REISEWARNUNG! Wichtige Informationen über die Coronavirus-Situation in Norwegen.
Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
An architectural drawing of the Munch Museum in Bjørvika in Oslo, Norway
The Munch Museum, Bjørvika in Oslo.
Photo: Estudio Herreros / Kultur- og idrettsbygg
An architectural drawing of the Munch Museum in Bjørvika in Oslo, Norway
The Munch Museum, Bjørvika in Oslo.
Photo: Estudio Herreros / Kultur- og idrettsbygg
Jahr der großen Eröffnungen

7 Gründe für eine Oslo-Reise 2020

Wollen Sie Edvard Munchs „Der Schrei“ sehen? Dann nichts wie hin ins brandneue Munch Museum! Aber das ist bei weitem nicht der einzige Grund, warum Oslo gerade 2020 einen Besuch wert ist: Es ist das Jahr der großen Eröffnungen – darunter eine außergewöhnliche Bibliothek und eine Indoor-Skihalle.

2020 ist in Oslo das Jahr der roten Teppiche, Abendkleider und Champagner. Es gibt wohl kaum einen aufregenderen Zeitpunkt, um die norwegische Hauptstadt zu besuchen: Gleich mehrere Langzeitprojekte werden 2020 erstmals für Besucher zugänglich. Hier sind sieben Gründe, gerade jetzt einen Städte-Trip nach Oslo zu buchen:

  1. 1. Das neue Munch Museum

    Architekten: Estudio Herreros​

    Edvard Munch zählt zu den bedeutendsten Künstler der Welt und das neue, hochmoderne Munch Museum im Stadtzentrum lässt die Herzen von Kunstliebhabern höherschlagen. Es ist eines der größten Museen der Welt, das einem einzelnen Künstler gewidmet ist. Drei Dauerausstellungen zeigen insgesamt etwa 28.000(!) Werke Edvard Munchs. Dazu kommen temporäre Ausstellungen mit Werken anderer namhafter zeitgenössischer Künstler, sowohl aus Norwegen als auch aus dem Ausland. Nehmen Sie sich Zeit – in elf Ausstellungsräumen auf sieben Etagen gibt es einiges zu sehen!

    Neben fantastischen Kunstwerken gibt es außerdem Konzerte, literarische Lesungen und andere kulturelle Aktivitäten und Veranstaltungen. Für Familien mit Kindern bietet das Museum lustige Kunstworkshops an. Wenn Sie eine Pause brauchen, schauen Sie ganz oben im Restaurant in der 13. Etage vorbei. Dies lohnt sich nicht nur wegen dem guten Essen, sondern vor allem wegen der spektakulären Aussicht.

    Das Munch Museum eröffnet im Herbst 2020.

  2. 2. Osloer Stadtbibliothek Deichman Bjørvika

    Architekten: Lund Hagem Arkitekter und Atelier Oslo

    In keinem anderen Land in Europa sind die Menschen so lesefreudig wie in Norwegen. Ein Grund dafür könnten die vielen öffentlichen Bibliotheken sein. Die neue Osloer Stadtbibliothek in Bjørvika ist definitiv eine der sehenswertesten Bibliotheken Norwegens und ein toller Grund, einmal wieder ein Buch zu lesen. Das moderne Gebäude dient als kostenloser Gemeinschaftsraum für Diskussionen, Workshops, Filmvorführungen und natürlich zum Lesen.

    Eröffnung im Frühjahr 2020.

  3. 3. Skihalle SNØ

    Architekten: Halvorsen & Reine

    Besuchen Sie Oslo im Sommer? Sie können trotzdem Skifahren gehen! 20 Minuten mit dem Zug von der Osloer Innenstadt entfernt hält die Indoor-Skihalle SNØ Pisten, einen Geländepark und Langlaufloipen für alle Schwierigkeitsgrade bereit. Der Name „snø“ bedeutet übrigens – wie Sie vielleicht geahnt haben – Schnee.

    Die Arena ist seit Januar 2020 ganzjährig geöffnet.

  4. 4. Kulturdestination Ramme

    Architekten: Enerhaugen Arkitekter

    Ramme ist ein brandneues kulturelles Reiseziel 40 Kilometer südlich von Oslo. Der Hof war einst im Besitz von Edward Munch – er malte hier einige seiner berühmtesten Werke. „Der Platz, den ich habe, ist fast der schönste entlang der gesamten Küste“, schrieb er 1910 an seine Tante Karen. In Ramme geht es aber nicht nur um Munch, sondern auch um Kunstausstellungen, Theaterstücke, Konzerte und andere kulturelle Aktivitäten. Während Sie hier sind, können Sie im Ramme fjordhotell übernachten, Bio-Lebensmittel vom hauseigenen Hof Ramme gård probieren und einen Spaziergang durch den Wald oder den Park machen.

    Eröffnung im Frühjahr 2020 mit einer großen Munch-Ausstellung in Kooperation mit dem Munch-Museum.

  5. 5. Das Klimahaus im Botanischen Garten

    Architekten: Lund Hagem Arkitekter und Atelier Oslo

    Erfahren Sie alles über das Klima im neuen Klimahaus im Botanischen Garten von Oslo, etwa 20 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Die Hauptzielgruppe sind junge Menschen, aber auch für einen Familienausflug ist das Museum gut geeignet. Hier lernen Sie nicht nur über die Auswirkungen des Klimawandels, sondern auch über Lösungen. Informieren Sie sich und finden Sie heraus, was jeder einzelne für unseren Planeten tun kann.

    Eröffnung im Frühjahr 2020 als Teil des Naturhistorischen Museums.

  6. 6. Der neue Dirigent der Osloer Philharmoniker

    Die Erwartungen an den erst 23-jährigen neuen Chefdirigenten der Osloer Philharmonie, Klaus Mäkelä, sind groß. „Mit seinem profunden musikalischen Können und seinen starken künstlerischen Interpretationen hat er sich bereits auf dem internationalen Parkett ausgezeichnet“, sagt Ingrid Røynesdal, CEO der Osloer Philharmonie.

    Seine offizielle Amtszeit bei den Osloer Philharmonikern tritt Klaus Mäkelä im August 2020 an. Konzerte gibt er bereits ab Februar. Sichern Sie sich am besten gleich Ihre Tickets!

  7. 7. Das neue Nationalmuseum

    Architect: Kleihues + Schuwerk

    Okay, diese Eröffnung ist erst im Jahr 2021. In der Zwischenzeit können Sie aber schon das Informationszentrum Mellomstasjonen in der Nähe von Aker Brygge besuchen. Hier erfahren Sie, wie sich das größte Kunstmuseum der Nordischen Länder entwickelt. Wenn es fertig ist, werden unter diesem Dach die Sammlungen der Nationalgalerie, des Museums für zeitgenössische Kunst und des Norwegischen Museums für dekorative Kunst und Design zu sehen sein. An Führungen und Künstlergesprächen können Sie bereits ab 2020 teilnehmen.

Darf es noch mehr Norwegen sein?

Es gibt noch vieles mehr zu entdecken. Neben Oslo sind auch diese beiden Orte eine klare Reiseempfehlung für 2020:

Die Vøringsfossen-Treppenbrücke in Hardanger

Architekten: Carl-Viggo Hølmebakk AS arkitektkontor

In der Region Hardangerfjord gibt es bald eine neue 42 Meter lange Treppenbrücke mit 99 Stufen. Diese soll Besuchern einen spektakulären Blick auf den Wasserfall Vøringsfossen bieten – und zwar von oben! Über die neue Treppe können Sie dann um den Wasserfall herumgehen. Die Aussicht auf dieser etwa einen Kilometer langen Rundtour wird Ihnen den Atem rauben!

Die Brücke wird 2020 eröffnet. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

An architectural drawing of a man standing on the new Vøringsfossen staircase bridge in the Hardangerfjord region, Norway
Vøringsfossen staircase bridge.
Photo: Carl Viggo Holmebakk AS arkitektkontor

Das Hurtigruten-Museum auf den Vesterålen

Architekten: LINK arkitektur AS

In Stokmarknes auf den Vesterålen (in der Nähe der Lofoten) entsteht ein brandneues Museumsgebäude aus Glas und Stahl für das Hurtigruten-Museumsschiff MS Finnmarken. Das 3600 Quadratmeter große Gebäude schützt das 1956 erbaute Schiff und beherbergt spannende Ausstellungen zur Geschichte von Hurtigruten. Machen Sie einen Rundgang durch das Schiff und besuchen Sie die alte Cafeteria.

Eröffnung im Sommer 2020.

An architectural drawing of the Hurtigruten museum building around the ship MS Finnmarken. Stokmarknes, Vesterålen
Hurtigruten museum in Vesterålen.
Photo: LINK arkitektur AS

ANZEIGE: Reisen Sie mit DFDS Seaways über den Seeweg nach Norwegen.
Für Kulturbegeisterte ist eine Übernachtung im Nordic Choice Hotel Amerikalinjen eine Überlegung wert. Es wurde von Condé Nast als bestes Hotel bei den Readers‘ Choice Awards 2019 ausgezeichnet.

Oslo

Norwegens Hauptstadt und größte Stadt ist ein kosmopolitisches Zentrum mit einer Fülle von Weltklasse-Architektur, Museen und Restaurants.

Als eine der am schnellsten wachsenden Städte Europas in diesem Jahrzehnt strotzt Oslo vor neuen Stadtvierteln und hippen Food-, Mode- und Kunstszenen.

Obwohl immer mehr neue imposante Wahrzeichen dazukommen, ist Oslo immer noch eine Stadt im Grünen.

Erfahren Sie mehr über Oslo.

So geht die Reise weiter
in der Oslo-Region

Profitieren Sie von diesen Top-Angeboten

Hier finden Sie eine Auswahl an vertrauenswürdigen Anbietern, die mit Visit Norway kooperieren und Ihnen mit vollem Einsatz einen angenehmen Urlaub bereiten.

Planen Sie Ihre Reise nach Oslo

Scrollen Sie sich durch oder gehen Sie direkt zu:
Die Metropole Oslo | Aktivitäten in Oslo | Unterkünfte in Oslo | Essen und Trinken in Oslo

 

×
  • Filters
    Filter Your Search
    TripAdvisor Symbol
    • Show More
    • No available filters
    • Show More
    • No available filters
    Clear Filters
  • View
  • Sort By
Filter Your Search
TripAdvisor Symbol
  • Show More
  • No available filters
  • Show More
  • No available filters
Clear Filters
Back To Top

Erfahren Sie mehr

Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang