Dynamic Variation:
Book
Choose Language
Search & Book
Search
or search all of Norway
Safety first Preikestolen
Credits
Safety first.
Photo: Kristian Paulsen (selvestepaulsen.no) / Bleed / visitnorway.com
Campaign
Partner

Wichtige Tipps für eine erfolgreiche Bergtour im Sommer

Die majestätischen Berge und malerischen Fjorde Norwegens sind in aller Welt bekannt. Doch eine Wanderung in den norwegischen Bergen ist eine ernste Angelegenheit! Selbst für die Fittesten unter uns kann sie zur Herausforderung werden. Eine gute Vorbereitung ist daher das A und O. Packen Sie immer eine geeignete Wanderausrüstung sowie genügend Proviant und Getränke ein. Bevor Sie loswandern, prüfen Sie die Wetterprognosen. Frohes Wandern!

Richtig anziehen  

Packen Sie immer wind- und wetterfeste Regenkleidung ein. So sind Sie auf wechselnde Wetterbedingungen eingestellt. Eine unterste Schicht aus Wolle ist ratsam. Sie hält Sie warm, auch wenn Sie mal nass werden. Jeans und Turnschuhe dagegen sollten Sie zu Hause lassen; sie eignen sich nicht für die norwegischen Berge. Denken Sie bitte daran, Ihren Müll wieder mitzunehmen. So tragen Sie dazu bei, dass unsere Berge und die Natur auch in Zukunft erhalten bleiben. Ganz oben in den Rucksack gehört ein Erste-Hilfe-Set, damit Sie im Notfall schnell darauf zugreifen können. So gut vorbereitet und richtig ausgestattet kann es endlich losgehen – wir wünschen Ihnen eine wundervolle Wandererfahrung!

Wetterprognosen prüfen

Auch wenn zu Beginn Ihrer Wanderung die Sonne lacht – oben auf dem Gipfel kann es stürmisch zugehen. Wir empfehlen allen Wanderern, mindestens einen zweitägigen Aufenthalt an allen Wanderzielen einzuplanen. So erhöhen sich Ihre Chancen, bei angenehmen und sicheren Wetterbedingungen zu wandern. Sprechen Sie mit den Einheimischen und fragen Sie nach, ob es etwas gibt, was Sie vor Ihrer Wanderung wissen sollten.

 

Hören Sie auf den Rat der Einheimischen

Sie sind noch nicht so wandererfahren oder wissen nicht, ob Sie die Strecke im Alleingang wagen sollten? Dann schließen Sie sich unseren geführten Touren an. Ein guter Wanderführer kann auch einen schlechten Tag zu einer fantastischen Erfahrung machen. Wenn Sie ohne Wanderführer unterwegs sind, schweifen Sie bitte nie vom Hauptweg ab. Auch wenn am Ausgangspunkt Ihrer Wanderung Sonnenschein und leichte Bewölkung vorhergesagt wird, können Sie unterwegs von Wind und Regen überrascht werden. Deshalb: Fragen Sie Leute, die mit den örtlichen Bergen vertraut sind, nach den Wetterbedingungen, bevor Sie losziehen.

Vorbereitung ist alles

Die norwegische Natur ist für alle da. Jeder kann sie kostenlos genießen, doch sie ist auch verletztlich. Nehmen Sie alles, was Sie mitgebracht haben, auch wieder mit, und hinterlassen Sie die Natur so, wie Sie sie vorgefunden haben. Bleiben Sie immer auf den markierten Wanderwegen und begegnen Sie Pflanzen und Tieren mit Respekt. Und wer sich jetzt noch mit den nachfolgenden Tipps vertraut macht, ist marschbereit!

 

Jotunheimen Jotunheimen
Credits
Jotunheimen.
Photo: Terje Rakke/Nordic Life AS - Visitnorway.com

Tipps für Wanderziele

Hier finden Sie viele nützliche Infos über einige beliebte Ausflugsziele, an denen das Motto „Sicherheit geht vor“ gilt. Beherzigen Sie unsere Tipps – sie bereiten Sie auf eine sichere Wanderung vor! 


Der norwegische Berg-Kodex

Wenn Sie in die norwegische Berge wandern gehen ist es gut sich mit dem norwegischen Bergkodex vertraut zu machen. Der Kodex kann im ganzen Jahr angewandt werden und stell sicher, dass Sie gut vorbereitet sind, wenn etwas unerwartetes während des Ausflugs passiert.

Neun einfache Faustregeln für sicheres Heimkehren:

Norwegen ist ein einzigartiges Trekking-Eldorado mit unberührten Landschaften, Bergen, Tälern und Fjorden. Bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen, werfen Sie einen Blick auf diese Tipps:

  1. Informieren Sie andere über Ihre Wanderroute.
  2. Passen Sie die geplante Route Ihrer Kondition an.
  3. Achten Sie auf Wetterprognose und Lawinenwarnungen.
  4. Stellen Sie sich auch bei Kurztouren auf Schlechtwetter und Frost ein.
  5. Bringen Sie Ausrüstung, um sich selbst und anderen zu helfen.
  6. Wählen Sie sichere Routen. Erkennen Sie Lawinengebiete und unsicheres Eis.
  7. Nutzen Sie Karte und Kompass. Kennen Sie immer Ihre Position.
  8. Drehen Sie im Zweifelsfall rechtzeitig um – das ist keine Schande.
  9. Teilen Sie sich die Kräfte ein. Suchen Sie bei Bedarf eine Unterkunft.

Lesen sie die detaillierte Beschreibung des Bergkodex.

Summer hiking packing list Summer hiking
Credits
Summer hiking packing list.
Photo: Kristian Paulsen (selvestepaulsen.no) / Bleed / visitnorway.com

PACKLISTE FÜR IHRE SOMMERWANDERUNG

Mit einem guten Rucksack und der richigen Wanderausrüstung sind Sie für eine wundervolle Erfahrung in den Bergen zünftig ausgestattet. Ihr Rucksack sollte ein Fassungsvermögen von 30 Litern haben. So haben Sie genügend Platz für alles, was Sie brauchen.

KLEIDUNG

  • Wanderschuhe
  • Wind- und wetterfeste Jacke und Hose
  • Wollene Unterwäsche und Wollpullover
  • Zusätzliche Kleidung und Socken zum Wechseln
  • Kappe, Schal und Handschuhe

​AUSRÜSTUNG

  • Genügend Proviant und Getränke für die gesamte Wanderung
  • Ein aufgeladenes Handy im Plastikbeutel zum Schutz vor Nässe
  • Kleine Stirnlampe plus Ersatzbatterien
  • Sonnenbrille and Sonnenschutzmittel
  • Plastiktüten für Müll und andere Dinge
  • Erste-Hilfe-Set und viele Blasenpflaster
  • Wanderkarte und Kompass
  • Taschenmesser
  • Nordic-Walking-Stöcke – für besseres Gleichgewicht in rauem Gelände

Top mistakes tourists make Top mistakes tourists make
Credits
Top mistakes tourists make.
Photo: Film production: Kristian Paulsen (selvestepaulsen.no) / Bleed / visitnorway.com

DOS & DONT’S

Jahr für Jahr ziehen ehrenamtliche Rettungskräfte in die Berge, um Touristen zu bergen, die übermüdet oder verletzt sind, nicht wissen, welchen Weg sie einschlagen sollen oder Probleme wegen aufkommender Dunkelheit haben. Häufig tragen diese „Wanderer“ normale Alltagskleidung und haben keine geeignete Wanderausrüstung dabei. Bevor Sie in die norwegischen Berge ziehen, sollten Sie sich daher mit einigen Dingen vertraut machen.

RICHTIGE VERHALTENSWEISE:

  • Erkundigen Sie sich über die Länge und Dauer Ihrer geplanten Strecke und wie fit Sie dafür sein sollten
  • Prüfen Sie die Wetterbedingungen und hören Sie immer auf den Rat der Einheimischen, die in den dortigen Bergen leben
  • Kaufen oder mieten Sie sich die geeignete Ausrüstung für Ihre Wanderung
  • Packen Sie immer genügend Proviant, Getränke und Kleidung zum Wechseln in Ihren Rucksack
  • Erkundigen Sie sich über die Möglichkeit, sich einer geführten Tour anzuschließen

FALSCHE VERHALTENSWEISE:

  • Tragen Sie keine Jeans, Turnschuhe oder sonstige Alltagskleidung
  • Beginnen Sie Ihre Wanderung nicht zu spät am Tag, um zu vermeiden, dass Sie in die Dunkelheit geraten
  • Begeben Sie sich nie auf Wanderschaft, wenn Sie körperlich nicht fit sind oder sich unwohl fühlen
  • Verlassen Sie sich nicht auf Landkarten im Handy, denn in den Bergen gibt es oft kein Funknetz
  • Hinterlassen Sie keine Spuren – hierzu gehört auch Ihr Müll

Your Recently Viewed Pages