Dynamic Variation:
Choose Language
Search
Railbike family adventure Flekkefjord Norway Railbike family adventure Flekkefjord Norway
Credits
Railbike family adventure Flekkefjord Norway.
Photo: Adam Read @ Visit Sørlandet
Campaign
Partner
Media
Meetings
Travel Trade
Ad

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Flekkefjord

Entdecken Sie Flekkefjord. Besuchen Sie Hollenderbyen und die schöne Insel Hidra, probieren Sie Schienenradeln oder Wasserski, oder gehen Sie wandern.

Hollenderbyen (Holländerstadt)

Wie in den meisten südnorwegischen Städten gibt es auch in Flekkefjord viele der typischen weißen Holzhäuser, vor allem im Ortsteil Hollenderbyen, was übersetzt "Holländerstadt" bedeutet. Hier gibt es viele kleine weiße Holzhäuser, die dicht nebeneinander stehen und die engen, gepflasterten Gassen säumen. Einige Bootshäuser im Hafen am Grisefjorden befinden sich immer noch in einem sehr guten Zustand.

Hollenderbyen verdankt seinen Namen den weitreichenden Handelsbeziehungen mit Holland während des 16. und 17. Jahrhunderts. Vor allem Holz und Fischprodukte waren wichtige Handelswaren dieser Zeit. Es wird sogar gesagt, dass einige Teile von Amsterdam auf Holz gebaut wurden, das aus der Gegend um Flekkefjord stammt.

Mieten Sie eine Draisine auf der Flekkefjordbahn

Begeben Sie sich mit der Familie auf ein Abenteuer mit einer Draisine, einem vierrädrigen Schienenfahrrad. Fahren Sie auf einer 17 Kilometer langen stillgelegten Bahnstrecke zwischen Flekkefjord und Sira durch Tunnel und an Felswänden vorbei, und genießen Sie die Aussicht auf den Fjord. 

Die Draisinen fahren auf den Bahngleisen, können leicht gebremst werden und lassen sich jederzeit und auf der gesamten Strecke vor und zurück bewegen. Die meisten dieser Räder sind Tandems, die Platz für zwei Erwachsene bieten – oder auch für einen Erwachsenen und zwei Kinder. Helme sind erforderlich, zudem ist es ratsam, eine leistungsstarke Taschenlampe dabei zu haben, da es in den Tunneln recht dunkel sein kann. Geeignete Lampen können vor Ort ausgeliehen werden.

Hidra

Außerhalb von Flekkefjord, dort, wo die Südküste auf die Westküste trifft, liegt die Insel Hidra, die von einem Kanal in zwei Hälften geteilt wird. Die Gegend verfügt über eine reiche Bootsbau- und Fischereigeschichte, sowie über alte Festungsanlagen, die während des Zweiten Weltkriegs von den Deutschen errichtet wurden. 

Auf der Insel finden Sie mehrere Unterkünfte (Skipperhuset und Hidra Camping), einen Gemischtwarenladen, Restaurants (Isbua und Skipperhuset), ein Café sowie ein aufregendes Küstenmuseum (Fredrenes Museum). Kunsthandwerk kann in Kirkehavn in einem Geschäft namens Fruenes Hus sowie in der Bittelille Galerie erworben werden. 

Brufjellhulene (die Höhlen der Blauen Berge)

Unweit von Flekkefjord liegt das Brufjellene. Dabei handelt es sich um Gletschertöpfe aus der Eiszeit vor über 20.000 Jahren, als die skandinavische Landmasse noch wesentlich tiefer und damit näher am Meeresspiegel lag als heute. Die Wanderung zu den Höhlen dauert etwa 20 Minuten. Denken Sie daran, ein Paar Wanderschuhe und eine Kamera mitzunehmen. Für Leute mit Höhenangst ist diese Tour nicht geeignet.

Flekkefjord Museum

Das Vest Agder Museum in Flekkefjord bietet Einblicke in die bewegte Geschichte der Region. In dem um 1720 erbauten Hauptgebäude sind Textilien, Geschirr und Möbel aus der Zeit zwischen 1700 und 1900 ausgestellt. Das Haus beherbergt Dauer- und Wechselausstellungen.

 Eingebettet zwischen dem Hauptgebäude und den Nebengebäuden befindet sich ein Garten, der zum Entspannen einlädt und in dem Sie an sonnigen Tagen einen Kaffee trinken können. 

Was passiert in Flekkefjord

Your Recently Viewed Pages
Ad
Ad
Ad