Dynamic Variation:
Choose Language
Search
Alpine skiing in Hovden alpine center Alpine skiing in Hovden alpine center Alpine skiing in Hovden alpine center
Alpine skiing in Hovden alpine center Alpine skiing in Hovden alpine center
Credits
Alpine skiing in Hovden alpine center.
Photo: Øystein Kvanneid
Campaign
Partner

Ein halbes Jahr Winter im Hochgebirge

Dank den geografischen Bedingungen hat das Setesdal lange stabile Winter. Von weißen Weiten im Hochgebirge, bis zu beleuchteten Loipen im Wald gibt es alles. So findet man garantiert sein eigenes Winterabenteuer. Zieht es einen zum alpinen Skifahren, so ist Hovden das größte Skigebiet im Tal.

In Evje der südlichsten Gemeinde im Tal können sich Langlaufenthusiasten auf 120 km gut präparierte Loipen im Wald freuen. Dort gibt es auch eine Flutlichtbeleuchtete Loipe. Die Saison geht vom frühen Dezember bis Mitte April. Umso weiter man in den Norden reist, umso länger dauert die Saison.

Wenn man Ruhe und Frieden sucht kann man eine großartige Tour im Gebirge von Bygland machen.

Für Abfahrtsskifreunde gibt es das „Brokke Alpinsenter“ das immer gut besucht ist. Das Skigebiet ist nicht das größte, aber dafür besonders familienfreundlich und gemütlich. Sie haben ein gut ausgebautes Loipennetz, inklusive einer beleuchteten Loipe rund um das „Brokke Alpinsenter“.

Ganz im Norden vom Setesdal liegt Hovden. Dort geht die Wintersaison von November bis Mai. Hier befindet sich auch das größte „Alpinsenter“ des Tales mit stetigem Ausbau der Pisten und Liften für Anfänger bis zu erfahrenen Skifahrern. Hovden besitzt zudem 170 km gut präparierte Langlaufloipen, wovon die meisten über der Baumgrenze liegen.

Snowboarding at Hovden Alpine Centre
Credits
Snowboarding at Hovden Alpine Centre.
Photo: Øystein Kvanneid

Alpine Skigebiete im Setesdal

Credits
Snowboarding at Hovden Alpine Centre.
Photo: Øystein Kvanneid

 

Zwei Alpincenter im Tal

Das „Brokke Alpinsenter“ liegt bei Valle. Ein kleines familienfreundliches Alpinzentrum. Die Anlage hat einen 3-Sitzer Sessellift  und 3 Schlepplifte.

Das „Hovden Alpinsenter“ hat 34 km Abfahrten, mit einem Höhenunterschied von 420 Metern. Zwei 4-Sitzer Expresssessellifte, fünf Schlepplifte und einen 2-Sitzer Sessellift. Damit liegt die Liftkapazität bei 9.000 pro Stunde.

Crosscountry skiing in Hovden
Credits
Crosscountry skiing in Hovden.
Photo: Øystein Kvanneid

Langlaufloipen im Setesdal

Credits
Crosscountry skiing in Hovden.
Photo: Øystein Kvanneid

 

Von Waldloipen bis zu weißen Weiten

Brokke und Hovden sind populäre Regionen für Langläufer. Entweder man fährt die tiefer liegenden Waldloipen oder fährt ins Hochgebirge, kurze oder lange Touren, oder auch vielleicht eine Trainingstour.

Mit einer Höhenlage von 700-1200 m, hat man das Glück gute und stabile Schneeverhältnisse zu haben. Die Saison geht von November bis in den Mai.

Es gibt präparierte und markierte Loipen in allen Kategorien, für Familien und aktive Skiläufer.

Floodlit trails in Setesdal
Credits
Floodlit trails in Setesdal.
Photo: Anders Martinsen

Fluthlicht Loipen

Credits
Floodlit trails in Setesdal.
Photo: Anders Martinsen

 

Beleuchtet Loipen

Es gibt beleuchtete Loipen in Evje, Brokke, Bykle und Hovden. Sie sind jeden Tag bis 23:00 Uhr beleuchtet.

- In Evje sind es 2 beleuchtete Loipen, eine in der Nähe von Evjemoen und eine in Høgås nördlich von Evje.

- In Valle ist die Loipe in Brokke. Es ist das Skigebiet der Gemeinde.

- In der Gemeinde Bykle sind es 2 beleuchtete Loipen, eine im Zentrum von Bykle und eine in Hovden.

 

Langlaufrennen im Setesdal

Sesilåmi“ ist ein Langlaufrennen im Hochgebirge was in Brokke startet und über das Gebirge nach Sinnes im Sirdal geht. Es geht über 52 Kilometer. Dieses Rennen wurde das erste Mal im Jahr 1976 ausgetragen und ist bis heute sehr populär mit hoher Teilnehmerzahl.

Die „Hovden Tour“ geht durch das Gebirge rund um Hovden. Es gibt zwei Distanzen für die Teilnehmer: 42 km oder 22 km.

Das Video ist von der „Hovden Tour“ 2015

Hovdentour 2015 aftermovie HD

Your Recently Viewed Pages