Dynamic Variation:
Offers
x

There was not an exact match for the language you toggled to. You have been redirected to the nearest matching page within this section.

Choose Language
Toggling to another language will take you to the matching page or nearest matching page within that selection.
Search & Book Sponsored Links
Search
or search all of Norway
Hiking in Vesterålen
Måtind, Andøy, Vesterålen.
Photo: Bjørn Eide/visitvesteralen.com
Campaign
Course
Event
Partner
Media
Meetings
Travel Trade

Wandern bei Tag und Nacht

In Nordnorwegen wird es im Sommer dank der Mitternachtssonne nie dunkel. Genießen Sie Fjorde, Berge, Hochebenen und unzählige Inseln in einem ganz neuen Licht – die Region ist eine 1000 Kilometer lange Schatztruhe, die Wanderern unbegrenzte Möglichkeiten bietet.

Anreise und Mobilität vor Ort

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website von Nordnorwegen.

  • Northern Norway cycling/hiking car

    Mit dem Auto

    Auch mit dem Auto lässt sich die malerische Landschaft Nordnorwegens gut erkunden – doch denken Sie daran, dass die Städte oft weiter voneinander entfernt sind, als man annehmen könnte. Mietwagen gibt es in allen Flughäfen Nordnorwegens.

  • Northern Norway cycling/hiking boat

    Mit dem Schiff

    Eine weitere Möglichkeit ist die Schiffslinie Hurtigruten, die an 25 Häfen in Nordnorwegen festmacht, einschließlich Vesterålen, Tromsø, Hammerfest, Nordkinn und Kirkenes.

  • Northern Norway cycling/hiking plane

    Mit dem Flugzeug

    Es gibt Flughäfen in Bodø, Harstad/Narvik, Tromsø, Alta, Kirkenes und Longyearbyen sowie 20 Flughäfen mit kurzen Landebahnen. Die Reisezeit von Oslo nach Tromsø dauert etwa eine Stunde und 45 Minuten.

Sicherheit in den Bergen

Neun einfache Faustregeln für sicheres Heimkehren:

Norwegen ist ein einzigartiges Trekking-Eldorado mit unberührten Landschaften, Bergen, Tälern und Fjorden. Bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen, werfen Sie einen Blick auf diese Tipps:

  1. Informieren Sie andere über Ihre Wanderroute.
  2. Passen Sie die geplante Route Ihrer Kondition an.
  3. Achten Sie auf Wetterprognose und Lawinenwarnungen.
  4. Stellen Sie sich auch bei Kurztouren auf Schlechtwetter und Frost ein.
  5. Bringen Sie Ausrüstung, um sich selbst und anderen zu helfen.
  6. Wählen Sie sichere Routen. Erkennen Sie Lawinengebiete und unsicheres Eis.
  7. Nutzen Sie Karte und Kompass. Kennen Sie immer Ihre Position.
  8. Drehen Sie im Zweifelsfall rechtzeitig um – das ist keine Schande.
  9. Teilen Sie sich die Kräfte ein. Suchen Sie bei Bedarf eine Unterkunft.

Lesen sie die detaillierte Beschreibung des Bergkodex.

Nordnorwegen bietet noch viel mehr

Es gibt hier so viel zu erkunden – warum erst bis zum Urlaub warten, um zu entdecken, was Ihnen gefallen könnte?  Filtern Sie Ihre Suche und werfen Sie einen Blick auf die Angebote.

×
Your Recently Viewed Pages

Zurück zum Anfang