Dynamic Variation:
Choose Language
Search
Southern Norway Lister Flekkefjord

Tronåsen

  • Sira, Flekkefjord
  • +47 38328081
  •  /  km From You
Overview

Der Tronåsen war eine schwierige Etappe der Rally Monte Carlo 1931.

Örtliche Vereine, der Rogaland-Oldtimer Club und die Provinz Vest-Agder arrangieren hier Oldtimer-Rennen.

Die Straße über den Berg Tronåsen, an der Grenze zwischen Rogaland und Vest-Agder, wurde als Teil der Westländischen Haupstraße gebaut und war fertig 1844.

Tronåsen war die schwierigste Strecke der Westländischen Hauptstraße. Gebaut für Pferdewagen, war die Straße selbst mit leichten Karren oder Einspännern für die Pferde schwer zu bewältigen. Am schlimmsten war es für die Tiere, die schwere Lasten ziehen oder bei Glätte gegenhalten sollten.

Der Tronåsen war zu seiner Zeit der Schreck aller Autofahrer. Als die Tin Lizzies oder die ersten Busse die steile Steigung hoch krochen, oder noch schlimmer, herunter fuhren, saßen sowohl Chauffeur als auch Passagiere zitternd auf ihren Plätzen und schauten mit Schreck über die steile Landschaft. Die ständige Frage war, ob die Bremsen halten werden.Vereinzelt banden Autofahrer eine Baumspitze an das Auto, um die Bergabfahrt zu bremsen.

Die meisten Autos dieser Zeit waren schwer und hatten kleine Motoren. Viele mussten daher rückwärts den Berg hoch fahren, da der Rückwärtsgang niedriger war. Oft liefen die Motoren heiß und nicht selten mussten die Passagiere aussteigen, um zu schieben.

Busse hatten häufig Probleme, um die scharfen Kurven zu kommen. Schafften sie die Kurven nicht und mussten zurücksetzen, wurden Steine hinter die Reifen gelegt, um das Fahrzeug zu sichern.

Die Westländische Hauptstraße führt über zahlreiche schöne Brücken. Die meisten sind Steinbogenbrücken, mehrere davon in Zusammenhang mit der Tronåsen-Strecke. Zwei dieser Brücken befinden sich in Tronevik und eine in Sira. Diese Art Brücke findet man in Norwegen seit dem 17. Jhd.. Sie haben selbst bei großem Verkehrsaufkommen eine sehr gute Tragkraft. Die Brücken dieser Gegend stammen etwa von 1840. Östlich des Tronåsen befindet sich eine wirklich sehenswerte Hängebrücke, die Bakkebro von 1844.

Die Straße wird seit 1945 nicht mehr als Hauptstraße benutzt. Benutzung heute: Tronåsen ist für Personenwagen und Minibusse als Einbahnstraße befahrbar ab Tronevik (Rogaland). Rastplatz und Infotafel befinden sich in Tronevik. Ein weiterer Rastplatz befindet sich auf der Bergspitze des Tronåsen. Von hier aus kann man die wirklich beindruckende Aussicht über den Lundesee (Lundevannet) genießen.

Von der Ortschaft Sira aus kann man die Straße befahren, bis sie auf die Einbahnstraße der Gegenseite trifft. Von dort aus ist es möglich zur Spitze zu spazieren. Vom 01.05 bis 01.09.


  • Last Updated:
  • Source: Lister Reiseliv
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with
Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad