Dynamic Variation:
Choose Language
Search
Video Thumbnail - youtube - Hovdenparken på sitt beste Video Thumbnail - youtube - Hovdenparken på sitt beste Terrain park Hovden Alpinsenter
Video Thumbnail - youtube - Hovdenparken på sitt beste Terrain park Hovden Alpinsenter
Credits
Hovdenparken på sitt beste.
Photo: Scuballoon

Geländepark Hovden

muteplay/pauseplay/pause
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Kreativität und Spannung im erweiterten Geländepark

Der 1250 Meter umfassende Geländepark in Hovden gilt als einer der größten und besten Snowboard- und Freeski-Parks in Norwegen. Über 30 kreative und spannende Elemente warten auf begeisterte Skiurlauber.
Die Kleinsten können sich in ihrem eigenen Park austoben, dem „Tusseland“.

Der Geländepark „Bukkerittet“ gilt als einer der besten Snowboard- und Freeski-Parks Norwegens. Er eignet sich für Funsportfans aller Level und Schwierigkeitsgrade.

Der Park bietet eine Vielfalt an spannenden Attraktionen wie Rails, Boxen, Big Jumps, Funboxen und vielen weiteren Elementen.

Das Hovden Alpincenter hat sich zum Ziel gesetzt, zur Nummer Eins der Snowboard- und Freeski-Parks in Norwegen zu werden. Daher wird die Ausstattung im Verlauf der Saison immer wieder verändert und verbessert.

Der blaue Abschnitt („Blåparken“) befindet sich im oberen Teil des Geländeparks. Dieser kann von Ridern aller Level genutzt werden und ist vor allem für Anfänger perfekt.

Der mit Zäunen markierte rote Abschnitt („Rødparken“) eignet sich für eher fortgeschrittene Funsportler. Eine „Barrikade“ soll verhindern, dass ungeübte Rider versehentlich in diesen Teil gelangen.

Hovden terrain park
Credits
Hovden terrain park.
Photo: Øystein Kvanneid

"Jerry-trap"

Credits
Hovden terrain park.
Photo: Øystein Kvanneid

„Barrikade“ zur Vermeidung von Verletzungen

Um zu vermeiden, dass ungeübte Skifahrer in die Bereiche für Fortgeschrittene gelangen, hat das Alpincenter Hovden eine „Barrikade“ errichtet. Hierbei handelt es sich um eine über einen knapp drei Meter großen Bereich führende Hürde, die überwunden werden muss, um in den rot markierten Teil (für erfahrene Skifahrer) des Parks zu gelangen. 
Diese Vorrichtung dient natürlich vor allem zur Vermeidung von Verletzungen und anderer gefährlicher Situationen. Denn wenn sich ein Skifahrer einem der großen Elemente oder einer Schanze nähert, kann er nicht sehen, ob sich im Landebereich eine Familie mit kleinen Kindern befindet.

Your Recently Viewed Pages