Dynamic Variation:
Choose Language
Search

Entdecken Sie die Hochebenen mit dem Fahrrad

Erleben Sie das Gefühl von Freiheit, wenn Sie sich in den Bergen von FjellNorway der Herausforderung stellen.

Die besten Radregionen bringen die besten Radfahrer hervor – so wie Edvald Boasson Hagen. Ist es nur Zufall, dass viele der besten Radprofis aus Fjellnorwegen kommen?

Hunderte Kilometer Bergstraßen warten auf Sie und Ihr Fahrrad, von familienfreundlichen Strecken bis hin zu spektakulären Wegen und Mountainbike-Strecken mit starkem Gefälle. Detaillierte Radfahrkarten und markierte Routen weisen Ihnen den Weg durch FjellNorway.

Die Region bietet Radabenteuer für jeden Geschmack. Die breite Auswahl an Möglichkeiten, darunter sanfte Bauernhofwege, steile Abfahrtstrecken mit Liftservice, Radrouten von Hütte zu Hütte und Bergpfade. Wenn Sie asphaltierte Strecken bevorzugen, stehen Ihnen zahlreiche ländliche Straßen zur Verfügung. Viele Leute sind der Meinung, dass die landwirtschaftlichen Wege und Straßen in FjellNorway besonders gute Radrouten sind, da auf ihnen kaum Verkehr herrscht.

In den verschiedenen Regionen von FjellNorway wurden große Anstrengungen unternommen, Karten der regionalen Radrouten zu entwickeln und Wegweiser aufzustellen. Sie können sicher und auf eigene Faust zu Touren starten oder an geführten Fahrradausflügen teilnehmen, sowohl mit als auch ohne Gepäcktransport. Sie können längere Zeit an einem Ort bleiben und haben dann immer noch eine Reihe von Touren zur Auswahl. Im Sommer können Sie an einigen Stellen Ihr Fahrrad mit auf den Skilift nehmen und anschließend tief in die Bergwelt radeln. Wenn Sie auf der Suche nach einer spannenden Erfahrung sind, könnte das Downhill-Fahren genau das Richtige für Sie sein.

Die britische Tageszeitung "The Guardian" hat den Sognefjellsveien zu einer der weltbesten Radrouten gewählt. Diese Route ist eine naturnahe Abenteuerreise zwischen den Fjorden und Bergen. Und sollten Sie zwischendurch mal erschöpft sein, können Sie einen der lokalen Busse nehmen und einen Teil der Strecke auf vier Rädern zurücklegen.

In den meisten Destinationen können Fahrräder gemietet werden, einige Verleihe bieten auch spezielle Fahrräder für das Downhill-Fahren an. Probieren Sie in diesem Sommer doch einfach mal etwas Neues aus. Legen Sie die Polsterung an und steigen Sie auf Ihr Downhill-Fahrrad.

Radfahren rund um den Mjøsa, Norwegens größten See

Sie können den gesamten Mjøstråkk-Weg entlang fahren, der Sie durch die bewaldeten Hügel entlang des Mjøsa-Sees bringt. Die ausgeschilderte Strecke ist 250 Kilometer lang und führt über asphaltierte Straßen.

Die Radtour kann mit dem Skibladner kombiniert werden, dem weltweit ältesten noch in Betrieb befindlichen Raddampfer, sowie mit dem Zug. Die Route führt vorbei an mehreren Orten, an denen gute hausgemachte Speisen sowie Unterkünfte angeboten werden, und die zusätzlich über eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und ein kulturelles Erbe verfügen.

Karten sind erhältlich bei den lokalen Touristinformationen.

Abenteuer in den Bergen und Wäldern rund um Lillehammer

Nur wenige Orte bieten so leicht verfügbare Abenteuer wie Lillehammer. Unberührte Berge und Wälder sind von hier aus leicht zu erreichen.

Die Region Lillehammer ist bekannt für berühmte Orte wie Sjusjøen, Nordseter, Øyerfjellet und Hafjell, Skeikampen, Gålå, Rondane und viele mehr. Auf beiden Seiten des Tals Gudbrandsdalen gibt es riesige Netzwerke aus Pfaden, Waldwegen und kleinen Straßen, die ideal für das Radfahren sind. Nutzen Sie Ihr Hotel, Ihren Berggasthof, eine Bushaltestelle oder einen Parkplatz als Ausgangspunkt, und starten Sie zu Ausflügen, die Ihren Wünschen entsprechen und zu Ihnen passen.

Zahlreiche Radwege decken das städtische Lillehammer ab, zudem sind auch längere Touren möglich, wie etwa auf dem Peer Gynt-Pfad von Skåbu nach Skeikampen, über die hohen Berghänge von Hafjell, sowie auf einzelnen Wegen in Skeikampen. Der Hafjell Bike Park bietet einige der besten Strecken Europas und war schon mehrfach Austragungsort von Mountainbike-Weltmeisterschaften – sogar die Weltmeisterschaft 2014 fand hier statt. 

Erfahren Sie mehr über Radfahren in der Region Lillehammer.

"Cyclists Welcome" in Valdres

Die Destination Valdres wurde als eine "Cyclists Welcome"-Destination zertifiziert. Hier finden Sie alles von sanften, ländlichen Straßen bis hin zu steilen, spektakulären Bergpässen. Besonders Stølsvidda ist sehr zu empfehlen. Hier können Sie Radfahren mit Wandern, Angeln, Bauernhof-Besuchen sowie mit interessanten kulinarischen und kulturellen Erlebnissen kombinieren. Eine Fahrradkarte ist bei der örtlichen Touristinformation erhältlich.

Erfahren Sie mehr über Radfahren in Valdres.

Radeln Sie auf ruhigen Nebenstraßen

In Rondane, Dovrefjell und Jotunheimen finden Sie gute Alternativen zu den viel befahrenen Hauptstraßen, darunter zahlreiche Wald- und Landwirtschaftswege in den Bergen und Tälern. Sie können außerdem an den Fuß des Berges Snøhetta fahren.

Erfahren Sie mehr über den Aussichtspunkt SNØHETTA.