Dynamic Variation:
Offers
Choose Language
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
Oslo
Keep it cool in Oslo.
Photo: VisitOSLO

muteplay/pauseplay/pause
Campaign
Course
Event
Partner
Media
Meetings
Travel Trade
Ad

Adriana und Tor testen den urbanen Winter

Adriana Stanciu aus Rumänien und Tor Johansen aus den USA sind zwei der Gäste für #visitoslo2018. Sie probierten verschiedene Winteraktivitäten, die nur wenige Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Osloer Stadtzentrum entfernt sind.

Erst bummeln Sie noch in leichtem Schuhwerk durch die Innenstadt von Oslo, wenig später könnten Sie schon mit angeschnallten Skiern über den Wolken oder mit einem Schlitten auf der Rodelbahn von Korketrekkeren sein.

„Die perfekte Stadt, um so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen.“

Ein Gefühl von Olympia

Adriana, wie ging es dir, als du die 2000 Meter lange Rodelbahn hinuntergefahren bist? 
„Ich hatte kein ungutes Gefühl, nur eine Menge Spaß und Action im Winterwunderland von Oslo. Ich fühlte mich wie bei Olympia und wieder wie ein Kind. Und es dauerte nicht einmal zehn Minuten, um die zwei Kilometer nach Korketrekkeren herzufahren.“

Die verschneite Rodelbahn war nur eine Aufwärmrunde zum Skifahren, Snowboarden und Langlaufen? 
„Ja, und Skifahren stand ganz oben auf meiner Wunschliste. Ich bin im Oslo Winter Park zum ersten Mal in meinem Leben auf Skiern gestanden und es war großartig. Langlaufen durch den Wald war das Highlight meines Aufenthalts in Oslo. Was gibt es besseres als einen stillen Wald, reinen weißen Schnee und frische Luft? Ich habe mich hier in diesen Sport verliebt und möchte wieder langlaufen.“

Oslo
Oslo.
Photo: VisitOSLO

Wie gefällt dir die ungewöhnliche Mischung aus Natur und Stadtleben in Oslo? 
„Der Wald in der Nähe der Stadt macht Oslo zu einem magischen Ort. Es ist ein wunderbarer, natürlicher Spielplatz und ich beneide die Einwohner von Oslo um diese herrliche Kombination.“

Tor, wie hat deine tapfere Gruppe von #visitoslo2018 Zeit zum Essen gefunden? 
„Nach dem Rodeln war praktischerweise das Restaurant Frognerseteren gleich dort. Ich fand es sehr speziell und authentisch. Vom getrockneten Rentier bis zum Brot und Gemüse war alles sehr lecker. Aber das Highlight war für mich Rømmegrøt, ein norwegischer Sauerrahmbrei. Erst war ich zwar skeptisch, aber nur bis ich merkte, wie geschmackvoll der mit Zimt bestreute Brei ist. Das war ein absoluter Leckerbissen und wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich versuchen, ihn nach zu kochen.

Adriana, fühlst du dich nun fitter nach deinen sportlichen Leistungen?
„Für mich als Naturliebhaberin ist Olso die perfekte Stadt, um so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Und wenn ich das nächste Mal in Oslo bin, gibt es noch viel mehr zu tun.“

Welchen Rat gibst du zukünftigen Oslo-Besuchern?  
„Genießt die saubere, subarktische Landschaft und  zeigt Dankbarkeit und Wertschätzung für Menschen und Kultur. Die Nähe zur Natur und ein einfacher Lebensstil sind in Norwegen von großer Bedeutung. Lasst euch von der Natur verzaubern.“

Tor, wie unterscheidet sich Oslo von anderen Hauptstädten? 
„Oslos öffentliche Verkehrsmittel sind fantastisch. Es ist einfach und mühelos, sich fortzubewegen, besonders mit dem Oslo Pass. Ich war so beeindruckt. Und man kann oft zwischen Zug, Straßenbahn, U-Bahn und Bus wählen. Obwohl der Besuch so kurz war, konnte ich so schnell in der Stadt herumkommen, sodass ich sehr viel sehen und tun konnte. Alles dank eines gut geplanten und gut funktionierenden öffentlichen Nahverkehrsplans. Los Angeles kann einiges von Oslo lernen.“

Als die vielen Winteraktivitäten zu Ende gingen, kamen Tor, Adriana und der Rest der Gruppe von #visitoslo2018 in ihre warmen Zimmer im Radisson Blu Plaza Hotel. Die Lungen voll frischer Luft fiel Schlafen wie ein Stein nicht schwer.

 

Et innlegg delt av Tor Johansen (@torphoto)

Weitere Einblicke ins Abenteuer Oslo

Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang

Ad
Ad
Ad
Ad