REISEWARNUNG! Wichtige Informationen über die Coronavirus-Situation in Norwegen.
Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway

Southern Norway Agder ARENDAL

Sørlandsleia - Der Seeweg zwischen Lyngør und Eydehavn

  • +47 37005544
  •  /  km From You
Overview

Bist du im eigenen Boot unterwegs, solltest du die Seestrecke "Sørlandsleia" ausprobieren. Südnorwegische Idylle pur!

Die Seestrecke zwischen Lyngør im Osten und Arendal im Westen heisst auf norwegisch Sørlandsleia. Übersetzt bedeutet dies der Südnorwegische Seeweg.

Entlang dieses Seeweges findet man Sørlandsidyllen an jeder Inselecke. Die Sørlandsleia beginnt in Lyngør mit dem Lyngør Leuchtturm als Ausgangspunkt. Dahinter folgt "Gata", die Wasserstrasse entlang welcher all die weissen Holzhäuser von Lyngør liegen.  Will man übernachten, kann man das entweder im Leuchtturm oder im Buchhotel - Bokhotellet Lyngørporten - auf dem Festland tun. Das Bokhotell Lyngørporten ist übrigens einen Besuch wert. 

Von "Gata" aus geht es weiter entlang des Lyngørfjords. Auf den Inseln an denen man vorbei kommt gibt es mehrere schöne Plätzchen. Toiletten findet man u.a. auf den Inseln Askerøya, Gjesøya und Borøya. Danach fährt man dem Snaresund entlang, wo es einen Badeplatz gibt. Von Snaresund folgt man der Seestrasse nördlich an der Tverrdalsinsel vorbei nach Kilsund. In Kilsund gibt es eine Marina und in der Nähe befindet sich auch das Staubø Kultursenter, wo man eine kleine Kaffepause einlegen kann im Sommer. 

Toiletten entlang der Strecke findet man meistens auf der Südseite der Inseln, also gegen das offene Meer hin. Dies ist auch Flosterøya der Fall. Der innere Weg führt dich nach Vrangsund, wo eine enge Passage nach Garta führt. Im Garthafjord gibt es einen Bootssteg für Besucher und Toiletten.   Weiter westlich liegt Eydehavn mit seinem Industriegebiet und Arendal Betriebshafen. Dieses Gebiet entstand 1913 auf grund der zwei Betriebe, die hier angelegt wurden: das  Schmelzwerkes, Arendal Smelteverk AS und der Betrieb Det Norske Nitridaktieselskap. Der Gründer hiess Sam Eyde. In Eydehavn gibt es ein Museum, welches das Leben des Industriearbeiters zeigt. Zusätzlich befindet sich im Neskilen eine Tankstelle direkt am Ufer. 

Der Seeweg "Sørlandsleia" ist eine sichere Meeresstrecke, welche mit roten und grünen Seezeichen von der Küstenwache gekennzeichnet ist. Die Seezeichen sind an für Freizeitboote kritischen Stellen angebracht bis hin nach Eydehavn. Von Eydehavn aus folgt man dem Tromøysund entlang nach Arendal. 


  • Last Updated:
  • Source: Arendal Turistkontor
Statens Kartverk, Geovekst og kommuner - Geodata AS
TripAdvisor Reviews
Traveler Reviews in partnership with TripAdvisor
Your Recently Viewed Pages