Dynamic Variation:
Choose Language
Search
Hiking in Setesdal Hiking in Setesdal Hiking in Setesdal
Hiking in Setesdal Hiking in Setesdal
Credits
Hiking in Setesdal.
Photo: Anders Martinsen
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Hoch hinauf in die Berge oder im Flachland

Die schöne Landschaft und wunderbare Natur entlang des gesamten Tales eignet sich besonders hervorragend für Wanderungen in den Höhen des Setesdal mit spektakuleren Aussichten.  Für kurze Rundtouren und längeren Ausflügen finden sich immer wieder kleine Übernachtungshütten auf den Wegen, die von der "Norwegian Trekking Association" DNT gestellt sind.

Kurze Touren für Familien

Viele Wanderungen eignen sich für Familien und Kinder im Alter von 5-6 Jahren. Sie können unter normalen Bedingungen mitkommen, auch wenn einige Anstiege steil und lang sind. Sie sind als Tagestouren ausgelegt und die Zeitangaben sind für Familien berechnet.

Bykle / Hovden
Rundtour 3 km entlang beider Ufer des Baches Børtemannsbekken. Sie führt hinauf über die Baumgrenze mit einer wunderbaren Aussicht über das… Read more
Børtemannsbekken
Vom Zentrum Hovdens aus führen 4 markierte Wege auf die umliegenden Gipfel. Der Berg «Hartevassnuten» mit 1068 m.ü.NN ist einer von diesen. Von dort… Read more
Gipfeltour zum Hartevassnuten mit Start in Zentrum Hovdens
Von Gipfel des Nos geht ein Pfad vorbei am Pass "Støylskardet" un über den Berg, "Støylsskardnuten". Danach trifft man den T-markierten Weg (rot) und… Read more
Stølskardnuten - von Gipfel des Nos
Hovdenuten - 1119 m 6 km Man folgt der Strasse von Zentrum über den Fluss zum Hüttengebiet "Hovden Fjellpark". Weiter geht es über den Pfad zur Linken… Read more
Gipfeltouren-Hovdenuten
Otrosåsen  Diese Berge südwestlich vom Zentrum sind eine gute Wandergegend zur Sommerzeit. Dort gibt es viele schöne Stellen zum… Read more
Wandern mit Kinderwagen
Längs des Sees 'Hartevatn' verläuft die Bergkette ' Hartevassnutane' mit mehreren markanten Gipfeln. Der 'Søre Hartevassnuten' ist mit 1155 m ü.NN der… Read more
Søre Hartevassnuten
Der beleuchtete Rundweg der 'Ljosløypa' im Ort 'Bykle' kann sowohl zu Fuß im Sommer als auch per Ski im Winter gegangen werden. Ausgangspunkt ist der… Read more
Bykle lysløype
Valle / Rysstad
Wanderung zu einem grossartigen Naturerlebnis. Der "Gloppefoss" ist einer der höchsten Wasserfälle im Setesdal. Hohe… Read more
Tagestour zum Wasserfall Gloppefoss in Valle
Neire Lauvås ist ein neuer Wanderweg der zentral im Ort Valle verläuft. Ausgangspunkt ist die Viehsperre oberhalb des Wohngebietes… Read more
Neire Lauvåsen
Ausgangspunkt für die Tour ist das Schulzentrum in Valle. Hier gibt es Parkplatz und eine Informationstafel. Folgen Sie der Straße nach… Read more
Kvernhusvegen wanderpfad
Løefjell (934 m.a.s.l.) is one of four summits surrounding Brokke. It offers a spectacular view of Brokke and the landscape conservation area Setesdal… Read more
Løefjell 934 m.o.h
Der Berg Uvedalsfjellet (795 m ü.NN) ist einer der 4 Brokke umgebenden Gipfel und oben angelangt können Sie die Aussicht genießen. Die Wanderung… Read more
Uvedalsfjellet 795 moh
Der Berg Vardefjellet (819 m ü.NN) ist einer der 4 Brokke umgebenden Gipfel und oben angelangt können Sie die Aussicht genießen. Die Wanderung beginnt… Read more
Vardefjellet 819 moh
Die Gegend um den Berg Kvisletoppen (780 m ü.NN) ist im Sommer wie Winter ein schönes Wandergebiet. Er ist der höchste Punkt im alpinen Skigebiet… Read more
Kvisletoppen 780 m.o.h - Brokke
Für Übernachtungsgäste mit Unterkunft in Rysstad bietet sich der Besuch des «Rysstad Turparks» an, der sich südlich des… Read more
Der Wanderpark in Rysstad
Bygland
Zuerst folgen Sie einer alte Forstschneise, später einem Pfad auf variierendem Untergrund. In der Gegend gibt es viele Tiere und wenn Sie Glück haben,… Read more
Drøymarnuten, Bygland, 710 m.ü.NN
Die Tour beginnt auf der alten Forstschneise auf der Nordseite des Berges. Auf dem Weg zu Gipfel in 460 m Höhe wechselt der Untergrund zwischen… Read more
Kvålsnapen – Bygland
Am 8. September 1941 starteten 4 Bomber vom Typ B17c (Fliegende Festung)von England aus um deutsche Schiffe in Oslo anzugreifen. Ein Flugzeug stürzte… Read more
Flyvraket – Bygland 580 m.ü.NN
Ausgangspunkt ist das Südende des Tunnels 'Fånefjellstunnel' an der Fernverkehrsstraße Nr. 9. Vom Parkplatz aus können Sie der alten Straße ins Tal… Read more
Fånefjell, Bygland, 338 m.ü.NN
Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Kirche von 'Årdal' an der Fernverkehrsstraße Nr. 9. Folgen Sie der Straße in Richtung ‚ Landeskogen'. Das… Read more
Utsikten Landeskogen - Bygland
Ein schöner Wanderweg der von "neset Camping" aus zunächst steil den Berg hinaufführt. der Weg führt uns bis… Read more
Gipfeltour zum Årdalsknapen in Bygland
Der Weg beginnt an der Fernverkehrsstraße Nr. 9 500 m südlich vom Campingplatz ‚Neset Camping'. Gute Parkmöglichkeit. Die gesamte Strecke hinauf zur… Read more
Tjovhola – Bygland 385 m.o.h.
Verlassen Sie die Fernverkehrsstraße Nr. 9 am Kreisverkehr in 'Byglandfjord' und folgen Sie der Straße 305 über die Brücke bis zum Ort 'Senum'. An der… Read more
Horgeknipen – Bygland
Evje / Hornnes
Der Berg Himmelsyna ist ein Begriff in Südnorwegen. Bei schönem Wetter hat man von seinem Gipfel eine fantastische Aussicht. Im Süden sieht man das… Read more
Himmelsyna, 649 m.o.h.
Höchste Erhebung der alten Gemeinde Evje. Die charakteristische weiße Kuppel auf dem Gipfel schützt das Leitsystem des Flughafens von Kristiansand-… Read more
Bertesknapen, 652 m.o.h
Der Lehrpfad Naturstien beginnt bei Oddeskogen und führt durch Wald und Flur zum Evje Mineralsti. Entlang des Weges finden Sie Informationen zu… Read more
Der Lehrpfad Naturstien - Evje
Der Berg Ørnefjell liegt Zentral und die Wanderung beginnt in Oddeskogen. Es geht durch Waldgebiete und unterwegs gibt es einige steile Stellen. Es… Read more
Ørnefjell 371 m.o.h
Der Berg ist eine Landmarke in der Umgebung und mit seinem Sendemast gut sichtbar von allen Zufahrtsstraßen nach Evje. Die Wanderung beginnt am Museum… Read more
Fennefossfjellet, 490 m.o.h
Die Wanderung beginnt an der Lia Schule. Von dort geht es steil aufwärts zum Fennefossfjellet. Der Höhen-unterschied beträgt auf 1,1 km… Read more
Lia Skule - Fennefossfjellet 490 m.ü.NN
Flutlicht-Ganzjahresloipe die in Zusammenarbeit zwischen Otra IL, der Gemeinde und der Armee angelegt wurde. Die Wanderung beginnt am Sportplatz Evje… Read more
Evje lysløype 185 m.o.h
Masi ist ein Aussichtspunkt oberhalb des Wohngebietes Dåsnesmoen in Hornnes. An mehreren offenen Flächen haben Sie einen großartigen… Read more
Masi / Laugefjell 360 m.ü.NN
Die Wanderung geht durch ein altes historisches Mineral-Grubengebiet. Der Weg führt durch Waldgebiete mit einer fantastischen Aussicht über… Read more
Mykleåsen, 512 m.ü.NN.
Zum Beginn folgt die Wanderung entlang eines Traktorweges durch flaches Gebiet. Danach geht man auf einem Pfad mit gleichmäßiger Steigung… Read more
Vorehei 443 m.ü.NN
Der "Abusdalsknuten" ist der höchste Berg im Gebiet zwischen den Straßen, Rv 9 (Setesdalveien) und FV 42 (Tonstadveien), im Südwesten der Gemeinde… Read more
Abusdalsknuten, 596 m.ü.NN
Die "Bispestolane" sind alte Steinstühle aus dem 17Jh. Früher war hier eine Poststation, wo der Bischof die Kutsche auf dem Weg von Hornnes nach… Read more
Bispestolane, 435 m.ü.NN
Der Almannavegen ist ein alter historischer Verbindungsweg von Evje nach Arendal. Vom Startpunkt bei Oddestemmen geht es entlang eines Weges… Read more
Almannavegen 250-400 m.ü.NN
Die Furustovhei ist ein Waldgebiet westlich von Masi / Fennefossfjellet. Die Wanderung geht durch den Wald mit schönen Aussichtspunkten an vielen… Read more
Furustovhei, 567 m.ü.NN
Der Weg geht durch hügeliges bewaldetes Gebiet, mit einigen steileren Partien. Speziell im Auf.- und Abstieg über den Berg Ørnefjell kann es von… Read more
Dansarberga, 512 m.ü.NN.
Click to activate
Select
    Click to activate
    Blue markings on rocks
    Credits
    Blue markings on rocks.
    Photo: Kirsten Leira

    Credits
    Blue markings on rocks.
    Photo: Kirsten Leira

    Wegweiser / Markierung

    Am Ausgangspunkt der Wanderungen im Setesdal finden Sie jeweils eine Informationstafel. Die Strecke ist mit blauer Farbe auf Steinen, an Bäumen und ähnlichem markiert. An einigen Stellen, wo es erforderlich ist, finden Sie auch grüne Wegweiser.

    Wanderkarten / Informationen

    Bei den Touristeninformationen, Übernachtungsstätten und anderen touristischen Unternehmen des Tals erhalten Sie eine detaillierte Karte und Informationen für die verschiedenen Wanderungen. Falls Sie planen längere Touren außerhalb der markierten Wege zu machen, benötigen Sie zusätzlich zu Detailkarte und Kompass eine große Karte über das Gebirgsgebiet.

    Signpost to the hiking trails
    Credits
    Signpost to the hiking trails.
    Photo: Anders Martinsen

    Credits
    Signpost to the hiking trails.
    Photo: Anders Martinsen

    Schwierigkeitsgrad /Graduierung

    • (Grün) Anfänger. Erfordern keine speziellen Fähigkeiten. Hauptsächlich kurze Wanderungen mit moderaten Steigungen, jedoch ohne steile und schwierige Abschnitte.
    • (Blau) Anfänger mit mittlerer Kondition. Die meisten Steigungen sind moderat. Es können steilere Abschnitte vorkommen.
    • (Rot) Erfahrene Wanderer mit guter Kondition. Schwierigkeiten wie Steigungen und Bach-/Flussquerungen sind zu bewältigen.
    • (Schwarz) Wanderer mit alpiner Erfahrung und guter Kondition. Lange und technisch anspruchsvolle Touren. Erfordert auch den Umgang mit Karte und Kompass.
    Summer in the mountains
    Credits
    Summer in the mountains.
    Photo: Kirsten Leira

    Credits
    Summer in the mountains.
    Photo: Kirsten Leira

    Saison für Wanderungen im Setesdal

    In Evje und Bygland, die am weitesten im Süden des Tals liegen, können Sie nach der Schneeschmelze im April bis zum ersten Schneefall im November/Dezember wandern. Weiter oben im Tal liegt noch bis Mitte Mai Schnee im Gebirge. Bedingt durch die Schneeschmelze führen die Bäche und Flüsse viel Wasser, so dass es schwierig sein kann sie zu überqueren.

    Für Touren die hoch hinauf gehen, wie in Brokke und Hovden empfehlen wir bis Anfang Juni zu warten. Im Herbst fällt der erste Schnee im Hochgebirge (Höhenlagen über 900 m) oft schon Mitte Oktober. Die beste Zeit dort zu wandern ist Juni bis Oktober.

    Red T for Norwegian Trekking Association
    Credits
    Red T for Norwegian Trekking Association.
    Photo: Anders Martinsen

    Credits
    Red T for Norwegian Trekking Association.
    Photo: Anders Martinsen

    Die Hütten des DNT

    Der DNT bietet seinen Mitgliedern günstige Übernachtungsmöglichkeiten in 450 Hütten in ganz Norwegen sowie Ermäßigungen in den meisten privat bewirtschafteten Touristenhütten und Berggasthöfen, die im Bereich seines Wanderwegenetzes liegen.

    Information über die Hütten finden sie hier:
    DNT - Den Norske Turistforening = Der Norwegische Wanderverein

    Jedermannsrecht

    Nutzen Sie die freie Natur – kostenlos

    Solange Sie einige einfachen Regeln befolgen, können Sie fast überall wandern, radfahren oder campen. Die Erholung im Freien ist ein wesentlicher Bestandteil norwegischer Identität und ist sogar im Gesetz verankert.

    Das Jedermannsrecht („allemannsretten“) ist ein traditionelles Recht aus uralten Zeiten. Seit 1957 ist es Teil des norwegischen Gesetzes über das Leben im Freien. Es sorgt dafür, dass jeder die Natur erleben und genießen kann. Dies gilt auch für größere Ländereien, die im Privateigentum stehen.

    Die wichtigsten Regeln sind einfach: Seien Sie rücksichtsvoll und umsichtig. Fügen Sie der Natur und der Umgebung keinen Schaden zu. Hinterlassen Sie die Landschaft so, wie Sie sie gerne vorfinden würden.

    Das Jedermannsrecht gilt für die offene Landschaft, auch „nicht eingezäuntes Land“ genannt. Das heißt, Land, das nicht bewirtschaftet wird. In Norwegen umfasst dieser Begriff die meisten Ufer- und Küstenbereiche, Moorland, Wälder und Berge. Kleine Inseln mit unbewirtschaftetem Land inmitten von bewirtschaftetem Land gelten nicht als offene Natur.

    Sicherheit in den Bergen

    Neun einfache Faustregeln für sicheres Heimkehren:

    Norwegen ist ein einzigartiges Trekking-Eldorado mit unberührten Landschaften, Bergen, Tälern und Fjorden. Bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen, werfen Sie einen Blick auf diese Tipps:

    1. Informieren Sie andere über Ihre Wanderroute.
    2. Passen Sie die geplante Route Ihrer Kondition an.
    3. Achten Sie auf Wetterprognose und Lawinenwarnungen.
    4. Stellen Sie sich auch bei Kurztouren auf Schlechtwetter und Frost ein.
    5. Bringen Sie Ausrüstung, um sich selbst und anderen zu helfen.
    6. Wählen Sie sichere Routen. Erkennen Sie Lawinengebiete und unsicheres Eis.
    7. Nutzen Sie Karte und Kompass. Kennen Sie immer Ihre Position.
    8. Drehen Sie im Zweifelsfall rechtzeitig um – das ist keine Schande.
    9. Teilen Sie sich die Kräfte ein. Suchen Sie bei Bedarf eine Unterkunft.

    Lesen sie die detaillierte Beschreibung des Bergkodex.

    Your Recently Viewed Pages