zugänglich ist. Trotzdem ist das Klettern hier wegen der starken Strömung und ungleichmäßigen Gefrierens nur etwas für erfahrene Kletterer. Bitte prüfen Sie den Zustand des Eises sorgfältig! Fünf bis sechs Seillängen – die ersten beiden sind am steilsten und am stärksten exponiert. Diese Kletterroute ist geradezu spektakulär. Der Wasserfall ist nach Osten ausgerichtet

Your Recently Viewed Pages