Dynamic Variation:
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search
Southern Norway Lister Hægebostad

Wanderung auf dem Kinderwanderweg mit dem Hof Heddan Gard als Ausgangspunkt

  • Laukrokveien 772, Hægebostad, Hægebostad
  • +47 38348837
  •  /  km From You
Overview
Details

Wanderung auf dem Kinderwanderweg (Barnevandrerstien) mit dem Hof Heddan Gard Gjestegard als Ausgangspunkt.

Auf den Spuren der Kinderwanderer von Kvinesdal im Osten nach Landvik im Westen. Kommen Sie mit auf eine 3-tägige Wanderung auf dem Kinderwanderweg einschl. Transport, Unterkunft und Verpflegung.

Erleben Sie die ersten 3 Etappen der Wanderung „Barnevandrerstien“ (Kinderwanderweg) mit Unterkunft und Verpflegung auf dem Hof Heddan Gard. Jedes Jahr von 1830 bis 1910 zogen Gruppen von Kindern aus den Dörfern im Binnenland der Provinz Vest-Agder nach Kristiansand und auf die großen Höfe der Provinz Aust-Agder, um dort zu arbeiten. Kinder, die zwischen 7 und 15 Jahre alt waren, mussten diesen langen Weg von 150-200 km zu Fuß gehen.

Tag 1 Årlia – Snartemo
Tag 2 Snartemo – Konsmo
Tag 3 Konsmo – Marnardal

Preis pro Teilnehmer 2 740,- NOK; enthalten ist Folgendes: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer, 2 x Frühstück, 2 x warmes Abendessen und 2 Lunchpakete sowie Transport nach und von Snartemo und Konsmo. Zuschlag für Einzelzimmer 300,- NOK.

Sie können auch maßgeschneiderte Pakete mit nur 1 Übernachtung zusammenstellen.

Der Kinderwanderweg:
Große Teile des südnorwegischen Kinderwanderwegs „Barnevandrerstien på Sørlandet“, der von Årlia in Kvinesdal bis zur Landvik Kirche bei Grimstad verläuft, wurden instand gesetzt und ausgeschildert. Der Pfad besteht aus 7 Etappen und verläuft durch 7 Gemeinden in den beiden Provinzen Vest-Agder und Aust-Agder. 

Jedes Jahr von ca. 1830 bis 1910 zogen Gruppen von Kindern aus den Dörfern im Binnenland der Provinz Vest-Agder nach Kristiansand und auf die großen Höfe der Provinz Aust-Agder um dort zu arbeiten. Sie hüteten Tiere, halfen bei der Hof- oder Küchenarbeit oder erledigten Schreinerarbeiten.  Kinder, die zwischen 7 und 15 Jahre alt waren, mussten diesen langen Weg von 150-200 km zu Fuß gehen. Sie waren den ganzen Sommer, von April bis November, weg. Im 19. Jahrhundert herrschte in der Provinz Vest-Agder unbeschreibliche Armut. Das Geld, das die Kinder verdienten, war für das Einkommen der Familie von großer Bedeutung.

 


  • Last Updated:
  • Source: Lister Reiseliv

Aktivitäten im Freien

Aktivitäten
  • Wandern
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad